Handballclub Oppenweiler Backnang
N├Ąchstes
Spiel

HCOB ÔÇô TuS F├╝rstenfeldbruck
26.01. ┬Ě 20 Uhr ┬Ě Karl-Euerle-Halle Backnang
Gro├čsachsens Handballer schwimmen sich frei
| 03.12.2015      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Der TV Germania Gro├čsachsen hat 2005 als Meister der Badenliga den Sprung in den Handballsport auf h├Âherklassigem Level geschafft. Sein erstes Match in der Baden-W├╝rttemberg-Oberliga absolvierte der Verein von der Bergstra├če in Oppenweiler. Die 27:34-Niederlage warf den TVG nicht aus der Bahn, denn er erreichte bei seiner Premierensaison bereits den f├╝nften Platz. In den Jahren darauf etablierte sich Gro├čsachsen im Vorderfeld und errang 2010 die Meisterschaft.

Wohl musste die Mannschaft von der Bergstra├če mit dem Abstieg im Jahr darauf einen R├╝ckschlag hinnehmen, sie korrigierte diesen aber bereits 2012, indem sie sich erneut Platz eins in der BWOL sicherte. Seitdem spielen Gro├čsachsens Handballer kontinuierlich in der Dritten Liga. Das beste Abschneiden gelang in der Saison 2013/2014 mit Rang sieben. In der vergangenen Runde hingegen musste Gro├čsachsen als 13. bis zum Ende um den Klassenverbleib k├Ąmpfen.

Zur neuen Runde gab es im Kader des TVG jeweils sechs Zu- und Abg├Ąnge. So ist beispielsweise der langj├Ąhrige Keeper Andreas Fischer nicht mehr im Aufgebot, er hat die Sportschuhe an den Nagel geh├Ąngt. Unter den neuen Spielern findet sich mit R├╝ckraumwerfer Jan Triebskorn auch ein Akteur, der in Oppenweiler aus Begegnungen mit seinem fr├╝heren Verein HG Oftersheim/Schwetzingen bekannt ist.

Trainiert wird die Mannschaft seit Januar 2014 von Stefan Pohl. Er stammt aus dem eigenen Verein und war zuvor bereits Co-Trainer sowie Coach der zweiten Mannschaft. Zum Zeitpunkt seiner Bef├Ârderung auf den Chefsessel trat er die Nachfolge von Andrej Sinjak an.

In der laufenden Runde legten die Handballer aus Gro├čsachsen einen Fehlstart hin. Zuletzt meldeten sie sich allerdings mit eindrucksvollen Siegen zur├╝ck. So setzte sich der Verein von der Bergstra├če in heimischer Halle mit 16 Toren Vorsprung gegen die SG Nu├čloch durch.

Am vergangenen Wochenende legte der TVG mit einem Heimsieg gegen HBW Balingen-Weilstetten II nach. In dieser Partie lief Gro├čsachsen in der ersten Spielh├Ąlfte zwar einem R├╝ckstand hinterher, setzte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit jedoch ab und brachte schlussendlich einen 31:27-Erfolg ins Ziel. Im Kader stand dabei auch der langj├Ąhrige Spielf├╝hrer Tobias Kohl, der vor der Runde eigentlich hatte aufh├Âren wollen, nun aber noch einmal bei seinem Stammverein aushilft.

           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz