Handballclub Oppenweiler Backnang
NĂ€chstes
Spiel

TV 08 WillstĂ€tt – HCOB
23.03. · 20 Uhr · Hanauerlandhalle WillstÀtt
Die SG Leutershausen grĂŒĂŸt von der Tabellenspitze
| 08.10.2015      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Die SG Leutershausen ist nicht nur aktuell ein absoluter Topverein der Dritten Liga, sondern auch ein Club mit einer großen Tradition. In den 60er Jahren zĂ€hlte das Team von der Bergstraße auf dem Großfeld und in der Halle zu den fĂŒhrenden Teams, errang in beiden Disziplinen je einmal den Deutschen Meistertitel. Mit der EinfĂŒhrung der eingleisigen Hallen-Bundesliga musste die SGL in die zweite Liga absteigen, sie meldete sich 1990 als Meister der zweiten Liga jedoch in der Eliteliga zurĂŒck. 1992 gelang ihr sogar nochmals der Einzug in die Finalspiele um die Deutsche Meisterschaft. Damals als Spieler dabei: Der aktuelle Trainer Marc Nagel.

Nach dem Abstieg Mitte der 90er Jahre unternahm Leutershausen erhebliche Anstrengungen, schaffte die RĂŒckkehr in Liga eins aber nicht mehr. Statt dessen geriet der Club in wirtschaftliche Schwierigkeiten und musste sein Team 2007 aus der zweiten Liga zurĂŒck ziehen. Mit neuen FĂŒhrungskrĂ€ften wagte Leutershausen einen Neustart in der Baden-WĂŒrttemberg-Oberliga und schaffte bald den Sprung in die Regionalliga. Auch die Qualifikation fĂŒr die neue Dritte Liga gelang souverĂ€n. 2011 und 2012 erreichte der Verein die Meisterschaft in dieser Klasse, spielte dann nochmals zwei Jahre in der zweiten Bundesliga, zog sich dann aber freiwillig zurĂŒck, um gar nicht erst wieder in monetĂ€re Schwierigkeiten zu geraten.

In Liga drei indes erwies sich der Club als dominierende GrĂ¶ĂŸe und gewann in der vergangenen Saison zum dritten Mal die Meisterschaft. Auf den Aufstieg in die zweite Liga verzichteten die Verantwortlichen. So tritt die SG Leutershausen in diesem Jahr als Titelverteidiger in der SĂŒdstaffel an. Obwohl sich im Kader einige VerĂ€nderungen ergeben haben, zĂ€hlt die Mannschaft von Trainer Nagel sicher wieder zu den stĂ€rksten Mannschaften der Liga. In den ersten Wochen haben die Handballer aus Nordbaden ihre Ambitionen auf einen Platz im Vorderfeld schon klar unterstrichen.

           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz