Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Event

Handballerstand auf dem Straßenfest
21. bis 24. Juni · Lichdi-Keller
„Der Rückstand war dann einfach schon zu hoch“
| 17.04.2016      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Mit einem Sieg in Nußloch hätte sich der HC Oppenweiler/Backnang vorzeitig den Verbleib in Liga drei sichern können. Nun heißt es weiter bangen. Am kommenden Wochenende geht es zum TV Germania Großsachsen, dann kommt die TGS Pforzheim.
Haben es verpasst, vorzeitig den Verbleib in der Dritten Liga zu sichern: Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang. (Foto: A. Hornauer

Schwere Spiele, in denen der HCOB sich Schwächephasen wie in Nußloch auch nicht wird leisten können. Treten die Murrtaler 60 Minuten so auf wie über weite Strecken der ersten Halbzeit, dann kann der erhoffte Sieg gelingen. Trainer Jürgen Buck sagt zur Ausgangslage: „Trotz der Niederlage haben wir weiter die Chance, den Verbleib in der Liga aus eigener Kraft zu schaffen, und dafür werden wir alles geben.“

Fazit des Trainers zum Spiel: „Die SG Nußloch hat den Sieg aufgrund der wirklich sehr starken zweiten Halbzeit verdient. Wir haben sehr stark angefangen, unser Torwart Stefan Merzbacher hat die Bälle magisch angezogen, die Abwehr hat ihn dabei gut unterstützt. Trotz einer 11:6-Führung kam dann massiv Sand ins Getriebe. Wir haben im Angriff zu statisch agiert und Tore durch Konter kassiert. Mit einer Umstellung auf eine 6:0-Abwehr waren wir stabiler, wir haben zum Schluss auch wirklich alles versucht, aber der Rückstand war dann einfach schon zu hoch.“ Ob es besser ausgesehen hätte, wenn Ruben Sigle gespielt und Benjamin Röhrle nicht die Trainingswoche angeschlagen verpasst hat, bleibt spekulativ. Positiv war, dass Petros Kandilas wieder mitmischte: Er begann direkt auf der zentralen Position in der Abwehr.

SG-Coach Christian Job meinte: „Das war schon ein besonderes Spiel. Wir hatten zu Beginn unheimlich viele technische Fehler. Dann haben wir uns ganz gut gefangen und – das zeichnet uns aus – durch Kampfgeist in das Spiel gekämpft. Und unser Torwart Fabian Lieb hat natürlich heute sehr gut gehalten.“


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz