Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TSV Weinsberg
18.07. · 20.30 Uhr · Gemeindehalle Oppenweiler
Pfälzer Traditionsverein gibt seine Visitenkarte ab
| 24.11.2016      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Die TSG Haßloch bestreitet aktuell ihre zweite Runde in der Dritten Liga. Ein „Neuling“ im überregionalen Handballsport ist der Club jedoch nicht, im Gegenteil: die TSG zählt seit Jahrzehnten zu den führenden Teams aus der Pfalz, weist eine Vergangenheit in den Bundesligen und eine lange Zugehörigkeit zur Regionalliga Südwest auf.

In der vergangenen Runde erreichten die Haßlocher unter den 16 Teams der Dritten Liga Süd den 14. Rang. Weil der SV 08 Auerbach (Staffel Ost) sein Team abmeldete und sich in der Mitteldeutschen Oberliga kein Aufsteiger fand, durfte die TSG ein Relegationsspiel um den Verbleib in der Dritten Liga bestreiten. In diesem nutzte Haßloch seinen Heimvorteil und besiegte die Füchse Berlin II aus der Nordstaffel mit 23:22, obwohl diese ihr Aufgebot mit Spielern aus dem Bundesligakader verstärkt hatten.

Trainiert wird die TSG Haßloch von Tobias Job. Er sprang bereits zum Ende der vergangenen Runde ein, als die Zusammenarbeit mit dem vorherigen Trainer Admir Kalabic vorzeitig endete. Als aktiver Spieler war Job bereits das eine oder andere Mal zu Gast in Oppenweiler, zum Beispiel mit dem TV Hemsbach. Er ist der Sohn des in Handballkreisen sehr bekannten Wilfried Job, auch seine Brüder Christian (bei der SG Nußloch) und Alexander (beim VfL Pfullingen und bei den Frauen der TuS Metzingen) sind beziehungsweise waren als Trainer aktiv.

Im Vergleich zur vergangenen Runde gab es im Kader der TSG den einen oder anderen Wechsel, im Kern ist das Team jedoch zusammen geblieben. Im bisherigen Saisonverlauf hat sich der in der vergangenen Runde lange verletzt fehlende Elvijs Borodovskis als regelmäßiger Torschütze in den Fokus gespielt. Mit 12:10 Punkten nimmt der Club derzeit den neunten Tabellenplatz ein, das Ziel ist der Nichtabstieg.

Und noch ein paar Infos zu unserem Gästeteam: Die TSG Haßloch hat auf dem Großfeld regelmäßig an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft mitgespielt und 1975 den Titel errungen  + + +  Der Verein verfügt über eine eigene Halle und trägt dort seine Heimspiele aus  + + +  Für Begegnungen, bei denen ein besonders großer Besucherandrang erwartet wird, weicht die TSG in die Pfalzhalle im gleichen Ort aus, die dem Pfälzer Handball-Verband gehört  + + +  Prestigeträchtige Lokalkämpfe ficht die TSG Haßloch mit dem Nachbarn TV Hochdorf aus, der von 1998 bis 2002 allerdings auch Partner in einer Spielgemeinschaft war  + + +  Die TSG Haßloch gehörte 1981 zu den Gründungsmitgliedern der zweiten Bundesliga und zählte auch 2010 zu den Vereinen, die im ersten Jahr an der neu ins Leben gerufenen Dritten Liga teilnahmen  + + +  Der frühere TVO-Handballer Karsten Keiser hat auch mal für Haßloch gespielt

           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz