Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TuS Fürstenfeldbruck
26.01. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
„Wir brauchen eine Leistung wie gegen Leutershausen“
| 22.10.2015      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
In der Dritten Handball-Liga folgt für die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang eine Herausforderung nach der anderen. Mit dem TV Hochdorf ist am Samstag um 20 Uhr ein echter Hochkaräter zu Gast in der Gemeindehalle, die Pfälzer waren in der vergangenen Runde Dritter. „Wir werden eine so starke Leistung wie gegen Leutershausen benötigen, wenn wir diese Begegnung gewinnen wollen“, sagt Trainer Volker Blumenschein.
Setzt mit dem HCOB auf den Heimvorteil in der vermutlich wieder prächtig gefüllten Gemeindehalle: Philipp Maurer. (Foto: A. Becher)

Mit 11:3 Punkten steht der HC Oppenweiler/Backnang auf einem bemerkenswerten zweiten Rang. Beim VfL Pfullingen wäre dem Aufsteiger fast der sechste Sieg in Serie gelungen, ehe es nach einer Zeitstrafenorgie in den Schlussminuten nur zu einem Remis reichte. Mannschaft und Trainer analysierten das Spiel am Montag eingehend. Sie stellten einerseits eigene Unzulänglichkeiten fest, erkannten beim Videostudium aber auch, dass ihnen in der Schlussphase einige Entscheidungen zum Nachteil gereichten. Schlussendlich ändert das nichts an der Tatsache, dass die Entwicklung beim HCOB positiv ist: Während sich Pfullingen über einen Punktgewinn in eigener Halle freute, ärgerten sich die Spieler der Gastmannschaft grün und blau über den empfundenen Punktverlust. Das macht deutlich, welche Ansprüche das Team von Trainer Blumenschein auch an sich selbst stellt.

Damit in der Gemeindehalle nach dem Spiel gegen den Traditionsverein TV Hochdorf – einem Gründungsmitglied der Bundesliga – gejubelt werden kann, bedarf es einer Energieleistung, denn es wartet ein richtig großes Kaliber. Die Mannschaft aus Rheinland-Pfalz hat in den vergangenen fünf Jahren dreimal den dritten Platz in der Dritten Liga erreicht und ist auf allen Positionen stark besetzt. Als besonders torgefährlich gilt die Rückraumreihe im Zusammenspiel mit dem Kreis. Die Sieben von Trainer Marco Sliwa, der seit dem Sommer die Geschicke des Teams lenkt, hat einige Spieler in ihren Reihen, die beim benachbarten Bundesligisten TSG Friesenheim Erfahrungen in der ersten und der zweiten Bundesliga gesammelt haben. In der Abwehr spielen die Pfälzer häufig eine sehr körperbetonte 6:0-Abwehr, wobei wir uns „auch auf die Möglichkeit einstellen, dass uns Hochdorf mit einer offensiv ausgelegten 3:2:1-Abwehr herausfordern wird“ (Blumenschein).

Dass der zum Kreise der Kandidaten für einen Spitzenplatz zählende TV Hochdorf in den ersten acht Begegnungen nur 7:9 Punkte holte, ist ein wenig der Tatsache geschuldet, dass die Mannschaft noch nicht konstant agierte. So gelang ihr zwar ein viel beachteter Auswärtssieg beim TSB Horkheim, zugleich galt es aber auch eine deutliche Niederlage im Nachbarschaftsduell bei der TSG Haßloch zu verkraften. „Gerade aufgrund der bisher in Summe durchwachsenen Punkteausbeute wird Hochdorf mit Sicherheit motiviert auftreten“, vermutet HCOB-Trainer Volker Blumenschein, der mit seinem Team um die Schwere der Aufgabe weiß. „Hochdorf hat sicher einen der besten Kader der Dritten Liga.“

Zugleich lässt ihn die Tatsache, bislang gegen jeden Rivalen dieser Spielklasse auf Augenhöhe mitgespielt zu haben, optimistisch daran glauben, dass sein Team auch im fünften Heimspiel der laufenden Runde bestehen kann. Eine Leistung wie zuletzt in Pfullingen werde nicht ausreichen, mit einem Auftritt wie gegen Leutershausen indes habe sein Team eine realistische Chance. „Schlussendlich ist es in dieser Liga tatsächlich so, wie wir es vorab erwartet haben: Jedes Spiel ist spannend und offen“, sagt Volker Blumenschein, „darauf setzen wir auch am Samstag.“


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz