Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

SG Weissach im Tal – HCOB
29.06. · 19 Uhr · Sporthalle beim Bildungszentrum
Hervorragende Leistung mit klarem Sieg belohnt
| 23.10.2016      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Das war ein starker Auftritt: Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang haben sich ziemlich problemlos mit 36:28 gegen den TV Hochdorf durchgesetzt. Der Drittligist aus dem Murrtal legte vor 650 Zuschauern in der Gemeindehalle los wie die Feuerwehr und behielt seine Torgefährlichkeit über die gesamte Spielzeit hinweg bei. Hinten verdiente sich Torwart Thomas Fink mit zahlreichen Glanztaten eine Bestnote.
Führte geschickt Regie: Jonas Frank. (Foto: A. Becher)

Die Hausherren dominierten die Partie zu Beginn nach Belieben. Die Abwehr stand aufmerksam, ließ Hochdorf nicht zur Entfaltung kommen. Im Angriff war jeder Wurf ein Treffer. Nach fünf Minuten stand es 4:0, Jonas Frank traf dabei sogar in Unterzahl. Beim 2:7 aus Sicht der Gäste hatte deren Trainer Stefan Bullacher genug, er nahm eine Auszeit, die Auswirkung war überschaubar. Der HCOB spielte im Angriff weiter mit großer Präzision und setzte sich bis zur 13. Minute auf 11:3 ab. Besonders torgefährlich in einer insgesamt sehr homogenen Mannschaft war die linke Angriffsseite mit Tobias Hold im Rückraum und dem treffsicheren Tom Kuhnle auf der Außenposition.

Nach einer Viertelstunde entwickelte Hochdorf im Angriff etwas mehr Durchschlagskraft, vor allem Aufbauspieler Tim Götz tat sich mit großem Engagement und einigen Treffern hervor. Der TVH konnte damit ein weiteres Anwachsen seines Rückstandes verhindern, kam zwischendurch sogar auf 7:12 heran. Doch der HCOB ließ sich davon nicht vom Weg abbringen. Torwart Thomas Fink wehrte einige Bälle ab, vorne legten die Akteure von Trainer Matthias Heineke wieder eine Schippe drauf, kurz vor dem Seitenwechsel betrug der Abstand erneut acht Tore, ehe Götz dann mit der Sirene per Siebenmeter zum Pausenstand von 18:11 traf.

Nach dem Seitenwechsel gestalteten die HCOB-Handballer die Partie weiter überlegen. Im Angriffsspiel ging beständig von allen Positionen Gefahr aus, egal, ob die Hochdorfer eher offensiv deckten oder eine etwas defensivere Variante wählten. Die Rückraumspieler trugen sich regelmäßig in die Torschützenliste ein, aber auch Kreisläufer Chris Hellerich wurde immer wieder erfolgreich eingebunden. Für die Außen ergaben sich ebenfalls regelmäßige Torgelegenheiten. Der HC Oppenweiler/Backnang spielte einen rundweg sehenswerten Ball. Mit einem weiteren 9:3-Lauf sorgten die Gastgeber vollends für die Entscheidung, nach einer Dreiviertelstunde hieß es 28:17.

Dass die Gastgeber daraufhin einen Gang zurückschalteten, in der Abwehr die Angreifer aus der Pfalz nicht mehr mit allerletzter Vehemenz auf Distanz hielten, war angesichts des Spielstandes gut zu verkraften. Die HCOB-Handballer verwalteten den Vorsprung, Hochdorf betrieb noch ein wenig Ergebniskosmetik. Der Schlusspunkt gehörte dann freilich wieder dem verdienten Sieger: Philipp Maurer, viel im Rückraum aktiv und mit sechs Toren sehr erfolgreich, besorgte Sekunden vor dem Ende das 36:28.

Matthias Heineke: „Ich bin wirklich erleichtert, dass es uns nun auch einmal gelungen ist, über 60 Minuten gut zu spielen. Von Beginn an hat sich jeder voll für die Mannschaft und seine Nebenspieler ins Zeug gelegt. Wir hatten eine unheimliche Präsenz, und dann ist es vermutlich für jede Mannschaft schwer, hier zu spielen.“

Stefan Bullacher: „Der Sieg für den HC Oppenweiler/Backnang ist völlig verdient, auch in dieser Höhe. Wir hatten uns ein ganz anderes Spiel vorgenommen, aber für uns war es ein gebrauchter Abend.“


HC Oppenweiler/Backnang – TV Hochdorf   36:28
| 22.10.2016 - 20:00      | Gemeindehalle Oppenweiler
    
HC Oppenweiler/Backnang
Sven Grathwohl (n.e.), Stefan Merzbacher (n.e.), Thomas Fink (Tor), Florian Frank, Jonas Frank (5/2), Marc Godon (n.e.), Chris Hellerich (5), Tobias Hold (8/1), Lukas Köder, Tom Kuhnle (6), Philipp Maurer (6), Benjamin Röhrle (2), Florian Schöbinger (2), Ruben Sigle (3), Dominik Koch (n.e.). – Trainer: Matthias Heineke.

TV Hochdorf
Ladislav Kovacin, Lennart Schulte (Tor), Tim Götz (11/3), Nikola Sorda (5), Benedikt Bayer (1), Björn van Marwick (1), Jan Claussen, Niklas Schwenzer (1), Daniel Lanninger (2), Emanuel Novo, Robin Egelhof (7). – Trainer: Stefan Bullacher.

Schiedsrichter: Vitali Ohm (Illertissen) und Waldemar Ohm (Dietenheim).
Zuschauer: 650.
Siebenmeter: 3/4 : 3/4 (Maurer scheitert an Kovacin – Schwenzer wirft über das Tor).
Zeitstrafen: 6:8 Minuten (Hellerich/zweimal, Sigle – Lanninger/zweimal, Novo, Egelhof).
Spielverlauf: 6:1, 11:3, 18:11 – 19:14, 27:17, 32:25, 36:28.
           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz