Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TuS Fürstenfeldbruck
26.01. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
Heiße Abwehrschlacht und die ersten beiden Punkte
| 11.09.2016      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Erfolgreiche Heimspielpremiere: Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang haben gegen die SG Pforzheim/Eutingen mit 20:18 gewonnen. In einer wahren Abwehrschlacht setzte Torwart Thomas Fink gegen robuste und hartnäckige Goldstädter die entscheidenden Akzente. Benjamin Röhrle machte den Sack Sekunden vor dem Ende mit seinem siebten Treffer zu.
Setzte sich mit dem HC Oppenweiler/Backnang in einer kampfbetonten Begegnung durch: Philipp Schöbinger. (Foto: A. Becher)

In der Gemeindehalle ging es nicht nur emotional heiß zur Sache, es herrschten auch ordentliche Temperaturen. Das machte sich in der Anfangsphase bemerkbar, denn das Spielgerät war bedingt durch intensive Schweißbildung besonders schwer zu beherrschen und verursachte damit große Nervosität bei beiden Mannschaften, die den Ball kreuz und quer durch die Halle warfen, aber nicht in des Gegners Tor. Die Keeper Fink sowie Mile Matijevic im Pforzheimer Tor verdienten sich obendrein gleich zu Beginn einige Fleißkärtchen, als sie bei guten Gelegenheiten die Rolle des Spielverderbers einnahmen. SG-Handballer Manuel Mönch, der Führende der „ewigen Torschützenliste“ der Baden-Württemberg-Oberliga, durchbrach nach sieben Minuten nicht nur den Bann, sondern hatte anschließend auch maßgeblich Anteil daran, dass seine Mannschaft bis zur 18. Minute immer wieder mit einem Tor führte.

In der Folgezeit wurde Fink immer stärker, er entschärfte reihenweise die Würfe der Pforzheimer Angreifer, selbst wenn diese frei vor seinem Tor standen. Seine Mitspieler nutzten dies, um auf der Gegenseite erstmals in Führung zu gehen. Philipp Schöbinger traf zum 7:6, nachdem seine Mitspieler nach einer vergebenen Chance leidenschaftlich nachgesetzt und eine zweite Torwurfsituation herausgearbeitet hatten. Mit einem Gegenstoß legte Benjamin Röhrle das 8:6 nach. In dieser Phase hätten sich die HCOB-Handballer sogar einen etwas deutlicheren Vorsprung herausarbeiten können, technische Fehler und ein vergebener Siebenmeter von Tobias Hold kamen aber im falschen Moment. Nach einer turbulenten Viertelstunde erinnerten die letzten acht Minuten der Partie nämlich wieder etwas an jene sieben zu Beginn. Beide Teams trafen noch einmal, die Gastgeber führten zur Pause mit 9:7.

Nach dem Seitenwechsel agierte die Mannschaft von Trainer Matthias Heineke im Angriff zielstrebiger und kam durch gutes Zusammenspiel zu einigen guten Torgelegenheiten. In der 37. Minute traf Tom Kuhnle zum 12:8 und damit zur erstmaligen Vier-Tore-Führung. Der Aufsteiger aus dem Enztal hielt aber dagegen. Zunächst gelangen dem großgewachsenen Goran Gorenac zwei Tore zum Anschluss; als dieser kurz darauf angeschlagen vom Feld musste, übernahm der für ihn im halbrechten Rückraum eingesetzte Arne Ruf kurzerhand die Rolle des Torjägers. Ihm gelangen drei Treffer in Serie. 14:14 nach 47 Minuten, alles wieder offen. Zum Glück für die Gastgeber ging Rufs vierter Wurf dann drüber, es wäre die Führung für die SG gewesen.

Stattdessen trumpfte Benjamin Röhrle auf der Gegenseite auf. Erst verwandelte er einen Siebenmeter, dann setzte er sich entschlossen durch, kurz darauf traf er aus rund 20 Metern ins vorübergehend von Torwart Matijevic verlassene SG-Gehäuse. 17:14, Durchschnaufen bei den Hausherren, aber nur kurz. Pforzheim war extrem hartnäckig, gab nie auf, kämpfte sich immer wieder heran. 17:16, 18:17, 19:18, die Mannschaft von Trainer Alexander Lipps schaffte immer wieder den Anschlusstreffer. Und sie hatte, die letzte Minute war schon eingeläutet, sogar noch die Chance zum Remis. Doch Tobias Hold passte in der Abwehr auf, fischte den Ball heraus. Das war die halbe Miete. Er schickte Philipp Maurer, der wurde von Ruf gelegt, es gab Siebenmeter, und Röhrle machte den Deckel darauf. 20:18 – die ersten Punkte sind eingefahren.

Matthias Heineke, Trainer des HC Oppenweiler/Backnang: „Unsere Abwehrleistung war toll und wir konnten uns auf unseren Torwart Thomas Fink verlassen. Ich bin natürlich sehr froh, dass wir im zweiten Spiel die ersten Punkte eingefahren haben. Es war heute kein leichtes Spiel, am Ende haben uns auch die Zuschauer zu diesem Erfolg getragen. Im zweiten Durchgang haben wir das eine oder andere Mal vergessen, den Sack zuzumachen.“

Alexander Lipps, Trainer der SG Pforzheim/Eutingen: „Es war vielleicht kein Handball-Leckerbissen, aber von der Intensität hat dieses Spiel alles gehabt, was man sehen möchte. Meine Mannschaft hat hervorragend verteidigt, und sie hat auch klasse reagiert, als sie in der zweiten Halbzeit das eine oder andere Mal mit drei oder gar vier Toren in Rückstand geraten ist. Das muss man erst einmal wegstecken, deshalb: großes Kompliment.“


HC Oppenweiler/Backnang – SG Pforzheim/Eutingen   20:18
| 10.09.2016 - 20:00      | Gemeindehalle Oppenweiler
    
HC Oppenweiler/Backnang
Sven Grathwohl (n.e.), Thomas Fink (Tor), Florian Frank, Chris Hellerich (1), Tobias Hold (4/1), Lukas Köder (1), Tom Kuhnle (2), Philipp Maurer (2), Benjamin Röhrle (7/2), Florian Schöbinger, Philipp Schöbinger (2), Ruben Sigle (1). – Trainer: Matthias Heineke.

SG Pforzheim/Eutingen
Mile Matijevic, Rico Petruzzi (Tor), Michael Hohnerlein, Lukas Gallus, Goran Gorenac (3), Manuel Mönch (5), Marius Hufnagel (1), Julian Broschwitz, Philip Schückle (2), Jan Strehlau (2), Dominik Seganfreddo (2/2), Max Lupus (1), Ingo Catak, Arne Ruf (3). – Trainer: Alexander Lipps.

Schiedsrichter: Jonathan Winter (Schwetzingen) und Maximilian Winter (Brühl).
Zuschauer: 600.
Siebenmeter: 3/4 : 2/2 (Hold wirft am Tor vorbei).
Zeitstrafen: 2:12 Minuten (Hellerich – Hohnerlein, Hufnagel, Broschwitz, Strehlau, Catak, Ruf).
Spielverlauf: 5:5, 9:7 – 12:8, 14:14, 18:17, 20:18.
           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz