Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – HBW Balingen-Weilstetten II
21.04. · 20 Uhr · Gemeindehalle Oppenweiler
Forch fordert: Den Schalter schnell wieder umlegen
| 12.04.2018      | Männer 2      | Alexander Hornauer 
Handball-Landesligist HC Oppenweiler/Backnang II will die richtige Reaktion auf die Heimniederlage im Spitzenspiel gegen den TV Flein zeigen. Für die Auswärtspartie bei der SG Degmarn/Oedheim haben sich die Akteure um Spielertrainer Sebastian Forch vorgenommen, zwei der für den Meisterschaftsgewinn erforderlichen drei Punkte einfahren. Gespielt wird am Sonntag um 17 Uhr in der Sporthalle in Oedheim.
Gastiert mit dem HCOB II am Sonntag bei der SG Degmarn/Oedheim: Maximilian Merkle. (Foto: A. Becher)

Beim 23:28 gegen die stark aufspielende Mannschaft aus Flein waren die HCOB-Handballer nicht so auf Zack wie in vielen Spielen zuvor. „Wir haben verdient verloren“, sagt Spielertrainer Forch. „Unsere Angriffsleistung war schwach und unsere Chancenverwertung an diesem Tag unterirdisch.“ Im bisherigen Saisonverlauf hat der Aufsteiger auf sportliche Rückschläge stets gute Reaktionen gezeigt, schnell aus Fehlern gelernt und umgehend wieder fleißig gepunktet. Das soll sich wiederholen. „Wir haben uns vorgenommen, den Kopf gleich wieder hochzunehmen und den Schalter umzulegen“, sagt Forch.

Fürs Duell bei der SG Degmarn/Oedheim fordert Forch eine deutliche Leistungssteigerung. Es steht zwar bereits fest, dass der Mitaufsteiger die Landesliga nach einjähriger Zugehörigkeit wieder in Richtung Bezirksliga verlassen muss, die letzten Ergebnisse zeigen aber, dass die Mannschaft zu guten Leistungen imstande ist. Sie spielte sowohl im Heimspiel gegen den TV Mundelsheim wie auch auswärts beim TSV Bönnigheim Unentschieden. „Sie geben nicht auf“, hat HCOB-Coach Forch beobachtet, „insofern gehen wir die Aufgabe hochkonzentriert an.“ Mit dem routinierten Rückraumspieler Max Odenwald trägt der aktuell Führende der Torschützenliste das Trikot des Clubs aus dem Kochertal.

Bei den Gästen sieht es personell ganz gut aus: Vom Langzeitverletzten Björn Thau abgesehen, der sich einmal mehr auf die Rolle des Motivators auf der Bank beschränken muss, sind alle Mann an Bord. „Und es haben sich auch alle vorgenommen, es besser als in der vergangenen Woche zu machen“, sagt Sebastian Forch, wohlwissend, dass ein Sieg in Oedheim ein großer Schritt in Richtung Meisterschaft wäre.


           
murrelektronik.pngaspa_gruppe.pngwws.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.pngschrott_gogel.pngscs.png
habeko.pngkravag.pngsuewag_energie.pngstoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkunberger.pngintersport_hettich.pngkempa.pngwm-sportzentrum.pngwildbadquelle.png
backnangstrom.pngburger_schloz.pngbodystreet.pngwerbewerk.pngwonnemar.pngbeis_creations.pngstuckateur_fischer.pngmbo.pngschlosserei_haupt.png
fritz_karosseriebau.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngbn_tapes_labels.pngprimus.pngfrank_bau.pngtextilprint_heinrich.pngstreker_natursaft.pngapotheke_im_gesundheitszentrum.png
maler_horlacher.pngphysis_grau.pngalbotec.pngauto_ziebart.pngstadtblick.pngwaldheim_gaststaette.pngautohaus_moehle.pngoptik_jaudes.pngstadtwerke_backnang.png
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum