Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

SG Weissach im Tal – HCOB
29.06. · 19 Uhr · Sporthalle beim Bildungszentrum
Thomas Fink: „In dieser Liga geht die Post ab“
| 16.09.2015      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Erstes Drittligaspiel in Backnang, der HCOB erwartet den SV 64 Zweibrücken am Sonntag um 17 Uhr in der Karl-Euerle-Halle. Torwart Thomas Fink stimmt im Interview auf die Begegnung ein.
Fordert Konzentration und Emotion: Torwart Thomas Fink. (Foto: A. Hornauer)

Wie hast Du den Siegtreffer in Kronau empfunden? Das ist wirklich nur sehr schwer in Worte zu fassen. Ich muss zugeben, im allerersten Moment habe ich es gar nicht richtig realisiert. Wir waren ja zeitweise mit fünf Toren im Hintertreffen und dann haben wir doch die Punkte mitgenommen, das war schon ein sehr gutes Gefühl.

Wie wichtig war der erste Sieg in der Dritten Liga? Es war enorm wichtig, nach der Heimniederlage gegen Kornwestheim nun ganz schnell einen Sieg zu landen, um in dieser Liga anzukommen. Wer auf die Tabelle sieht, der erkennt, dass hier vom ersten Moment an die Post abgeht. Dass uns dieser erste Erfolg auswärts gelungen ist und obendrein bei einer, wie ich finde, schon sehr guten und dynamischen Mannschaft, das ist dann natürlich gleich nochmal besser.

Worauf wird es im Spiel gegen Zweibrücken ankommen? Wir müssen alle spielerischen Mittel, alle Konzentration und auch alle Emotion zu 120 Prozent abrufen. Wir rechnen mit einem sehr starken Gegner, der in der vergangenen Saison Siebter in der Weststaffel war und in dieser Runde bereits in Großsachsen gewonnen hat. Zugleich bin ich fest davon überzeugt: wenn wir eine gute Abwehr stellen, wir Torhüter hervorragend halten und wir im Angriffsspiel clever agieren, dann haben wir eine Chance, die Punkte zu behalten.

Ist der Heimvorteil dabei eine wichtige Hilfe? Wir hatten gegen Kornwestheim bereits eine fantastische Stimmung, konnten uns leider nicht mit einem Heimsieg bedanken. Von der Backnanger Karl-Euerle-Halle wissen wir aus dem vergangenen Jahr, dass sie ebenfalls ein Hexenkessel werden kann. Ich denke schon, dass uns das zusätzliche Kräfte verleiht und die Chancen auf einen Heimsieg erhöht. Natürlich kommt es in erster Linie auf uns Handballer auf dem Spielfeld an, aber ein bisschen kann jeder mithelfen, dass wir das Spiel für uns entscheiden.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz