Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

TV 08 Willstätt – HCOB
23.03. · 20 Uhr · Hanauerlandhalle Willstätt
HCOB will im Jahr 2017 ungeschlagen bleiben
| 26.01.2017      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Der HC Oppenweiler/Backnang will im Jahr 2017 ungeschlagen bleiben, am Samstag (20 Uhr) peilt der Drittligist in der Gemeindehalle in Oppenweiler den nächsten Heimsieg an. Dabei bekommen es die Schützlinge von Trainer Matthias Heineke mit einem aufstrebenden Gegner zu tun: Die SG Kronau/Östringen II, das Nachwuchsteam des Deutschen Meisters Rhein-Neckar Löwen, hat zuletzt drei Begegnungen in Serie gewonnen.
Im Dialog: Tobias Hold (links), derzeit verletzt, freut sich ĂĽbers Wiedersehen mit Kevin Wolf, dem Zugang aus Kornwestheim, mit dem er einst in Herrenberg in einem Team gespielt hatte. (Foto: A. Becher)

Der HCOB siegte im ersten Spiel des neuen Jahres gegen Tabellenführer HBW Balingen-Weilstetten II und spielte dann Unentschieden bei der SG Pforzheim/Eutingen. Weil die Gäste zeitweise deutlich geführt hatten und die SG erst vier Sekunden vor dem Ende zum Ausgleich kam, waren die Gefühle bei den Gästen eher zwiespältig. Trainer Matthias Heineke sieht den positiven Aspekt, „dass wir nach längerer Zeit wieder auswärts gepunktet haben. Und die Mannschaft hat den Ausfall von Tobias Hold gut kompensiert.“ Erfreulich sei gewesen, wie Jonas Frank – im Dezember aufgrund einer Verletzung ebenfalls länger nicht dabei – die Mannschaft in kritischen Phasen als „echter Leader geführt hat“ (Heineke).

Nun will der HC Oppenweiler/Backnang wieder doppelt punkten und im nächsten Vergleich mit einem weiteren Team aus dem Badischen Handballverband den zweiten Heimsieg im neuen Jahr einfahren. Im Hinspiel setzte sich der HCOB nach spannendem Spielverlauf in der Östringer Stadthalle durch. Nun seien die Karten aber grundlegend neu gemischt, meint HCOB-Trainer Matthias Heineke: „Die SG ist aktuell nicht mehr mit dem Team von zu Beginn der Runde zu vergleichen. Sie hat zuletzt oft gewonnen und kommt sicher selbstbewusst zu uns.“

In der Tat ist bei der SG Kronau/Östringen II nach Anfangsschwierigkeiten der Aufwärtstrend unverkennbar. Zum Ende der Hinserie gelang ein überraschender Erfolg gegen die SG Nußloch, im neuen Jahr legte die SG mit Erfolgen bei der TSG Haßloch und gegen den SV 64 Zweibrücken nach. Die Mannschaft von Trainer Klaus Gärtner – er kehrte im November für den glücklosen Sandro Catak als Coach zurück – hat sich ein kleines Polster zur Abstiegszone geschaffen. „Die Mannschaft ist spielerisch sehr gut ausgebildet, spielt mit hohem Tempo und ist auf allen Positionen ausgeglichen besetzt“, sagt HCOB-Trainer Matthias Heineke.

Die Gastgeber müssen auf den verletzten Tobias Hold verzichten, dafür steht Kevin Wolf vor seinem Debüt im grünen Trikot. Der Rückraumspieler, der vom SV Salamander Kornwestheim ins Murrtal wechselte, ist von seinem Auslandssemester in Dänemark zurückgekehrt und in das Training eingestiegen. „Er hat sich auf Anhieb fit und voller Spielfreude präsentiert“, sagt Heineke, der sich über den personellen Zugewinn freut. „Wir werden ihn hoffentlich in unsere Abläufe integrieren, vor allem aber soll er seine Stärken einbringen, da er uns damit sicher am meisten verbessern kann. Er ist auf eine jeden Fall eine Option für Samstag.“

Um die Begegnung gewinnen zu können, gilt es aus Sicht der Hausherren, die torgefährlichen Angreifer der SG Kronau/Östringen durch eine hervorragende Abwehrarbeit auszubremsen. Auf der gegenüberliegenden Seite wiederum ist eine gute Chancenverwertung gefragt, mit lediglich 24 Treffern fiel die Ausbeute in Pforzheim zuletzt etwas niedrig aus, hier besteht Verbesserungspotenzial. Wichtig ist der Heimvorteil, sagt Heineke, „vor zwei Wochen haben uns die Zuschauer zum Heimsieg gegen HBW Balingen-Weilstetten II getragen“, und grundsätzlich sei gefragt, „dass wir 60 Minuten lang hochkonzentriert agieren, dann haben wir auch Chancen auf einen weiteren wichtigen Sieg.“


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz