Handballclub Oppenweiler Backnang
Bezirksmeister will mit Sieg in die Sommerpause
| 20.04.2017      | Aktive      | Alexander Hornauer 
Die Handballsaison auf Bezirksebene geht dem Ende zu, in der Gemeindehalle in Oppenweiler finden am Wochenende aber noch einmal eine ganze Reihe von Spielen statt. Mal geht es um die Ehre, in einigen Duellen ist aber auch noch richtig Pfeffer drin.
Freut sich besonders aus Spiel gegen den SKV Oberstenfeld III: Robin Büchler, der sich nicht nur eigene Torerfolge, sondern auch spektakuläre Zuspiele für seine Mitstreiter aus der vierten Mannschaft vorgenommen hat. (Foto: A. Hornauer)

Männer, Bezirksliga: HC Oppenweiler/Backnang II – SKV Oberstenfeld II. Meisterschaft und Landesliga-Aufstieg sind unter Dach und Fach, trotzdem wollen die Handballer des HCOB II im letzten Rundenspiel nicht vom Gaspedal gehen und den siebten Sieg in Serie einfahren. „Wir haben uns vorgenommen, uns selbst und unseren Zuschauern einen schönen Abschluss zu schenken“, sagt Spielertrainer Sebastian Forch. „Wir nehmen das Spiel ernst, wollen es aber auch genießen und danach eine gelungene Runde feiern.“ Die Mannschaft aus Oberstenfeld sei schwer einzuschätzen, weil sie zuletzt mit Spielern aus dem eigenen Württembergligateam antrat, um nicht künftig in der Bezirksklasse antreten zu müssen. Beim HCOB II sind auch alle Akteure fit. Gespielt wird am Samstag um 17.30 Uhr in der Gemeindehalle in Oppenweiler.

Bezirksklasse: HC Oppenweiler/Backnang III – TV Möglingen. Der HCOB II hat sich durch zwei Siege hintereinander aller Abstiegssorgen entledigt, steht mit 21:19 Punkten ohnehin gut da, aber in diesem Jahr ging es in der Bezirksklasse außerordentlich eng zu. Eine Endplatzierung zwischen Rang vier und acht ist möglich. Im Heimspiel gegen den TV Möglingen kann sich der Gastgeber am Samstag (14 Uhr, Gemeindehalle Oppenweiler) als Spielverderber positionieren, da die Gäste mit einem Sieg den Aufstieg in die Bezirksliga amtlich machen könnten. „In erster Linie geht’s uns allerdings für uns selbst darum, im letzten Heimspiel der Runde eine gute Leistung und auch ein gutes Ergebnis zu erreichen“, sagt Trainer Sebastian Merk.

Kreisliga A: HC Oppenweiler/Backnang IV – SKV Oberstenfeld III. Bei HB Ludwigsburg III bekleckerte sich der Meister nicht mit Ruhm, „immerhin haben wir durch Kampfgeist ein Unentschieden gerettet“ (Spielertrainer Tobias Hahn). Zum Abschluss will er sich mit seinem Team nochmals von der besten Seite präsentieren und den 18. Sieg im 22. Spiel einfahren. Gegner SKV Oberstenfeld III ist Vorletzter, droht abzusteigen, hat deshalb leistungsstarke Spieler reaktiviert, insofern rechnet Hahn mit einer schwierigen Aufgabe, verspricht aber auch vollen Einsatz, „denn wir wollen nach dem Spiel die Meisterschaft feiern, und das geht mit einem Sieg besser.“ Gespielt wird am Samstag um 15.45 Uhr in der Gemeindehalle in Oppenweiler. Die Gastgeber sind gut aufgestellt, müssen lediglich auf Daniel Wolf, Alexander Lobes, Jona Büchler und Yanik Schaible verzichten.

Frauen, Bezirksliga: HC Oppenweiler/Backnang – SG BBM Bietigheim IV. Weil die HCOB-Frauen zuletzt wenig punkteten, ist die weitere Zugehörigkeit zur Bezirksliga noch nicht sicher. Um nicht auf die Ergebnisse anderer Mannschaften achten zu müssen, hofft Trainer Martin Frase am Sonntag um 17 Uhr (Gemeindehalle Oppenweiler) auf einen Heimsieg gegen die um zwei Punkte und zwei Plätze besser aufgestellte Mannschaft aus Bietigheim, die ihr Ticket für ein weiteres Jahr in der Liga schon in der Tasche hat. Personell gibt es einige Baustellen bei der Mannschaft von Trainer Martin Frase, denn die weibliche A-Jugend hat im Nachrückverfahren einen Platz für die Qualifikationsrunde zur Baden-Württemberg-Oberliga erhalten. Einige Spielerinnen aus diesem Team sind bereits Stützen der Bezirksligamannschaft und fehlen. Vielleicht muss die eine oder andere Spielerin aus der Ü30-Mannschaft reaktiviert werden, wobei auch diese am Sonntag etwas überraschend an der gemeinsamen Endrunde der Bezirke Enz/Murr und Stuttgart/Rems teilnehmen darf. Ganz egal, in welcher Formation, eines stehe bereits fest, erklärt Trainer Frase: „Wir werden alles geben, um diese beiden Punkte einzufahren und die Saison anschließend als Lehrjahr abhaken zu können.“

Bezirksklasse: HC Oppenweiler/Backnang II – SKV Oberstenfeld. Auch die zweite Mannschaft des HCOB hat, analog zum ersten Team, personelle Lücken zu verkraften. Trainer Sebastian Blocher ist selbst mit der A-Jugend unterwegs. Er ist guter Dinge, dass sich seine verbleibenden Spielerinnen am Sonntag (15 Uhr, Gemeindehalle Oppenweiler) ordentlich ins Zeug hängen, eine Glanzleistung wie zuletzt – beim Aufstiegskandidaten SV Oßweil II gelang ein überraschender Sieg – erwartet er aber nicht: „Aufgrund der vielen Ausfälle sind die Oberstenfelderinnen favorisiert.“


         
murrelektronik.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngriva_gmbh_engineering.pngvolksbank_backnang.pngaspa_gruppe.pngwws.pnghans-peter_merkle.pngautohaus_mulfinger.png
kreissparkasse.pngmerkle_erdbau.pnghaller_loewenbraeu.pngwindmueller.pngbn_tapes_labels.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.pnghabeko.pngwolf_architekten.png
rewe_schneeberger.pngsuewag_energie.pnghahn_automobile.pngstoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkunberger.pngintersport_hettich.pngkempa.pngwm-sportzentrum.pngbodystreet.png
kravag.pngwildbadquelle.pngburger_schloz.pngmbo.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngschrott_gogel.pngschlosserei_haupt.pngscs.pngstuckateur_fischer.png
ahg-klinik_wilhelmsheim.pngoptik_jaudes.pngtextilprint_heinrich.pngalbotec.pngapotheke_im_gesundheitszentrum.pngauto_ziebart.pngautohaus_moehle.pngbeis_creations.pngmaler_horlacher.png
primus.pngstadtblick.pngstreker_natursaft.pngwaldheim_gaststaette.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstadtwerke_backnang.pngwonnemar.pngfrank_bau.png 
HC Oppenweiler/Backnang 2015 · Kontakt · Impressum