Handballclub Oppenweiler Backnang
N├Ąchstes
Spiel

SG Weissach im Tal ÔÇô HCOB
29.06. ┬Ě 19 Uhr ┬Ě Sporthalle beim Bildungszentrum
SV 64 Zweibr├╝cken setzt auf das bew├Ąhrte Konzept
| 06.10.2016      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Der SV 64 Zweibr├╝cken bestreitet aktuell seine dritte Saison in der Dritten Liga hintereinander. Nach einem Jahr in der Weststaffel, in der f├╝r den Club aus Rheinland-Pfalz ein Platz im Tabellenmittelfeld heraussprang, ist der SV 64 nun im zweiten Jahr in die S├╝dstaffel eingruppiert. In der vergangenen Runde legte die Mannschaft einen tollen Endspurt hin und erreichte auf den letzten Dr├╝cker den rettenden 13. Tabellenplatz. Das war eine beachtliche Leistung und ein sch├Âner Abschied f├╝r Trainer Stefan Bullacher, der die Mannschaft ├╝ber 20 Jahre betreut hat. Er hat sich im Sommer zum Ligarivalen TV Hochdorf verabschiedet.

In Zweibr├╝cken sorgte der Abgang von Bullacher nicht f├╝r hektische Betriebsamkeit, stattdessen wurde mit Tony Hennersdorf ein Mann zum Chefcoach bef├Ârdert, der in der vergangenen Spielzeit noch als Trainer der A-Jugend aktiv war und daf├╝r steht, dass auch das bew├Ąhrte Konzept der vergangenen Jahre fortgesetzt wird: Der SV 64 steht n├Ąmlich f├╝r eine gute Jugendarbeit, die die Basis f├╝r den sportlichen Erfolg der ersten Mannschaft bildet. Hennersdorf muss zugleich nat├╝rlich auch einen kleinen Umbruch bew├Ąltigen, denn mit sechs Abg├Ąngen und f├╝nf Zug├Ąngen war im Sommer einiges an Bewegung im Aufgebot.

Der SV 64 Zweibr├╝cken startete mit einer knappen Niederlage beim defensivstarken Aufsteiger SG Pforzheim/Eutingen. Im ersten Match vor heimischer Kulisse gelang gegen die SG Kronau/├ľstringen II auf Anhieb der erste Heimsieg. In den Begegnungen gegen die Spitzenmannschaften TSB Horkheim und SG Nu├čloch wiederum ergaben sich f├╝r die Handballer aus Rheinland-Pfalz keine Chancen auf Punkte. Die rechneten sich die Hennersdorf-Sch├╝tzlinge hingegen am vergangenen Wochenende im Spiel gegen die SG K├Ândringen/Teningen aus. Nach einer schwachen erste Halb-zeit lag der SV 64 zur Pause aber schon deutlich im Hintertreffen und unterlag letzten Endes mit 24:30.

           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz