Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TSV Neuhausen/Filder
30.03. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
Die Motivation, dort besser zu spielen, ist hoch
| 15.10.2015      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Nächste hohe Hürde für die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang: Die Mannschaft von Trainer Volker Blumenschein gastiert im Duell zweier Aufsteiger beim VfL Pfullingen. In der Vergangenheit war in der Kurt-App-Halle wenig zu holen. Am Samstag (20 Uhr) will der Gast aus dem Murrtal den Spieß umdrehen. An Selbstvertrauen dürfte es nicht mangeln, immerhin hat der HCOB zuletzt fünf Mal in Folge gewonnen.
Einsatz am Wochenende fraglich: HCOB-Kreisläufer Chris Hellerich. Foto: A.Becher

Am vergangenen Wochenende löste der Drittliga-Neuling sogar die zuvor führende SG Leutershausen durch einen Sieg im direkten Aufeinandertreffen an der Tabellenspitze ab. Eine schöne Momentaufnahme, die vor allem eines zeigt: die Mannschaft ist in der dritthöchsten Spielklasse absolut wettbewerbsfähig. Die Sportler jubelten nach dem leidenschaftlichen und gutklassigen Match gegen Leutershausen zu Recht ausgelassen, feierte anschließend auch ein bisschen – und richteten den Fokus dann ziemlich schnell auf die nächste Herausforderung. Denn in Pfullingen wartet die nächste sehr hohe Hürde.

Gerade in der Kurt-App-Halle ist der Traditionsverein nicht einfach zu bezwingen. Trainer Till Fernow, der aus Rielingshausen stammt, lässt eine sehr körperbetonte Offensive spielen, die die Grenzen des Erlaubten oftmals auslotet. Die VfL-Mannschaft setzt dabei ebenso auf eine eher defensive 6:0-Variante wie auch auf eine offensiver ausgelegte 3:2:1-Abwehr. Mit Simon Tölke hat der Club vom Fuße der Schwäbischen Alb einen guten Torwart. Im Rückraum wird der starke Florian Möck derzeit aufgrund einer Verletzung vermisst, umso mehr versuchen die VfL-Handballer, „einfache“ Tore durch Gegenstöße zu erzielen.

„Bedeutet für uns: wir dürfen uns nicht viele Ballverluste leisten, und wenn doch, dann muss unser Rückzugsverhalten stimmen“, sagt Trainer Volker Blumenschein, der Trainer des HC Oppenweiler/Backnang. Im Angriff gelte es die richtigen Lösungen gegen die verschiedenen Abwehrsysteme zu finden. Optimistisch stimmt den Coach dabei, dass wir „aus den vergangenen Spielen viel Positives mitgenommen haben und unser Angriffsspiel besser geworden ist.“ Für ein erfolgreiches Abschneiden in der Kurt-App-Halle sei es wichtig, die guten Leistungen erneut abzurufen und auch erneut mit viel Enthusiasmus und Motivation anzutreten.

In der vergangenen Runde, in der beide Mannschaften um die Spitzenplätze der Baden-Württemberg-Oberliga duellierten, um am Ende einvernehmlich in die Dritte Liga aufzusteigen, geriet die Mannschaft von Coach Volker Blumenschein in der Kurt-App-Halle mächtig unter die Räder. „Da waren wir in den ersten 30 Minuten nicht präsent. Der Halbzeitstand von 9:18 war damals schon deprimierend.“ Und auch deshalb sagt Volker Blumenschein: „Wir sind gewarnt, wir wissen, dass wir nicht nachlassen dürfen. Die Motivation, dort besser zu spielen als in der vergangenen Saison, ist jedenfalls groß.“

Die Mannschaft des VfL Pfullingen hat sich im Vergleich zur vergangenen Runde nur unwesentlich verändert. Außenspieler Felix Klingler, in der Vorsaison noch mit Doppelspielrecht ausgestattet, spielt jetzt nur noch für den Zweitligisten TV Neuhausen/Erms, das ist der einzige Abgang. Neu im Team sind Akteure aus dem eigenen Nachwuchs, der von der SG H2Ku Herrenberg zurückgekehrte Daniel Schliedermann und Christoph Klusch vom TSV Neuhausen/Filder. Bislang hat der VfL in der Dritten Liga drei Spiele gewonnen – zu Hause gegen Haßloch und Großsachsen, auswärts bei Balingen-Weilstetten II – und vier verloren, zuletzt mit 21:26 bei der TGS Pforzheim.

Beim HCOB gibt es personell zwei Fragezeichen: Stefan Merzbacher und Chris Hellerich konnten aufgrund von Krankheiten nicht trainieren. Da heiĂźt es Daumen drĂĽcken, dass beide rechtzeitig wieder fit werden.

Der HC Oppenweiler/Backnang setzt einen Mannschafts- und Fanbus ein. Abfahrt nach Pfullingen ist um 16.30 Uhr. Anmeldungen nimmt Erich Maier (Telefon 07191/4216) entgegen.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz