Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

SV Remshalden – HCOB
27.06. · 20.30 Uhr · Stegwiesenhalle Remshalden
So richtig freuen kann sich am Ende keiner
| 10.04.2016      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Dass nach 60 Minuten keiner die Arme nach oben riss, verwunderte nicht. Haßloch war dem Sieg zu nahe, um sich über ein Remis freuen zu können. Für den HCOB war die Punkteteilung am Ende zwar positiv, im Kampf um dem Verbleib in die Liga aber eben auch noch nicht der entscheidende Schritt.
Fieberte leidenschaftlich mit seinem Team und setzte wertvolle Impulse: HCOB-Trainer Jürgen Buck. (Foto: A. Becher)

Jürgen Buck, der Trainer des HC Oppenweiler/Backnang, war deshalb auch irgendwie so halb zufrieden und auch wieder nicht: „Wir sind natürlich insofern zufrieden, dass wir noch einen Punkt geholt haben. Insgesamt ist es auch so, dass wir viel von dem umgesetzt haben, was wir uns unter der Woche erarbeitet haben. Trotzdem ist natürlich das Grundproblem, dass wir wieder zu viele einfache Torgelegenheiten ausgelassen haben, markant deutlich wird das an den drei vergebenen Siebenmetern. Auch darum ist es dann der Krimi am Samstagabend geworden.“

Der Haßlocher Coach Tobias Job, erst seit ein paar Tagen als Nachfolger von Admir Kalabic im Amt, trauerte der verpassten Gelegenheit eines Auswärtssieges nach: „Wir waren zwei Minuten vor dem Ende zwei Tore vorn und in Ballbesitz, da ist das Remis am Ende schade. Wir waren da einfach auch nicht clever genug.“ Was der Punkt im Kampf um den Verbleib in der Liga Wert ist, muss sich erst zeigen. Interessant ist dabei zum Beispiel, wie das auf Dienstag verschobene Match zwischen Kornwestheim und Zweibrücken endet. Mutmachend war für den Coach der Pfälzer aber, dass seine Mannschaft anders aufgetreten sei als zuletzt.

Der Ergebnisdienst des DHB funktioniert in aller Regel tadellos. Am Samstag aber fiel die Software kurz vor Schluss aus. Und während alle, die sich das Spiel angesehen hatten, längst vom Remis wussten, ging via Internet erst einmal der Zwischenstand von 29:27 nach 58 Minuten als Endergebnis raus. Der eine oder andere, der das am PC verfolgte und es mit den Pfälzern hielt, setzte da vielleicht zum verfrühten Freudentänzchen im heimischen Wohnzimmer an. Wolfgang Jamelle allerdings war fleißig, der DHB-Schiedsrichterwart schafft auch nachts. Er pflegte die fehlenden Tore nach, kurz vor Mitternacht stand es dann auch im Ergebnisdienst unentschieden.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz