Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

TSB Horkheim – HCOB
23.11.2019 · 20 Uhr · Stauwehrhalle Horkheim
„Mannschaften standen sich nicht unfair gegenüber“
| 03.11.2019      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Nach dem Spiel gab es in der Sporthalle in Dansenberg eine Gesprächsrunde. Einen Aspekt betonten TuS-Coach Steffen Ecker und HCOB-Trainer Matthias Heineke mit nahezu identischer Wortwahl. Nämlich den, dass die Partie mit einem Handballspiel nicht viel zu tun gehabt habe.
Nach einer Verletzungspause in Dansenberg wieder im Einsatz: Evgeni Prasolov. (Foto: A. Hornauer)

Das große Thema in Dansenberg: Die Leistung der Schiedsrichter Christian Staszak (Schmelz) und Stefan Walter (Karlsruhe). Die Referees hatten kein glückliches Händchen. Matthias Heineke meinte: „Es gab 16 Zeitstrafen in diesem Spiel, aber ich habe keine unfaire Mannschaft gesehen. Die Schiedsrichter haben leider nie deeskalierend gesprochen, und dann war es zwischen zwei technisch sehr guten Mannschaften ein zerfahrenes Murksspiel.“ Steffen Ecker sagte: „Wie ich das in der zweiten Halbzeit beurteilen soll, weiß ich auch nicht. Da sind wir sehr glücklich, dass es zum Sieg gereicht hat. Der HCOB war ein guter Gast. Denn so wie das Spiel gelaufen ist, hätten noch viel mehr negative Emotionen hereinkommen können. Und diesen Eindruck hatte ich heute gar nicht. Die Mannschaften standen sich nicht unfair gegenüber, obwohl sehr viel Unruhe im Spiel war.“

Was den Spielausgang betraf, betonte Matthias Heineke, „muss man natürlich an die eigenen Dinge denken, die man verdattelt hat. Dansenberg ist besser ins Spiel gekommen. Wir haben es dann mit einer anderen Abwehr versucht und haben dann einen guten Zugriff gefunden. Bei 10:12 sind wir in Überzahl zweimal hintereinander gescheitert, deshalb waren wir selbst schuld, dass wir mit Rückstand in die Halbzeit gehen. In der zweiten Halbzeit war es dann kaum noch irgendwie möglich. Dansenberg war von Anfang an in Führung. Immer wenn es knifflig war, haben sie kühlen Kopf bewahrt, und deshalb am Ende auch verdient gewonnen.“ Und TuS-Trainer Steffen Ecker meinte: „Wir haben heute sehr wenige technische Fehler gemacht, das ist gegen den HC Oppenweiler/Backnang sehr wichtig. Wir haben für unsere Verhältnisse ein gutes Angriffsspiel gemacht.“


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pngautohaus_mulfinger.png
lukas_glaeser.pngrewe_schneeberger.pngwindmueller.pngapperger_idler.pnghotel_sonnenhof.pngschrott_gogel.pnghaller_loewenbraeu.pngkravag.pngstoppel_klima_und_kaeltetechnik.png
werbewerk.pngriva_facilities.pngbaumunk_baumunk.pngstadtwerke_backnang.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngbodystreet.pngbacknangstrom.pngmurrplastik.png
rts_steuerberatungsgesellschaft.pngbn_tapes_labels.pngwildbadquelle.pngfrank_bau.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngburger_schloz.pngmbo.pngschlosserei_haupt.pngstuckateur_fischer.png
scs.pngmaler_horlacher.pngristo.pngwolf_maschinenbau.pngtextilprint_heinrich.pngalbotec.pngautohaus_moehle.pngfritz_karosseriebau.pnghiller.png
kueche_design.pngstreker_natursaft.pngauto_ziebart.pngmedian.pngapotheke_im_gesundheitszentrum.pnggaststaette_storchen.pngkunberger.pngprimus.pngintersport_hettich.png
kempa.pngstadtmagazin_moritz.pngwm-sportzentrum.pngwonnemar.png         
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz