Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TuS Fürstenfeldbruck
26.01. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
Gesunde Mischung aus Respekt und Selbstvertrauen
| 29.10.2015      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang reisen zum Schlagerspiel der Dritten Liga an den Bodensee. Der Zweite misst sich mit der Drittplatzierten HSG Konstanz, einem ganz heißen Kandidaten für eine Top-Platzierung. Beide Teams können mit einem Sieg die Tabellenführung erobern. Der Aufsteiger reist mit einer gesunden Mischung aus Respekt und Selbstvertrauen an den See. Spielbeginn ist am Samstag um 20 Uhr.
In Konstanz gefordert: Die HCOB-Abwehr. Am Bodensee trifft der Zweite auf den Dritten. (Foto: A. Becher)

Das Handballspiel in der Konstanzer Schänzle-Sporthalle bietet beste Voraussetzungen, um eine spannende Angelegenheit zu werden: Beide Mannschaften können mit einem Sieg die an diesem Wochenende spielfreie SG Leutershausen (14:4 Punkte) an der Spitze der Tabelle ablösen. Die HSG brachte sich durch einen hart erkämpften 20:19-Auswärtssieg bei der TGS Pforzheim in diese attraktive Ausgangslage und erhofft sich für das anvisierte Vorrücken auf die Pole Position eine große Kulisse in der auch höheren Ansprüchen genügenden Heimspielstätte direkt am Seerhein.

Der HC Oppenweiler/Backnang rang zuletzt den TV Hochdorf in einem hochemotionalen Spiel nieder und verbesserte seine bemerkenswerte Punktausbeute auf 13:3 Zähler. Trainer Volker Blumenschein findet den Gedanken, durch einen neuerlichen Husarenstreich gegen einen etablierten Drittligisten die Spitzenposition erobern zu können, zwar reizvoll, die entscheidende Kennzahl befindet sich für ihn in der Tabelle allerdings nicht in Spalte eins. Er sagt: „Unser ganzes Interesse gilt ausnahmslos den Pluspunkten.“ Wie die Eichhörnchen wollen die Spieler des Aufsteigers Nüsschen für kühlere Zeiten hamstern.

Die HSG Konstanz hat in den vergangenen Wochen vor allem durch gute Abwehrleistungen auf sich aufmerksam gemacht, nur 19 Gegentore auswärts bei der als Titelkandidat gehandelten TGS Pforzheim sind ein hervorragender Wert. HCOB-Trainer Volker Blumenschein hat die Spielweise der Mannschaft vom Bodensee analysiert: „Sie agieren meist mit einer sehr variablen 6:0-Abwehr, die eher offensiv ausgerichtet ist und den ballbesitzenden Spieler sehr früh attackiert.“ Die Mannschaft von Trainer Daniel Eblen, der bereits seit 2004 in dieser Funktion ist, verfolgt damit das Ziel, den Gegner weit weg vom Tor zu halten und zu ungenauen Würfe sowie unpräzisen Abspielen zu verleiten, um dann schnell ins Gegenstoßspiel umzuschalten. „Für uns bedeutet das, dass wir unser Angriffsspiel breit aufziehen müssen, um den Mittelblock der HSG in Bewegung zu bringen“, sagt Trainer Blumenschein und verweist auf Grundlegendes: „Wir müssen vermeiden, dass Konstanz den ballführenden Spieler festmacht, deshalb muss der Ball schnell und sicher laufen.“

Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang wissen darum, dass ihnen eine schwere Aufgabe bevorsteht, „mit unserem Punktestand im Rücken können wir aber auch selbstbewusst auftreten“ (Blumenschein). Er verweist auf die guten Leistungen in den bisherigen drei Auswärtsspielen, die Siege bei Kronau/Östringen II und Herrenberg sowie – zum ersten Mal überhaupt – einen Punkt in Pfullingen einbrachten. „Wir haben in der Fremde bisher sehr konzentriert gespielt und gute Leistungen gezeigt“, sagt Trainer Blumenschein. „Das haben wir uns auch für Samstag vorgenommen. Wir  haben keinen Druck und können deshalb frech und mutig spielen.“ Er rechnet mit einem sehr entschlossen auftretendem Konstanzer Team, „da wird wichtig sein, dass wir uns nicht beeindrucken lassen, sondern dass wir ordentlich dagegen halten und unsere Stärken ausspielen.“

Dass sich die guten Leistungen der HCOB-Handballer in der Liga herumgesprochen haben, zeigt sich daran, dass diese im Vorfeld nicht mehr zwangsläufig vom anvisierten Pflichtsieg gegen einen Aufsteiger sprechen. „Diesen Respekt hat sich unsere Mannschaft durch den bisherigen Saisonverlauf auch verdient“, sagt Coach Blumenschein und verspricht: „Wir arbeiten intensiv daran, dass sich das in den kommenden Wochen auch nicht ändert. Wir sind weiter heiß auf Punkte.“ Mit Rückraumspieler Petros Kandilas und Torwart Stefan Merzbacher fallen zwei Akteure aus. Der unter der Woche als Merzbacher-Vertreter geholte Routinier Tobias Barthold wird gemeinsam mit dem in den vergangenen Wochen in hervorragender Form befindlichen Thomas Fink das Torhüter-Duo bilden.

Der HC Oppenweiler/Backnang setzt für die Partie in der Schänzle-Sporthalle einen Fanbus ein. Abfahrt ist um 15 Uhr an der Gemeindehalle in Oppenweiler.

Zur HSG Konstanz: Die Handballspielgemeinschaft besteht seit 1980 und verfolgt seit jeher das Ziel, Leistungshandball in Konstanz zu etablieren. Der Verein ist hervorragend vernetzt, kooperiert beispielsweise mit Universitäten. Mit der modernen Schänzle-Sporthalle (1417 Sitzplätze) hat die HSG allerbeste infrastrukturelle Voraussetzungen. Seit 1995 spielt die HSG kontinuierlich mindestens in der dritthöchsten Liga, von 2001 bis 2004 sogar zweitklassig. In der Dritten Liga mischte die HSG in den vergangenen Jahren immer vorne mit, erreichte in der Vorsaison den vierten Platz.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz