Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TuS Fürstenfeldbruck
26.01. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
„Jeder muss alles in die Waagschale werfen“
| 11.11.2015      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Sascha Röhrle ist eine wichtige Größe in der Abwehr. Er wagt einen Ausblick auf das Heimspiel gegen HBW Balingen-Weilstetten II am Samstag um 20 Uhr in der Gemeindehalle.
Hat sich mit seinem Team einen Heimsieg fest vorgenommen: Sascha Röhrle. (Foto: A. Becher)

Wie fühlt es sich an, nach zwei Aufstiegen in den vergangenen drei Jahren nun in der Dritten Liga zu spielen? Das fühlt sich natürlich super an, auch wenn die Umstände meiner Rückkehr in den Kader der ersten Mannschaft etwas unglücklich sind, denn immerhin hängt es ja mit der schweren Verletzung von Petros Kandilas zusammen, und das hat sich niemand gewünscht. Ich habe trotzdem keine Sekunde gezögert, als mich unser Trainer Volker Blumenschein am Tag nach der Verletzung kontaktiert hat und fragte, ob ich bereit für die Rückkehr in die Mannschaft wäre. Schließlich macht es unheimlich Spaß, mit diesem Team zu trainieren und jetzt sogar in der Dritten Liga zu spielen, die unheimlich leistungsstark und herausfordern ist und in der die Hallen Woche für Woche rappelvoll sind. Das ist ein echter Anreiz.

Nach einem guten Start haben wir zuletzt zweimal verloren, in Konstanz und in Horkheim. Was waren die Gründe? Aus meiner Sicht liegen die Gründe auf der Hand. In der Abwehr haben wir nicht mehr so gut verteidigt wie in den Spielen zuvor und gerade in Horkheim keinen wirklich guten Zugriff auf den gegnerischen Rückraum bekommen. So haben unsere Gegner zu viele einfache Tore erzielen können. Wir hingehen mussten uns im Angriff ziemlich abmühen, um zu unseren Treffern zu kommen, und dann kann es am Ende einfach nicht reichen. Deshalb sind diese beiden Spiele auch zu Recht verloren gegangen, das muss man nicht diskutieren.

Nun kommt HBW Balingen-Weilstetten II. Worauf wird es in dieser Begegnung ankommen? Wir müssen zu unserer Stärke zurückfinden und ganz vehement als Kollektiv auftreten. Jeder muss in jeder Phase der Begegnung alles in die Waagschale werfen und alles für das Team und für seine Mitspieler geben, ohne Unterbrechung, dann finden wir auch wieder zurück in die Erfolgsspur. Und obwohl wir auswärts einen hohen Zuschauerzuspruch haben, der wirklich beeindruckend ist, so ist ein Heimspiel mit unseren Fans im Rücken noch einmal etwas ganz Besonderes. Wir wollen das genießen und den Vorteil in einen Sieg ummünzen. Wenn alle gemeinsam an einem Strick ziehen, dann weiß ich wohl, dass uns eine schwere Aufgabe bevorsteht, aber dann bin ich auch zuversichtlich, dass wir unsere Chance bekommen.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz