Handballclub Oppenweiler Backnang
NĂ€chstes
Spiel

TV 08 WillstĂ€tt – HCOB
23.03. · 20 Uhr · Hanauerlandhalle WillstÀtt
Im Lokalkampf geht es gleich um wichtige Punkte
| 13.01.2016      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Das Handballjahr beginnt fĂŒr den HC Oppenweiler/Backnang mit einem Höhepunkt: Der Drittliga-Aufsteiger tritt am Freitag um 20.30 Uhr zum Bezirksderby beim SV Salamander Kornwestheim in der Halle Ost an. Es geht naturgemĂ€ĂŸ ein wenig ums Prestige, wichtiger aber: um Punkte fĂŒr den Verbleib in der Liga.
Steht vor seiner RĂŒckkehr aufs Spielfeld: RĂŒckraumspieler Benjamin Röhrle. (Foto: A. Becher)

Nach einem guten Start in die Saison sind die HCOB-Handballer zurĂŒckgefallen. Sie sind 13. und damit einen Platz besser als die TSG Haßloch auf dem ersten Abstiegsrang. Die Ausbeute von 13:19 Punkten lĂ€sst aber die Möglichkeit, durch erfolgreiche Spiele wieder einige PlĂ€tze gut zu machen. Die Dritte Liga prĂ€sentiert sich nĂ€mlich in sehr ausgeglichener Konstellation und die AbstĂ€nde sind eng. So zĂ€hlt beispielsweise Kornwestheim zu einer Gruppe von gleich vier Teams, die 15:17 Punkte aufweisen und damit die PlĂ€tze acht bis elf belegen. „Das zeigt, dass es fĂŒr beide Mannschaften um viel geht“, sagt Interimscoach JĂŒrgen Buck und ergĂ€nzt, „dass Kornwestheim mit dem Gewinnen-MĂŒssens eines Heimspieles mehr unter Druck steht als wir.“

Zugleich  hat sich Buck mit seinen Mann einen doppelten Punktgewinn im Bezirksderby vorgenommen. „Die Niederlage im Hinspiel hat weh getan, das gilt es nun zu korrigieren“, sagt der langjĂ€hrige TVO-Regionalligaspieler. Er traut seiner Mannschaft eine Siegchance zu, „denn wir haben außerordentlich gut trainiert. Die Spieler haben einen starken Charakter und wollen sich nicht verstecken.“ Nach der vierwöchigen Spielpause, die gut war, um ein wenig zu regenerieren und die Köpfe frei zu bekommen, wollen die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang nun an die alte LeistungsstĂ€rke anknĂŒpfen, mit der sie im ersten Quartal der laufenden Spielrunde hervorragend in der Dritten Liga abgeschnitten haben.

Die lange Zeit der Vorbereitung auf das Spiel in Kornwestheim hat Coach Buck zu intensivem Videostudium genutzt, um sich und sein Team akribisch auf den Schlager in der Osthalle vorbereiten zu können. „Ich habe mir nicht nur das Hinspiel angesehen, sondern alle Spiele von Kornwestheim. Sie haben eine sehr gut eingespielte Mannschaft, aber wir sind gut vorbereitet und haben die Trainingseinheiten konkret auf dieses Spiel abgestimmt. Entscheidend wird sein, dass wir ihre SchlĂŒsselspieler ausschalten.“

Personell ist der HC Oppenweiler/Backnang wieder besser aufgestellt als noch im Dezember. So ist mit Petros Kandilas ein wichtiger Mann, der fast die komplette erste SaisonhĂ€lfte verletzungsbedingt fehlte, wieder an Bord. „Er hĂ€ngt sich im Training voll rein und zeigte gute Leistungen“, sagt Trainer Buck. „Die Optionen mit ihm sind sowohl in der Abwehr wie auch im Angriff grĂ¶ĂŸer.“ Auch RĂŒckraumspieler Benjamin Röhrle steht nach dreiwöchiger Pause wieder auf dem Feld. „Er ist seit dem vergangenen Sonntag voll im Training und wir sind darĂŒber natĂŒrlich sehr froh, denn er ist fĂŒr uns unheimlich wichtig und eine große StĂŒtze im Angriffsspiel.“

Gleiches gilt in der Defensive fĂŒr TorhĂŒter Stefan Merzbacher, der ebenfalls wieder in den Startlöchern steht. „Er trainiert seit Beginn des Jahres wieder mit und fĂŒhlt sich mit jeder Einheit besser“, sagt Buck ĂŒber den Routinier, mit dem er einst noch selbst Erfolge als Spieler feierte.

Als Wackelkandidat verbleibt somit „nur“ Sebastian Forch. Das Abschlusstraining am Donnerstag wird AufschlĂŒsse darĂŒber geben, ob der Linksaußen in der Osthalle fĂŒr seinen Club auflaufen kann. Fakt sei aber ungeachtet dessen, so Buck, „dass wir wieder mit mehr gesunden Spielern antreten und damit auch die Lasten besser verteilen können. Und damit werden wir unser Vorhaben, ĂŒber 60 Minuten einen modernen und schnellen Handball zu spielen, besser umsetzen können.“


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz