Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TuS Fürstenfeldbruck
26.01. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
„Wenn wir kämpfen, liegt immer etwas drin“
| 22.09.2016      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Philipp Maurer hat mit dem HC Oppenweiler/Backnang zuletzt zweimal gewonnen, nun soll gegen den TSB Horkheim der nächste Streich gelingen. Für den Außenspieler ist es obendrein ein Match gegen alte Bekannte: bis 2013 spielte er für den Clubs aus dem Heilbronner Stadtteil.
Trifft mit dem HCOB auf seinen früheren Verein: Philipp Maurer. (Foto: A. Becher)

Herzlichen Glückwunsch zum Auswärtssieg in Östringen. Wie nervenaufreibend war es für euch Spieler auf dem Feld? Vielen Dank! Die große Spannung war natürlich auch auf dem Spielfeld zu spüren. Wir haben einen super Start erwischt, es dann aber nicht geschafft, den Vorsprung weiter auszubauen oder wenigstens zu halten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit haben wir zu passiv agiert, waren vielleicht auch unkonzentriert, auf jeden Fall waren wir fünf Tore hinten, und das war dann schon Spannung pur. Wir haben es zum Glück schnell geschafft, den Fokus wieder auf uns selbst zu legen und über eine gute Abwehr einige „einfache“ Tore zu erzielen. In dieser Phase hat jeder dazu beigetragen, dass wir das Spiel gedreht haben, das war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Trotzdem waren wir natürlich bis in die letzten Sekunden sehr angespannt, und das war ja auch nötig, denn die SG hat auch nie aufgegeben. Im Rückblick lässt sich die ganze Aufregung mit dem Wissen um das erfolgreiche Ende natürlich recht gut verkraften.

Wie beurteilst du den Start mit zwei Siegen und einer Niederlage insgesamt? Ich bin nicht ganz zufrieden, weil wir auch in unserem ersten Spiel in Balingen mehr hätten erreichen können. Dort haben wir das Spiel selbst aus der Hand gegeben. Es freut mich aber, dass wir es in den Spielen danach besser gemacht haben. Wichtig war, dass wir gesehen haben, dass wir auch im Falle von Rückständen nicht klein beigeben dürfen, sondern dass immer etwas drin liegt, wenn wir weiter kämpfen. Dann drehen wir auch mal ein Spiel.

Nun kommt der TSB Horkheim, für den du früher gespielt hast. Ist es eine besondere Partie? In der Dritten Liga ist jedes Spiel für sich eine große Herausforderung. Und das gilt natürlich auch für die Begegnung gegen Horkheim. Es ist ein wichtiges Heimspiel, und das wollen wir gewinnen. Klar, dass es gegen den TSB geht, das macht es schon ein klein wenig zusätzlich spannend, und ich freue mich auch, den einen oder anderen früheren Mitspieler wiederzusehen.

Sportlich ist die Begegnung eine große Herausforderung. Wie können wir dieses Match für uns entscheiden? Mit einer motivierten und kämpferischen Mannschaftleistung, bei der jeder sein Bestes gibt. Wir wollen mit einer stabilen Abwehr und schnellem Tempohandball den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel einfahren. Außerdem hoffe ich, dass wir wieder tatkräftig von unseren Fans unterstützt werden. Ich freue mich jedenfalls auf die super Atmosphäre in der Halle.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz