Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

TV 08 Willstätt – HCOB
23.03. · 20 Uhr · Hanauerlandhalle Willstätt
Frühe Rote Karte bringt Gegenwehr zum Erliegen
| 29.11.2015      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Der erhoffte Befreiungsschlag ist ausgeblieben, stattdessen gab es für die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang mit dem 18:34 gegen die SG Nußloch eine neuerliche Niederlage. Eine umstrittene Rote Karte für Jonas Frank in der zehnten Minute war ein großer Nachteil, schon zur Pause lag der Gastgeber mit 11:16 hinten. In Durchgang zwei absolvierte der Titelanwärter gegen sich aufgebende Gastgeber ein Schaulaufen.
Fand nur mit Mühe Lücken in der aufmerksamen Nußlocher Deckung: Rückraumspieler Benjamin Röhrle. (Foto: M. Fischer)

Die SG Nußloch zeigte vor 500 Zuschauern in der Karl-Euerle-Halle eine sehr gute Leistung. Die Mannschaft aus Nordbaden verteidigte aufmerksam und schaltete nach Ballgewinnen immer wieder zum erfolgreichen Tempogegenstoß um. Im Angriff agierte die Sieben von Trainer Christian Job sehr ballsicher und variabel: Von allen Positionen ging Torgefahr aus. Der Sieg des Teams aus der Kurpfalz war verdient. Selbst wenn die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang ihre beste Leistung abgerufen hätten, wäre es sehr schwer geworden, gegen die SG Nußloch zu gewinnen.

Davon war das Team von Trainer Volker Blumenschein allerdings weit entfernt. Denn nur in den ersten zehn Minuten waren die Gastgeber bei der Musik. Dann erhielt Jonas Frank beim Spielstand von 3:4 nach einem Allerweltsfoul an Nußlochs Pierre Freudl eine Rote Karte. Diese Entscheidung sorgte für erheblichen Unmut, denn Frank hatte den früheren Zweitligaspieler nicht grob attackiert. Dass er seinen Gegenspieler, so kommunizierte der für die Hinausstellung federführende Schiedsrichter hinterher, von „hinten am Wurfarm herunter gerissen habe“, war eine Wahrnehmung, die wohl niemand teilte. Auch die Nußlocher Handballer nahmen den Feldverweis sichtbar überrascht zur Kenntnis.

Fakt aber war: Ohne einen seiner wichtigsten Spieler tat sich der HCOB schlagartig schwer, die Begegnung hatte fortan einen anderen Charakter. Weitere zehn Minuten blieb die Heimmannschaft noch halbwegs in Schlagdistanz, in den nächsten zehn Minuten verlor sie den Anschluss. Zur Pause stand es schon 11:16, und dabei hatte Torwart Thomas Fink mit einigen Paraden schon einen höheren Rückstand vermieden.

Spätestens zu Beginn des zweiten Durchgangs wurde dann auch ersichtlich, dass sich die Gastgeber gegen die weiterhin sehr zielstrebig agierende Nußlocher Mannschaft nichts mehr ausrechneten. Sie ließen sich ohne größere Gegenwehr fünf weitere Treffer einschenken, lagen nach 35 Minuten 11:21 hinten, die Begegnung war mehr denn je entschieden. Die HCOB-Handballer gewannen zu wenig Zweikämpfe, kamen deshalb nur sporadisch zu Torgelegenheiten und – weil zu allem Unglück auch noch die Chancenverwertung schwach blieb – kaum noch zu Toren.

Wollte man Lichtblicke kreieren, dann jenen, dass Torwart Tobias Barthold zwei von drei Siebenmetern hielt und dass Sascha Röhrle sein erstes Tor in der Dritten Liga gelang. Ein letzter Tiefpunkt war indes, dass zum Ende hin mit Benjamin Röhrle und Philipp Maurer zwei HCOB-Handballer zugleich auf die Strafbank mussten und das ohnehin schon ungünstige Zeitstrafenverhältnis noch mehr Schlagseite erlitt. Nußloch nutzte das zu den letzten drei Toren der Partie, schraubte das Resultat auf 34:18. Unterm Strich ein Debakel für die Hausherren, welches seinen Anfang in jener unheilvollen zehnten Minute nahm.

Volker Blumenschein: „Unser Gegner war heute auf allen Positionen besser, das war eine Topleistung der SG Nußloch. Bei uns hat man gesehen, dass wir uns nach der Roten Karte für Jonas Frank sehr schwer getan haben. Ich hoffe für die Schiedsrichter, dass die Videoanalyse ergibt, dass es eine berechtigte Rote Karte war; wenn nicht, haben sie maßgeblich auf das Spiel eingewirkt. Trotz allem haben wir natürlich gerade in der zweiten Halbzeit viel zu wenig gekämpft.“

Christian Job: „Wir mussten nach dem Auftaktsieg in Leutershausen auswärts lange Zeit leiden, aber heute haben wir unsere Fans mit einer absoluten Topleistung entschädigt.“


HC Oppenweiler/Backnang – SG Nußloch   18:34
| 28.11.2015 - 20:00      | Karl-Euerle-Halle Backnang
     
HC Oppenweiler/Backnang
Thomas Fink, Tobias Barthold (Tor), Sebastian Forch (3), Florian Frank (2), Jonas Frank, Chris Hellerich (1), Tobias Hold (3), Tom Kuhnle, Philipp Maurer (3), Benjamin Röhrle (4/1), Alexander Ruck, Ruben Sigle, Daniel Zieker (1), Sascha Röhrle (1). – Trainer: Volker Blumenschein.

SG Nußloch
Robbie Sowden (n.e.), Sascha Gieger (n.e.), Fabian Lieb (Tor), Simon Kuch (1), Panagiotis Erifopolous (3), Philipp Müller (3), Adrian Fritsch (1), Stefan Jochim (3), Pierre Freudl (8/1), Max Schmitt (5/1), Kevin Bitz (4), Gianluca Pauli (4). – Trainer: Christian Job.

Schiedsrichter: Philipp Jäckel (Schmelz) und Christian Staszak (Schmelz).
Zuschauer: 500.
Siebenmeter: 1/1 : 2/5 (Freudl wirft an die Latte, Pauli und Schmitt scheitern an Barthold).
Zeitstrafen: 14:4 Minuten (Sigle/zweimal, J. Frank/nach Disqualifikation, Hellerich, Hold, Maurer, B. Röhrle – Bitz, Freudl).
Disqualifikationen: J. Frank (10.).
Spielverlauf: 3:4, 9:10, 11:16 – 14:25, 16:31, 18:34.
           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz