Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TuS Fürstenfeldbruck
26.01. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
Knapp am Auftaktsieg vorbeigeschrammt
| 06.09.2015      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang sind haarscharf am Auftaktsieg in der Dritten Liga vorbeigeschrammt. Im Bezirksduell gegen den SV Salamander Kornwestheim lag der Aufsteiger vor 800 Zuschauern in der Gemeindehalle Oppenweiler lange Zeit vorne, machte dann aber ein paar Fehler zuviel und zahlte am Ende Lehrgeld. Der SVK – auf jeden Fall cleverer – zog vorbei, siegte 28:27 und nahm die Punkte mit.
Hängte sich ordentlich rein: Jonas Frank. (Foto: A. Becher)

Der HCOB startete gut, entwickelte im Angriffsspiel eine hohe Effektivität, erzielte Tor um Tor. Dass die Gastgeber nicht entscheidend wegkamen, war Nachlässigkeiten in der Abwehr zuzuschreiben. Insbesondere mit Christopher Tinti hatten die Gastgeber ihre liebe Müh und Not, der Rückraumspieler hielt den SV Salamander im Spiel. Obendrein gabs vergleichsweise schnell Siebenmeter für die Gäste. Nach neun Minuten hieß es 6:6.

Dann legte Oppenweiler/Backnang hinten einen Zahn zu, setzte sich bis zur 20. Minute auf 12:8 ab. Gästetrainer Hans Christensen nahm eine Auszeit. Sein Team stabilisierte sich, agierte gefährlich über den Kreis, war kurz vor der Pause wieder auf 13:14 dran, ehe Florian Frank mit einem sehenswerten Treffer die 15:13-Pausenführung amtlich machte. Diese war nicht unverdient, sie hätte auch ein oder zwei Tore höher ausfallen können.

Kornwestheim meldete sich nach der Pause mit einem Doppelschlag und dem ersten Ausgleich nach langem zurück. Dann übernahm der HCOB das Kommando, eroberte einige Bälle, spielte zielstrebig nach vorne. Als Chris Hellerich in Überzahl zum 22:18 traf, standen die Aktien der Heimmannschaft gut. Allerdings wirkten die Gäste zu keiner Zeit konsterniert, sie suchten immer wieder ihre Chancen, kamen wieder heran.

Die Murrtaler hingegen verpassten es mit zunehmender Spielzeit immer öfter, die Big Points zu nutzen. Zu oft suchten sie nun nicht entschlossen genug das schnelle Spiel nach vorne. Dann vergaben sie viele Torgelegenheiten, scheiterten oft am eingewechselten SVK-Keeper Florian Beutel. Hinten fingen sich die Gastgeber unnötige Hinausstellungen ein. Kornwestheim hatte bei Siebenmetern von Peter Jungwirth hingegen das notwendige Glück: Zweimal scheiterte er, doch beide Mal flog im der Ball direkt für den dann erfolgreichen Nachwurf in die Hände.

Nach 52 Minuten war die HCOB-Führung aufgebraucht, die Partie stand spitz auf Knopf, Denis Gabriel brachte den SVK zum ersten Mal überhaupt in Führung. Jonas Frank glich mit einem Wurf aus der zweiten Reihe umgehend aus, dann aber traf der bis dahin überhaupt nicht in Erscheinung getretene Gabriel gleich nochmal. Mit einem Siebenmetertreffer sorgte Hold für das 27:27, dann ließen ein sehr umstrittener Stürmerfoulpfiff gegen Benjamin Röhrle und ein unnötiger Ballverlust im darauffolgenden Angriff den Traum von einer Führung platzen.

So war es hingegen Gabriel, der mit seinem dritten Treffer in der finalen Phase sein Team zwei Minuten vor dem Ende in Führung und damit zum Sieg schoss. Denn der letzte Wurf der Hausherren, abgegeben von Tobias Hold, sprang vom Innenpfosten zurück ins Feld. Kornwestheim jubelte über den zweiten Sieg im zweiten Spiel, der HCOB musste eine ganz bittere Niederlage verkraftet: Lange geführt, nur halt nicht zum richtigen Zeitpunkt.

HCOB-Trainer Volker Blumenschein: „Wir haben uns die Niederlage selbst zuzuschreiben. Wir haben lange gut gespielt und auch geführt. In der entscheidenden Phase haben wir dann aber zu viele Fehler gemacht. Wir haben unnötige Zeitstrafen kassiert, aus einer eigenen Überzahl zu wenig gemacht, da ist das Spiel dann gekippt. Und am Ende waren die Kornwestheimer dann einerseits glücklicher, aber sie haben es sich auch verdient.“

SVK-Trainer Hans Christensen: „Ich komme gerne nach Oppenweiler, auch wenn ich manchmal schon hoch verloren habe. Aber die Zuschauer sind toll und sehr fair. Wir haben am Anfang nicht gut verteidigt, aber wenigstens vorne ganz gut gespielt. Deshalb sind wir auch nicht zu sehr in Rückstand geraten. In der zweiten Halbzeit hat es bei vier Toren Rückstand nicht gut ausgesehen, aber ich kenne meine Jungs und wusste, dass das Spiel noch nicht weg ist. Und so war es dann auch, wobei wir sicher am Ende ein glücklicher Sieger waren.“


HC Oppenweiler/Backnang – SV Salamander Kornwestheim   27:28
| 05.09.2015 - 20:00      | Gemeindehalle Oppenweiler
    
HC Oppenweiler/Backnang
Thomas Fink, Stefan Merzbacher (Tor), Benjamin Röhrle (3/2), Tobias Hold (9/3), Ruben Sigle (1), Sebastian Forch (3), Chris Hellerich (1), Petros Kandilas, Jonas Frank (5), Daniel Zieker (1), Tom Kuhnle (n.e.), Alexander Ruck (1), Florian Frank (2), Philipp Maurer (1). – Trainer: Volker Blumenschein.

SV Salamander Kornwestheim
Felix Beutel, Tobias Tauterat (Tor), Simon Lorenz (1), Florian Assmann, Marco Kolotuschkin (3), Tim Schopf, Denis Gabriel (3), Marc Pflugfelder (1), Dominic Schaffert (1), Kevin Wolf (3), Fabian Kugel, Christopher Tinti (7), Peter Jungwirth (9/6). – Trainer: Hans Christensen.

Schiedsrichter: Vitali Ohm (Illertissen) und Waldemar Ohm (Dietenheim).
Zuschauer: 800.
Siebenmeter: 5/6 : 6/8 (B. Röhrle scheitert an Tauterat – Jungwirth wirft an den Pfosten und scheitert an Fink).
Zeitstrafen: 12:10 Minuten (Hellerich/zweimal, Kandilas, Hold, Sigle, F. Frank – Kolotuschkin/zweimal, Schopf, Gabriel, Jungwirth).
Spielverlauf: 6:4, 10:7, 15:13 – 21:18, 25:23, 27:28.
           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz