Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

TV 08 Willstätt – HCOB
23.03. · 20 Uhr · Hanauerlandhalle Willstätt
Keine Sperre ĂĽber die Automatik hinaus
| 10.01.2017      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Nun ist es amtlich: Kreisläufer Chris Hellerich wird dem HC Oppenweiler/Backnang nur am Samstag im Heimspiel gegen HBW Balingen-Weilstetten II fehlen. Das ist die automatische Konsequenz aus der blauen Karte aus dem Spiel gegen Großsachsen. Von einer weiteren Bestrafung sah die Spielleitende Stelle des Deutschen Handball-Bundes (DHB) ab.

Hellerich war im letzten Drittligaspiel des vergangenen Jahres vom Feld gestellt worden. Weil die Schiedsrichter die Aktion im Eifer des Gefechtes so auslegten, als habe er sich abseits des Spielgeschehens eine Tätlichkeit geleistet, zückten sie nach Rot auch Blau. Das ist seit Beginn dieser Runde das Zeichen für eine Disqualifikation mit Bericht. Darum drohte ein Nachspiel.

Denn die Rechtsordnung des DHB besagt: Wer Blau gezeigt bekommt, ist automatisch für das nächste Spiel gesperrt und muss darüber hinaus mit einer weiteren Bestrafung rechnen. Die automatische Sperre hat den praktischen Grund, dass Spiele manchmal in so kurzen zeitlichen Abständen stattfinden, dass die Spielleitenden Stellen mit dem Bescheide-Schreiben gar nicht hinterherkommen würde. Durch die Automatik gewinnen sie einige Tage Zeit und können abwägen, ob die Angelegenheit mit der Ein-Spiel-Sperre ausreichend bestraft ist oder ob umfangreichere Sanktionen in Form von Geldstrafen und Spielsperren zu verhängen sind.

Im Falle von Hellerich reichte der HCOB eine Stellungnahme ein. Der Club teilte mit, dass man eine einfache Disqualifikation nach Regel 8:5b („besonders aggressive Aktion“) unter Umständen noch hätte nachvollziehen können, eine Disqualifikation mit Bericht nach Regel 8:6b („vorsätzlich, arglistig, ohne Bezug zu einer Spielhandlung“) aber sicher nicht vorgelegen habe. Dazu nahmen wiederum die Schiedsrichter Stellung, dann fiel die Entscheidung: Keine Geldstrafe, keine zusätzliche Spielsperre. Nur um die automatische Sperre kommt Hellerich nicht herum, so ist es eben in der Rechtsordnung festgehalten.

Der Sportliche Leiter Jochen Bartels sieht die Sache zwiespältig. „Die Blaue Karte hat nicht gepasst. Darum tut es weh, dass wir am Samstag auf Chris Hellerich verzichten müssen. Zugleich sind wir froh, dass die Stellungnahmen so ausgefallen sind, dass keine mehrwöchige Sperre ausgesprochen wurde. Nun wollen wir gegen Balingen noch näher zusammenrücken und versuchen, sein Fehlen zu kompensieren.“

           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz