Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

TV 08 Willstätt – HCOB
23.03. · 20 Uhr · Hanauerlandhalle Willstätt
Hinten stabil bleiben, vorne besser zielen
| 19.11.2015      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Aufsteigerduell in der Dritten Handball-Liga: Der HC Oppenweiler tritt bei der TSG Haßloch an. Eine schwierige Aufgabe, die Pfälzer gelten als heimstark, allerdings wollen die Murrtaler dem Trend mit zuletzt drei Niederlagen dringend einen Sieg entgegen setzen. Beste Voraussetzungen also, dass sich am Samstag ab 19.30 Uhr im TSG-Sportzentrum in Haßloch eine spannende Begegnung ergibt.
Soll die Basis für ein gutes Abschneiden in Haßloch bilden: Eine engagierte Abwehrarbeit. (Foto: A. Becher)

Es ist eine Premiere: Zum ersten Mal tritt die Handballmannschaft aus dem Murrtal zu einem Auswärtsspiel in Rheinland-Pfalz an. Wohl gehörten sowohl die Handballer der TSG Haßloch wie auch jene des TV Oppenweiler über viele Jahre hinweg zu den etablierten Mannschaften der damaligen Regionalliga, nur spielten die einen in der Südwest-Staffel und die anderen im Süden. Seitdem die dritthöchste Spielebene vom DHB organisiert wird, erfolgt die Einteilung nicht mehr nach Landesverbandsgrenzen, sondern nach geographischen Gesichtspunkten. Deshalb wird der Mannschaftsbus des HC Oppenweiler/Backnang am Samstag die Rheinbrücke bei Speyer überqueren und dann noch rund 25 Kilometer in die 20000-Einwohner-Stadt im Landkreis Bad Dürkheim rollen.

HCOB-Trainer Volker Blumenschein kennt die TSG Haßloch, hat in der Saison 2010/2011 mit dem TSB Horkheim gegen den Pfälzer Traditionsverein gespielt. Die Mannschaft hielt damals die dritte Liga nicht, spielte in den folgenden Jahren in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar immer vorne mit und schaffte im Frühjahr die Rückkehr in die Dritte Liga.

In der aktuellen Tabelle liegt die TSG mit 8:14 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz. Dabei hat die Mannschaft von Trainer Admir Kalabic, der im Sommer von Ligarivalen SG Nußloch kam, vor allem in heimischer Umgebung Erfolge eingefahren: Sie siegte gegen Hochdorf im prestigeträchtigen Lokalkampf, gegen Kornwestheim und Großsachsen, spielte gegen Zweibrücken Unentschieden und musste sich lediglich gegen Leutershausen geschlagen geben.

„Die Mannschaft wird zuhause von ihren Zuschauern engagiert unterstützt und spielt aus einer zweikampfstarken 3:2:1- oder 6:0-Abwehr sehr schnell nach vorne“, sagt HCOB-Trainer Volker Blumenschein über den nächsten Gegner seines Teams. „Vor allem im Rückraum sind sie sehr stark besetzt“, ergänzt der Coach. Zuletzt machte Peter Masica besonders auf sich aufmerksam, der Zugang aus Großsachsen erzielte bei der 20:25-Niederlage in Köndringen/Teningen die Hälfte der TSG-Tore.

Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang mussten zuletzt eine Heimniederlage gegen HBW Balingen-Weilstetten II verkraften, die die unzureichende Chancenverwertung als Ursache hatte. „In der Abwehr haben wir gegen den HBW II wieder viel besser gespielt als zuletzt“, sagt Trainer Volker Blumenschein rückblickend, und in der Tat waren 26 Gegentreffer auch statistisch betrachtet ja nun kein ganz schlechter Wert. Aber vorne klemmte es. Blumenschein dazu: „Eigentlich haben wir im Angriff auch ganz gut gespielt, nur die Trefferquote…“

Letzten Endes galt es unter der Woche, diese Begegnung abzuhaken, neue Kräfte zu sammeln und dann entschlossen das Projekt Auswärtssieg anzugehen. Zweimal triumphierte der HCOB in dieser Runde schon in fremden Hallen, ein weiteres Mal spielte er unentschieden, keine schlechte Bilanz. Deshalb sagt Trainer Blumenschein: „Wir haben eine Siegchance, wenn wir eine sehr gute Abwehr- und Torhüterleistung haben und im Angriff wieder konsequent abschließen.“ Dabei macht beispielsweise die Tatsache, dass Torwart Thomas Fink am vergangenen Wochenende in der zweiten Halbzeit richtig gut hielt, durchaus Mut. Sollten er oder sein Partner Tobias Barthold in Haßloch eine vergleichbar gute Leistung abrufen, könnte das dem gesamten Team einen Schub verpassen.

Der HC Oppenweiler/Backnang setzt einen Mannschafts- und Fanbus ein. Abfahrt ist um 15.45 Uhr an der Gemeindehalle.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz