Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

SV Remshalden – HCOB
27.06. · 20.30 Uhr · Stegwiesenhalle Remshalden
HCOB will Klassenverbleib aus eigener Kraft fixieren
| 28.04.2016      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Spannung pur vor dem letzten Spieltag in der Dritten Handball-Liga. Der HC Oppenweiler/Backnang hat es in der Hand, mit einem Erfolg gegen die TGS Pforzheim den Klassenverbleib zu fixieren. Andernfalls braucht es Schützenhilfe, sonst droht Nachsitzen in der Relegation. Weil am letzten Spieltag alle Begegnungen zur gleichen Zeit beginnen, geht es am Samstag bereits um 19 Uhr in der Gemeindehalle los.
Hat es mit seinem Team selbst in der Hand und will diese Chance auch ergreifen: Benjamin Röhrle. (Foto: A. Becher)

Zur Ausgangsbasis: Der HCOB hat 24:34 Punkte, Zweibrücken, Kornwestheim und Haßloch folgen mit 22:36 Zählern. Bedeutet: Mit einem Sieg oder einem Unentschieden ist dem Aufsteiger Rang zwölf nicht mehr zu nehmen, die Feier könnte beginnen. Im Falle einer Niederlage hieße es auf die Spiele der Konkurrenz zu achten und zu hoffen, dass mindestens einer nicht doppelt punktet. Denn auch dann könnte im Murrtal gejubelt werden. Wenn aber alle drei siegen, dann muss der HCOB als 14. in die Relegation.

„Wir wollen das Ding nun einfach aus eigenen Stücken entscheiden“, sagt Trainer Jürgen Buck. „Wir wollen uns nicht auf andere verlassen, sondern die Tatsache als Chance begreifen, dass wir von allen vier Mannschaften die besten Karten haben. Abgesehen davon wollen wir uns im letzten Heimspiel mit einem Sieg von unseren Zuschauern verabschiedet. Wir sind dankbar, dass sie uns in dieser Runde so tatkräftig unterstützt haben, das wissen wir zu schätzen. Also wollen wir ihnen auch eine schöne Abschlussfeier ermöglichen – und uns selbst natürlich auch.“

Dass es den Handballern des HC Oppenweiler/Backnang in den Auswärtsspielen in Nußloch und Großsachsen nicht gelungen ist, den Klassenverbleib vorzeitig zu fixieren, sieht Buck darin begründet, „dass wir in einzelnen Spielphasen nicht stabil genug waren und die Heimmannschaften das in beiden Fällen zu ihrem Vorteil genutzt haben.“ Das wurde unter der Woche gemeinsam analysiert. „Wir wissen um die Fehler und wollen sie abstellen.“

Dass nun wieder in heimischer Umgebung gespielt wird, sei wichtig: „Zu Hause spielen ist gerade in der Gemeindehalle etwas Besonderes. Hier haben wir in der Vergangenheit immer wieder gute Teams zum Stolpern gebracht und famose Siege eingefahren. Und hier wissen wir um die fantastische Unterstützung durch die Zuschauer. Ich denke, unsere Fans wissen um die Bedeutung der Partie und dass wir die Rückendeckung brauchen. Jeder will seinen Teil zum Klassenverbleib beitragen und die Mannschaft zur Höchstleistung anspornen.“

Eine solche wird es gegen die starke Mannschaft der TGS Pforzheim auch benötigen. Das Team um den gelegentlich noch mitspielenden Handball-Weltmeister von 2007, Andrej Klimovets, ist im Rückraum sehr stark besetzt, wovon auch die Kreis- und Außenspieler profitieren. Diese setzten gerade in den vergangenen Wochen oft die Akzente. Sehen lassen kann sich auch die Defensive der TGS, die an guten Tagen nur schwer zu überwinden ist. „Wir haben Respekt vor der Pforzheimer Mannschaft“, sagt Jürgen Buck, gibt sich aber kämpferisch: „Wenn wir sehr gut spielen, dann haben wir die Chance, auch gegen diesen Gegner mithalten zu können.“


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz