Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

TSB Horkheim – HCOB
30.09. · 20 Uhr · Stauwehrhalle Horkheim
Beim HCOB ist „gute Mentalität“ gefragt
| 06.09.2017      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Herkulesaufgabe für den HC Oppenweiler/Backnang: Der Drittligist gastiert bereits am Freitag (20 Uhr, Olympiahalle) beim amtierenden Meister SG Nußloch. Keine einfache Voraussetzung, um im dritten Anlauf erstmals zu gewinnen. Trainer Matthias Heineke hofft auf eine „gute Mentalität und große Kampfkraft“, der Kader ist wieder ein wenig breiter aufgestellt als noch in der Vorwoche.
Gastiert mit dem HC Oppenweiler/Backnang am Freitagabend bei Vorjahresmeister SG Nußloch: Benjamin Röhrle. (Foto: A. Becher)

In Nußloch ist am Wochenende Kerwe. Die Handballer sind dort mit einem Stand vertreten. Weil das viele helfende Hände erfordert, weichen die Sportler für das Heimspiel gegen den HCOB von ihrem angestammten Spieltermin am Sonntagnachmittag auf den Freitagabend aus. Bei der SG hoffen sie im dritten Spiel der jungen Saison auf den dritten Erfolg, damit ließe es sich in den Gassen der 11000-Einwohner-Gemeinde einige Kilometer südlich von Heidelberg noch beschwingter feiern. Die Mannschaft des HC Oppenweiler/Backnang würde die Vorfreude der Hausherren auf das kommunale Großereignis gerne dämpfen; keineswegs aus Bosheit, sondern aus ganz vom Eigennutz geprägten Interessen. Nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Begegnungen der neuen Runde möchten die Schützlinge von Trainer Matthias Heineke schlicht und ergreifend Zählbares auf das Pluskonto bringen.

Das Problem: Ein Auswärtsspiel bei der SG Nußloch zählt für praktisch jeden anderen Drittligisten zu den größten denkbaren Herausforderungen. Die von Christian Job trainierte Mannschaft hat bereits in der vergangenen Runde die Meisterschaft gewonnen. Weil der Verein sein Aufstiegsrecht für die zweite Bundesliga nicht wahrnahm, ist die Mannschaft wieder der Meisterschaftskandidat Nummer eins in der Südstaffel der Dritten Liga. Mit Siegen gegen den TV Hochdorf und beim VfL Pfullingen hat die SG erste Ausrufezeichen gesetzt. In dieser Woche vermeldete der Verein, dass der wurfgewaltige Rückraumspieler Raimonds Trifanovs ab sofort zum Kader gehört. Der lettische Nationalspieler wechselt vom Nord-Drittligisten SV Beckdorf nach Nußloch und soll die Lücke schließen, die im Januar durch den feststehenden Abgang von Simon Kuch entstehen wird.

„Wir werden in Nußloch nicht nur 30 gute Minuten benötigen“, sagt HCOB-Trainer Matthias Heineke. „Nur mit 60 Minuten Konzentration und Disziplin werden wir in diesem Spiel gut abschneiden.“ Ein besonders große Stärke der Nußlocher Handballer sei deren Tempospiel, „dass sie herausragend beherrschen“ (Heineke). Es gelte den Versuch zu starten, dieses einzudämmen und selbst den einen oder anderen einfachen Treffer durch einen erfolgreichen Gegenstoß zu erzielen. „Wichtig wird auch sein, dass wir eine gute Mentalität zeigen und eine große Kampfkraft an den Tag legen. Wir sind in Nußloch sicher in der klaren Außenseiterrolle, aber manchmal kann man aus einer solchen auch über sich hinauswachsen.“

Zur personellen Lage: Die HCOB-Handballer müssen im dritten Saisonspiel auf Florian Frank und auf Tobias Hold verzichten. Kreisläufer Philipp Schöbinger kann wieder mitspielen, auch der flinke Außenspieler Philipp Maurer ist wieder fit. Er kann vielleicht auch den einen oder Angriff im Rückraum spielen und hier für Entlastung sorgen. Auch der junge Niklas Hug wird in der Nußlocher Olympiahalle mit an Bord sein.

Der HC Oppenweiler/Backnang setzt zum Auswärtsspiel in Nußloch einen Fanbus ein. Abfahrt ist um 17 Uhr am Freibad in Oppenweiler. Anmeldungen nimmt Erich Maier unter der Telefonnummer 07191/4216 entgegen.


           
murrelektronik.pngaspa_gruppe.pngwws.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.pngschrott_gogel.pngscs.png
habeko.pngkravag.pngsuewag_energie.pngstoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkunberger.pngintersport_hettich.pngkempa.pngwm-sportzentrum.pngwildbadquelle.png
backnangstrom.pngburger_schloz.pngbodystreet.pngwerbewerk.pngwonnemar.pngbeis_creations.pngstuckateur_fischer.pngmbo.pngschlosserei_haupt.png
fritz_karosseriebau.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngbn_tapes_labels.pngprimus.pngfrank_bau.pngtextilprint_heinrich.pngstreker_natursaft.pngapotheke_im_gesundheitszentrum.png
maler_horlacher.pngphysis_grau.pngalbotec.pngauto_ziebart.pngstadtblick.pngwaldheim_gaststaette.pngautohaus_moehle.pngoptik_jaudes.pngstadtwerke_backnang.png
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum