Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TuS Fürstenfeldbruck
26.01. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
In den entscheidenden Phasen kühlen Kopf bewahrt
| 03.10.2016      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Der HC Oppenweiler/Backnang hat zum zweiten Mal in Folge auswärts gewonnen. Bei Aufsteiger VTV Mundenheim siegte der Drittligist mit 31:25. Letzten Endes war es ein ungefährdeter Erfolg, weil die Gäste in den entscheidenden Momenten immer wieder eine Schippe drauflegten. Torwart Sven Grathwohl bildete dabei einen starken Rückhalt.
Erzielte in Mundenheim entscheidende Treffer: Philipp Schöbinger. (Foto: A. Hornauer)

In den Anfangsminuten agierte Mundenheim schwungvoller, erzielte drei Treffer in Serie zum 6:3 und löste damit ungeahnte Glücksgefühlt bei seinem Anhang aus, der in dieser Saison bisher nur Niederlagen mit ansehen musste. Diese kurze Phase der Euphorie verebbte allerdings schnell, denn der HC Oppenweiler/Backnang kam nach rund zehn Minuten deutlich besser ins Spiel und übernahm das Kommando.

Die Gäste bildeten eine gute Abwehr, zwangen Mundenheim dadurch zu einer ganzen Reihe von Abspielfehlern und nutzten das zu schnellen Gegenstößen. Immer wieder gelang es, Tom Kuhnle auf dem linken Flügel oder die Kreisläufer Philipp Schöbinger und Chris Hellerich in Szene zu setzen. Beim 10:8 durch Lukas Köder stand erstmals eine Zwei-Tore-Führung zu Buche.

Mundenheim war der Kampfgeist zu keiner Phase der Partie abzusprechen, die Mannschaft aus Ludwigshafen ließ sich nicht so ohne Weiteres abschütteln, als Kuhnle mit seinem fünften Treffer kurz vor der Pause auf 16:13 erhöhte, war der Vorsprung für die Gäste aber schon ganz vielversprechend.

Allerdings gehörten auch in Durchgang zwei die ersten Minuten den Einheimischen. Der HCOB nutzte zunächst zwar ein Überzahlspiel durch Tobias Hold zur erstmaligen Vier-Tore-Führung (18:14, 34. Minute), stellte sich dann aber kurzzeitig im Angriff recht ungeschickt an und ließ zahlreiche Gelegenheiten ungenutzt. Angetrieben vom wendigen Ahmed Radhi, einem Sportler aus Bahrein, glich der Aufsteiger aus Rheinland-Pfalz zum 20:20 aus.

Weil Benjamin Röhrle auf der Gegenseite einen Siebenmeter mit einem etwas laxen Heber vergab, bot sich den Mundenheimerm sogar die Chance zur Rückeroberung der Führung. In diesem Moment aber zeigte der zur Pause eingewechselte Torwart Sven Grathwohl sein Können. Mit einer tollen Parade gegen Tim Schmieder verhinderte er den Rückstand, die sich daraus bietende Konterchance nutzte Philipp Schöbinger zum 21:20.

Auch in den Folgeminuten war Grathwohl kaum zu überwinden, er parierte dabei auch „Hundertprozentige“ und war damit ein wertvoller Rückhalt für seine Mannschaft. Die HCOB-Handballer ließen sich im Angriff hingegen nicht bitten. Wenn sich eine Lücke bot, wurde diese auch genutzt. Beim 24:21 war der Abstand schon etwas deutlicher, beim 27:22 (50. Minute) schon komfortabel.

Die Murrtaler mussten zwei Unterzahlspiele überstehen, kompensierten das durch Herausnahme des Keepers aber unbeschadet. Das 28:23 durch einen tollen Wurf von Röhrle kam sechs Minuten vor dem Ende einer Vorentscheidung gleich. Mundenheim kam gegen die grundsolide aufgestellte Abwehr des HCOB nun nicht mehr durch, lief sich immer wieder fest. Darum fiel es nicht ins Gewicht, dass auch die Gäste einige Torgelegenheiten vergaben.

So war es schlussendlich an Keeper Grathwohl, die letzten Akzente zu setzen. Er netzte zweimal in das verwaiste Mundenheimer Tor ein und besorgte mit dem 31:25 auch den Endstand. Letztlich verdient und insofern ungefährdet, weil es den Schützlingen von Trainer Heineke gelang, den Mundenheimern in den kurzen Phasen der Euphorie beim 6:3 und beim 20:20 immer gleich wieder den Stecker zu ziehen.

HCOB-Trainer Matthias Heineke: „Wir haben viel von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben es geschafft, durch eine gute Abwehr zu Kontergelegenheiten zu kommen. Allerdings hatten wir einige Unkonzentriertheiten zu viel, auch deshalb hat uns Mundenheim das Leben bis zur 40. Minute schwer gemacht. Deshalb war dann auch wichtig, dass wir in der Phase, als Mundenheim noch einmal herangekommen ist, einfach unser Spiel in Ruhe weitergespielt haben.“

VTV-Trainer Patrick Horlacher: „Wir können das Positive mitnehmen, in einigen Phasen des Spieles mitgehalten zu haben. Aber natürlich haben wir zu viele Fehler gemacht, um das Spiel auch gewinnen zu können, denn der HC Oppenweiler/Backnang hat diese Fehler gnadenlos ausgenutzt.“


VTV Mundenheim – HC Oppenweiler/Backnang   25:31
| 02.10.2016 - 17:00      | Sporthalle im Schulzentrum Mundenheim
    
VTV Mundenheim
Marcus Forler (n.e.), Tim Doppler (Tor), Florian Treiber (2), Daniel Arentz (4), Andreas Reckenthäler, Julian Doppler (1), Sascha Hanke (1), Patrick Buschsieper (5/3), Lukas Klein, Ahmed Radhi (4), Tim Schmieder (3), Steffen Dietz (3), Christopher Bregazzi (1), Matthias Scheuerer (1). – Trainer: Patrick Horlacher.

HC Oppenweiler/Backnang
Sven Grathwohl (2), Thomas Fink (Tor), Florian Frank (2), Jonas Frank (n.e.), Marc Godon, Chris Hellerich (3), Tobias Hold (1), Lukas Köder (2), Tom Kuhnle (5), Philipp Maurer (2), Benjamin Röhrle (3/2), Florian Schöbinger (1), Philipp Schöbinger (6), Ruben Sigle (4). – Trainer: Matthias Heineke.

Schiedsrichter: Florian Becker (Pfungstadt) und Marco Nickel (Zwingenberg).
Zuschauer: 190.
Siebenmeter: 3/3 : 2/3 (Röhrle scheitert an Doppler).
Zeitstrafen: 10:6 Minuten (Hanke/zweimal, J. Doppler, Radhi, Scheuerer – F. Schöbinger, P. Schöbinger, Sigle).
Spielverlauf: 6:3, 8:10, 13:16 – 14:18, 20:20, 22:27, 25:31.
           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz