Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TSV Blaustein
24.08.2019 · 20 Uhr · Gemeindehalle Oppenweiler
Wieder Remis gegen ein Team aus Pforzheim
| 22.01.2017      | Rund um den HCOB      | Alexander Hornauer 
Das 24:24 war die zweite Punkteteilung für den HC Oppenweiler/Backnang in der laufenden Saison. Und erneut war eine Mannschaft aus Pforzheim beteiligt – nach dem 30:30 im Match gegen die TGS nun allerdings deren Lokalrivale, die SG. Gegen die Turngesellen holten die HCOB-Handballer auf und waren glücklich, nun büßten sie einen Vorsprung ein. Entsprechend zwiespältig war die Gemütslage.
Erzielte kurz vor dem Ende einen wichtigen Treffer, der dann aber trotzdem nicht zum Sieg reichte: Benjamin Röhrle. (Foto: A. Hornauer)

HCOB-Coach Matthias Heineke brachte es nach dieser spannenden Begegnung auf den Punkt: „Das Unentschieden löst bei mir gemischte Gefühle aus. Wir haben in der ersten Halbzeit sehr solide gespielt und uns einen guten Vorsprung erarbeitet. Nach dem Seitenwechsel haben wir gleich zu Beginn mehrere gute Torchancen ausgelassen. Pforzheim war in dieser Phase sehr stark und ist auf Augenhöhe herangekommen.“ Positiv fand er, dass die Partie dann aber nicht vollends kippte: „Zum Glück haben wir es geschafft, ihren Lauf zu bremsen und das Spiel wieder offen zu gestalten.“ Er vermutet: „Mit ein wenig Abstand werden wir vermutlich sagen, dass wir einen Tick mehr mit diesem Punkt leben können als die SG.“ Denn so beträgt der Abstand auf die Handballer aus der Goldstadt weiter sieben Punkte.

SG-Trainer Alexander Lipps war aufgrund des sehr späten Ausgleichstreffers zunächst aber etwas zufriedener und sagte: „Wir waren nach der Pause konsequenter und haben uns in das Spiel hinein gekämpft. Für uns gilt letztlich: Wir müssen einfach jeden Punkt mitnehmen.“

Der HC Oppenweiler/Backnang musste auf den an der Schulter verletzten Tobias Hold verzichten. Umso ärgerlicher war deshalb, dass mit Ruben Sigle ein weiterer wichtiger Rückraumspieler schon frühzeitig mit zwei Zeitstrafen vorbelastet war. Trainer Heineke musste ihn vorsichtshalber etwas schonen, so rückte zeitweise wieder Philipp Maurer in den Rückraum.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz