Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

TV 08 Willstätt – HCOB
23.03. · 20 Uhr · Hanauerlandhalle Willstätt
Irres Auf und Ab ohne krönendes Happy End
| 06.03.2016      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Es war ein irres Auf und Ab in einem mitreißenden Match, am Ende trennten sich die Handball-Drittligisten HC Oppenweiler/Backnang und VfL Pfullingen 29:29. Das war okay, dennoch jubelten nur die Gäste. Der Gastgeber war enttäuscht, weil Tobias Holds Siegtreffer Sekunden vor dem Ende nicht zählte – und keiner so recht wusste, warum eigentlich.
Das wäre der Siegtreffer gewesen: Tobias Hold legt den Ball ins lange Eck. Doch der Treffer zählte nicht, dem HCOB blieb nur ein Freiwurf. (Foto: A. Becher)

Von Beginn an entwickelte sich eine umkämpfte Partie. Pfullingen ging mit 3:1 in Führung, dann fand die HCOB-Abwehr besser ins Spiel, ließ kaum noch was zu. Nach einer Viertelstunde stand es 8:5. Die Gastgeber ließen sich von einer Pfullinger Auszeit nicht aus dem Tritt bringen und legten nach. Ruben Sigle traf immer wieder aus der zweiten Reihe. Fünf Minuten vor der Pause stand es nach einem Tor von Tobias Hold 17:12. Dann gab es erst eine Zeitstrafe gegen Daniel Zieker und dann eine gegen Stefan Merzbacher – er sei beim Wechseln zu früh aufs Feld gelaufen, zeigte das Kampfgericht an. Pfullingen nutzte die Überzahl, kam bis zur Pause auf 14:17 heran.

Nach dem Seitenwechsel schlossen die Gäste vollends auf. Neben Thiemann war es vor allem der wendige Daniel Schliedermann, der der HCOB-Defensive Probleme bereitete. Beim 19:19 war der Vorsprung weg. Die Begegnung entwickelte sich zum Krimi. Angetrieben von Jonas Frank setzte sich der HC Oppenweiler/Backnang auf 23:21 ab. Der VfL hatte aber Lunte gerochen, ließ sich nicht abschütteln. Weil die Gastgeber im Angriff technische Fehler produzierten, ging das Gästeteam nach langer Zeit wieder in Führung (26:24, 47. Minute).

Die Gastgeber kämpften. Marc Godon erzielte den Anschlusstreffer. Aber Pfullingen wirkte konzentrierter, machte weniger Fehler. Schliedermann und Daniel Hiller erhöhten auf 28:25. Glück hatten die Gastgeber in dem Moment, als VfL-Trainer Till Fernow eine Auszeitkarte gerade in dem Moment legte, als sein Angreifer frei durch war und auch traf – es wäre die Vier-Tore-Führung gewesen. Ob die noch aufzuholen gewesen wäre?

So hingegen blies der frenetisch angefeuerte HCOB zur Schlussattacke. Daniel Zieker traf zweimal vom Kreis, der Anschluss. Alexander Ruck hatte den Ausgleich per Siebenmeter auf der Hand – links vorbei. Hinten hielt Stefan Merzbacher stark. Wieder Siebenmeter, dieses Mal Jonas Frank, 28:28, drei Minuten vor dem Ende. Es kam noch besser. Mit einem sagenhaften Distanzwurf, der von einer Abwehrhand über den Innenpfosten ins Netz flog, sorgte Hold für das 29:28. Als Merzbacher gegen Thiemann hielt, war der Sieg nah. Doch Zieker vergab, stark gehindert, aber es gab keinen Freiwurf. Pfullingen nutzte diesen Umstand. Schliedermann egalisierte. Noch 15 Sekunden. Die Einheimischen machten schnell. Hold setzte sich durch, traf ins lange Eck. Der Siegtreffer, dachten fast alle. Doch just in den Wurf hinein hatten die Schiedsrichter abgepfiffen. Warum, keiner wusste es so genau. Den Gastgebern blieb ein reichlich aussichtsloser Freiwurf und eine gehörige Portion Frust. Auch wenn das Remis unterm Strich in Ordnung ging, die letzten Momente sorgten für Gesprächsstoff.

HCOB-Trainer Jürgen Buck: „In der ersten Halbzeit haben wir gut gespielt, wir hätten höher führen müssen. Dann haben wir unseren Vorsprung nach der Pause nicht entschlossen genug verteidigt. Wir haben zu viele einfache Fehler gemacht. Aber dafür haben wir bis zum Schluss gut gekämpft und mit einer starken Schlussphase dann immerhin noch ein Remis geholt.“

VfL-Trainer Till Fernow: „Über die gesamten 60 Minuten hinweg ist das Unentschieden leistungsgerecht. Diese Begegnung spiegelt die Dritte Liga wieder, mit allen Schwächephasen, aber auch mit vielen starken Momenten, unheimlich eng und ausgeglichen. Beide Mannschaften haben alles reingeworfen und Vollgas-Handball mit offenem Visier gespielt. Für die Zuschauer war das hochattraktiv und für mich ist es ein gewonnener Punkt.“


HC Oppenweiler/Backnang – VfL Pfullingen   29:29
| 05.03.2016 - 20:00      | Gemeindehalle Oppenweiler
    
HC Oppenweiler/Backnang
Thomas Fink, Stefan Merzbacher (Tor), Sebastian Forch, Florian Frank (2), Jonas Frank (4/1), Chris Hellerich (1), Tobias Hold (7), Tom Kuhnle (n.e.), Kevin Matschke (n.e.), Philipp Maurer, Alexander Ruck (1), Ruben Sigle (7), Daniel Zieker (4), Marc Godon (3). – Trainer: Jürgen Buck.

VfL Pfullingen
Simon Tölke, Daniel Schlipphak (Tor), Daniel Schliedermann (8/1), Luis Sommer, Christoph Klusch (1), Marc Breckel (2), Moritz Hipp, Michael Thiemann (9), Christian Jabot (1), Jonas Friederich (2), Maximilian Hertwig, Nico Hiller (1), Lukas List (5). – Trainer: Till Fernow.

Schiedsrichter: Sebastian Meiler (Augsburg) und Patrick Müller (Regensburg).
Zuschauer: 650.
Siebenmeter: 1/2 : 1/3 (Ruck wirft am Tor vorbei – List scheitert an Merzbacher, Schliedermann wirft an die Latte).
Zeitstrafen: 8:4 Minuten (Zieker/zweimal, Hellerich, Merzbacher – Hertwig, Schliedermann)
Spielverlauf: 1:3, 8:5, 17:12, 17:14 – 19:19, 23:21, 25:28, 29:28, 29:29.
           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz