Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

TSG Haßloch – HCOB
25.01.2020 · 19.30 Uhr · TSG-Sportzentrum Haßloch
„Da geht jeder mit besonderem Elan ins Spiel“
| 09.01.2020      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Das verspricht einen heißen Start. Das neue Jahr beginnt für den HC Oppenweiler/Backnang mit dem prestigeträchtigen Derby beim SV Salamander Kornwestheim. Das Duell der Teams aus dem Bezirk Enz/Murr war in jüngerer Vergangenheit ein Garant für spannende Spiele. Der HCOB will am Sonntag (17 Uhr) in der Sporthalle Ost den Hinspielsieg wiederholen und seine Serie von vier aufeinanderfolgenden Siegen weiter ausbauen.
Startet mit dem HCOB in Kornwestheim ins neue Handball-Jahr: Marcel Lenz. (Foto: A. Becher)

In den letzten Wochen des vergangenen Jahres trumpfte der HC Oppenweiler/Backnang auf, besiegte die TGS Pforzheim, den TV 08 Willstätt, den TSV Blaustein und zu guter Letzt – in einem mitreisenden Match – auch die Spitzenmannschaft von HBW Balingen-Weilstetten II. „Wir haben im Dezember von einem großen Kader und einer guten Kondition profitiert“, sagt HCOB-Coach Matthias Heineke. „Unter sportlichen Gesichtspunkten kam die Pause daher eher ungelegen.“ Im Umkehrschluss sei es für die Köpfe aber ganz gut gewesen, mal ein bisschen durchatmen zu können und Freizeit zu genießen. „Jeder konnte seine Akkus für die Spiele der zweiten Saisonhälfte auffüllen.“ Das Punktekonto – 20:14 sind es derzeit – soll weiter aufpoliert werden. Beim Training, die Einheiten am vergangenen Wochenende konnten im Zuge guter Nachbarschaftshilfe in Sulzbach ausgetragen werden, war der gute Zug zu spüren.

Im zweiten Saisonabschnitt – von der Hälfte kann man angesichts dessen, dass schon 17 Matches absolviert und nur noch 13 anstehen, nicht mehr sprechen – wollen die Murrtaler mit dem gleichen Schwung starten, mit dem sie im Dezember in die Pause gingen. „Wir haben zuletzt sehr stabil gespielt, deshalb kam es im Training jetzt auch nicht so sehr auf Veränderung an. Wir konnten uns stattdessen mehr der Wiederholung und der Modifikation widmen“, erläutert HCOB-Trainer Matthias Heineke. Dass es gleich mit dem Derby beim SV Salamander Kornwestheim losgeht, löst bei seinem Team – ganz ungeachtet der Tatsache, dass in der Dritten Liga ohnehin jedes Match eine große Herausforderung darstellt und entsprechend Motivation mit sich bringt – noch einmal einen zusätzlichen Kick aus. „Da geht jeder mit besonderem Elan ins Spiel.“

Aber auch die Kornwestheimer haben zum Ende des vergangenen Jahres gute Spiele absolviert. Die Mannschaft von Dr. Alexander Schurr siegte vier Mal in Serie, unter anderen in Horkheim und beim HBW II, dazu gegen die TGS Pforzheim, es war ein guter Abschluss eines nicht ganz einfachen ersten Saisonabschnitts. Der SVK hatte wiederholt Verletzungspech, Leistungsträger fielen aus, das war nicht immer einfach zu kompensieren. Insofern war die Rückkehr von Christian Wahl Gold wert, der Führungsspieler kehrte nach einem Auslandsaufenthalt im Dezember ins Team zurück. Aktuell stehen 18:14 Punkte für den SVK. „Vor allem im Angriff sind sie sehr stark“, sagt HCOB-Coach Matthias Heineke. Bedeutet im Umkehrschluss. „Wir brauchen in der Abwehr eine hervorragende Leistung, um zu gewinnen.“

Das Hinspiel könnte als Lehrstück dienen, da stand die HCOB-Defensive gut, ähnlich wie im erfolgreichen Dezember. Am Sonntag treffen beide Mannschaften zum 20. Mal in einem Punktspiel aufeinander, bisher spricht die Bilanz mit leichter Tendenz für die Murrtaler: Neun Siege, vier Unentschieden, nur sechs Niederlagen – das ist eine gute Ausbeute. Nun soll Sieg Nummer zehn her – es wäre ein markanter Startschuss für das Handballjahr 2020.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pngautohaus_mulfinger.png
lukas_glaeser.pngrewe_schneeberger.pngwindmueller.pngapperger_idler.pnghotel_sonnenhof.pngschrott_gogel.pnghaller_loewenbraeu.pngkravag.pngstoppel_klima_und_kaeltetechnik.png
werbewerk.pngriva_facilities.pngbaumunk_baumunk.pngstadtwerke_backnang.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngbodystreet.pngbacknangstrom.pngmurrplastik.png
rts_steuerberatungsgesellschaft.pngbn_tapes_labels.pngwildbadquelle.pngfrank_bau.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngburger_schloz.pngmbo.pngschlosserei_haupt.pngstuckateur_fischer.png
scs.pngmaler_horlacher.pngristo.pngwolf_maschinenbau.pngtextilprint_heinrich.pngalbotec.pngautohaus_moehle.pngfritz_karosseriebau.pnghiller.png
kueche_design.pngstreker_natursaft.pngauto_ziebart.pngmedian.pngapotheke_im_gesundheitszentrum.pnggaststaette_storchen.pngkunberger.pngprimus.pngintersport_hettich.png
kempa.pngstadtmagazin_moritz.pngwm-sportzentrum.pngwonnemar.png         
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz