Handballclub Oppenweiler Backnang
N├Ąchstes
Spiel

HCOB ÔÇô TV Hochdorf
25.11. ┬Ě 20 Uhr ┬Ě Karl-Euerle-Halle Backnang
Zahlreiche W├╝rttemberg-Duelle f├╝r den HCOB
| 14.06.2017      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Der Deutsche Handball-Bund hat die Einteilung der Staffeln f├╝r die kommende Drittliga-Saison vorgenommen. Der HC Oppenweiler/Backnang spielt wie in den vergangenen beiden Jahren in der S├╝dstaffel und bestreitet zahlreiche Nachbarschaftsduelle gegen Teams aus W├╝rttemberg. Einzig komplett neuer Gegner ist der TuS 04 Dansenberg aus Rheinland-Pfalz.
Trifft mit dem HCOB in der kommenden Runde wieder auf den Nachbarn SV Salamander Kornwestheim: Chris Hellerich. (Foto: A. Becher)

In der vergangenen Runde bestritten die HCOB-Handballer w├╝rttembergische Duelle mit dem VfL Pfullingen, dem TSB Horkheim und HBW Balingen-Weilstetten II. Diese Begegnungen stehen auch in der kommenden Runde wieder auf der Agenda. Mit den Aufsteigern SV Salamander Kornwestheim und TSV Neuhausen/Filder sowie Zweitligaabsteiger TV Neuhausen/Erms finden sich nun gleich drei weitere Teams aus dem Verbandsgebiet des HVW in der Dritten Liga wieder. Die Zahl der Duelle mit nachbarschaftlichem Charakter hat sich f├╝r den Club aus dem Murrtal damit verdoppelt. HCOB-Vorstandsmitglied Dirk Hail sagt: ÔÇ×Wenn f├╝r uns auch jedes Drittligaspiel ein Highlight ist, so freuen wir uns ├╝ber diese Derbys nat├╝rlich ganz besonders.ÔÇť

Die einzige Mannschaft, gegen die weder der TV Oppenweiler noch der HC Oppenweiler/Backnang in der Vergangenheit bereits um Punkte gespielt haben, ist der TuS 04 Dansenberg. Der Club aus dem s├╝dwestlich gelegenen Stadtteil von Kaiserslautern hat als Meister der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar den Aufstieg in die Dritte Liga geschafft. Auf hochklassigem Parkett ist er nicht neu, geh├Ârte in den 80er Jahren der zweiten Bundesliga an und war ├╝ber Jahre hinweg eine feste Gr├Â├če in der Regionalliga S├╝dwest. Dansenberg bildet gemeinsam mit dem TV Hochdorf und der TSG Ha├čloch die Pf├Ąlzer Troika in der S├╝dstaffel der Dritten Liga.

Einen Aderlass musste unterdessen die Fraktion aus Nordbaden verkraften. Wohl spielen die TGS Pforzheim, die SG Nu├čloch, die SG Kronau/├ľstringen II und die HG Oftersheim/Schwetzingen weiterhin in dieser Klasse, die in der Gemeinde Hirschberg beheimateten Teams TV Germania Gro├čsachsen und SG Leutershausen wurden allerdings der Ostgruppe zugeordnet. Das bringt diesen Vereinen auf der einen Seite eine Reihe von Nachbarschaftsduellen gegen Teams aus dem s├╝dhessischen Raum ein, zugleich hei├čt es rund 500 Kilometer weite Fahrten zum SC Magdeburg II und zum SV Anhalt Bernburg zu absolvieren. F├╝r Leutershausen ist es die n├Ąchste kalte Dusche, nachdem erst zuletzt trotz der f├╝r einen Aufsteiger beeindruckenden Ausbeute von 32:44 Punkten der Verbleib in der zweiten Liga nicht erreicht worden war.

Die S├╝dstaffel wiederum wird vervollst├Ąndigt durch den s├╝dbadischen Drittliga-Dinosaurier SG K├Ândringen/Teningen sowie durch die bayerische Mannschaft TuS F├╝rstenfeldbruck. Der aktuelle Bayernmeister HC Erlangen II spielt (wie auch der HSC Bad Neustadt und der HSC 2000 Coburg II) in der Oststaffel.

Die Einteilung der 64 Mannschaften in vier Staffeln wurde von der Spielkommission des Deutschen Handball-Bundes (DHB) unter Leitung von Horst Keppler aus Oberstenfeld und Michael Kulus aus Hohen Neuendorf (bei Berlin) vorgenommen. Traditionell ist das eine anspruchsvolle Aufgabe, da sich die Vereine nicht gleichm├Ą├čig ├╝ber das Bundesgebiet verteilen, sondern sich in bestimmten Regionen ballen.

Alle Teams auf einen Blick: HBW Balingen-Weilstetten II, TuS 04 Dansenberg, TuS F├╝rstenfeldbruck, TSG Ha├čloch, TV Hochdorf, TSB Horkheim, SG K├Ândringen/Teningen, SV Salamander Kornwestheim, SG Kronau/├ľstringen II, TV Neuhausen/Erms, TSV Neuhausen/Filder, SG Nu├čloch, HC Oppenweiler/Backnang, TGS Pforzheim, VfL Pfullingen, HG Oftersheim/Schwetzingen.


           
murrelektronik.pngaspa_gruppe.pngwws.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.pngschrott_gogel.pngscs.png
habeko.pngkravag.pngsuewag_energie.pngstoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkunberger.pngintersport_hettich.pngkempa.pngwm-sportzentrum.pngwildbadquelle.png
backnangstrom.pngburger_schloz.pngbodystreet.pngwerbewerk.pngwonnemar.pngbeis_creations.pngstuckateur_fischer.pngmbo.pngschlosserei_haupt.png
fritz_karosseriebau.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngbn_tapes_labels.pngprimus.pngfrank_bau.pngtextilprint_heinrich.pngstreker_natursaft.pngapotheke_im_gesundheitszentrum.png
maler_horlacher.pngphysis_grau.pngalbotec.pngauto_ziebart.pngstadtblick.pngwaldheim_gaststaette.pngautohaus_moehle.pngoptik_jaudes.pngstadtwerke_backnang.png
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum