Handballclub Oppenweiler Backnang
NĂ€chstes
Spiel

SG Weissach im Tal – HCOB
29.06. · 19 Uhr · Sporthalle beim Bildungszentrum
WĂŒrttembergligateam siegt erneut auswĂ€rts
| 30.01.2017      | Rund um den HCOB      | Alexander Hornauer 
MĂ€nnliche A-Jugend: Der HC Oppenweiler/Backnang siegte (um 11 Uhr morgens) mit 34:29 bei HB Ludwigsburg und ist weiter TabellenfĂŒhrer in der Bezirksliga. In Hinspiel hatte der HCOB nur knapp mit 29:28 gewonnen, und im RĂŒckspiel konnte man sehen, warum: WĂ€hrend es dem HCOB oft gelang, LĂŒcken zu finden und AbschlĂŒsse von außen zu bekommen, erzielte Ludwigsburg seine Tore aus dem RĂŒckraum, vor allem der grĂ¶ĂŸte HBL-Spieler stellte mit seinen WĂŒrfen ein echtes Problem dar, das weder der Torwart noch die Abwehr des HCOB so recht zu lösen verstand. DafĂŒr spielten die SchĂŒtzlinge von Trainer Sebastian Merk im Angriff ansehnlicher. Wenn die Mannschaft nicht gerade einen technischen Fehler machte (zu oft), war die gegnerische Hintermannschaft meist chancenlos. Nach ausgeglichenem Beginn fĂŒhrten die GĂ€ste durchgĂ€ngig, wenn auch nur knapp mit einem bis drei Toren, bis zum Pause, bei der das Spiel beim 17:16 noch auf der Kippe stand. In der zweiten HĂ€lfte wurden Gegenmaßnahmen ergriffen und eben jener RĂŒckraumspieler der Ludwigsburger an die kurze Leine gelegt mit einem persönlichen Bewacher (Andreas Horst) ausgestattet. Das verlieh dem Ludwigsburger Angriffsspiel zunĂ€chst einen ziemlichen DĂ€mpfer. Als Ausgleich dafĂŒr spielte die HBL mehrere „Freie“ heraus, bei Kontern oder am Kreis. Weil HCOB-Torwart Carlo Schell einige von diesen Gelegenheiten entschĂ€rfte, setzte sich der Gast ab. Beim 24:18 (42.) waren es erstmals sechs Tore Abstand. Nun begann auch der Ludwigsburger Torwart, einige WĂŒrfe zu halten. Dieser Umstand verhinderte, zusammen mit einigen ohne Not vergebenen Chancen (Konter etc.), dass sich die Sportler aus dem Murrtal weiter absetzten. Aber die HB Ludwigsburg bĂ€umte sich nicht entschlossen auf, der HCOB hatte das Spiel in den letzten zehn Minuten voll im Griff. Der HCOB nahm leistungsgerecht einen 34:29-Sieg mit nach Hause und steht weiter ohne Verlustpunkt an der Spitze der Bezirksliga, gefolgt von der mit zwei Miesen belasteten SG BBM Bietigheim II. HC Oppenweiler/Backnang: Carlo Schell (Tor), Moritz BĂŒhler (5), David Andres (10), Magnus Erb (6), Colin Stradinger (4), Tom Reiner, Andreas Horst (1/1), Maximilian Abt, Felix Koch, Niklas Hug (5/1), Micha Krimmer (3). (Bericht von Carlo Schell)

MĂ€nnliche A-Jugend: Die A2 holte, wenn auch nicht so spektakulĂ€r, durch ein 38:18 gegen die SG Weissach im Tal zwei Punkte und fĂŒhrt damit weiter die Tabelle der Bezirksklasse an. Die Gastgeber hatten die Favoritenrolle auszufĂŒllen, und daran gemessen lief der Start, gelinde gesagt, holprig. Nach fast drei Minuten erzielte der HCOB das erste Tor. In der Abwehr lief es zu Beginn nicht rund und keiner konnte sich die Gegentore so richtig erklĂ€ren. Das wĂ€re nicht weiter schlimm gewesen, hĂ€tte der Angriff seinen Job gemacht, aber auch das geschah nicht. Stattdessen konnte der Weisacher Torwart zu Beginn einige WĂŒrfe halten und die Gastgeber konnten sich nicht absetzen, Weisach war beim 9:7 (19.) noch dran. Danach gelang es, den Spielstand den KrĂ€fteverhĂ€ltnissen anzupassen, der HCOB setzte sich bis zur Halbzeit auf 16:8 ab. Im zweiten Spielabschnitt hatten sich die Spieler von Trainer Rainer RĂŒhle dann gefangen. Der HCOB steigerte sich im Angriff und erzielte die Tore gegen Weisach so wie gegen jeden anderen Gegner: durch ernome Schnelligkeit. Das Tempo blieb hoch und im Angriff wurde die Gelegenheit genutzt, unter Einbeziehung der B-Jugendlichen neue Spielvarianten auszuprobieren. Das letzte HCOB-Tor zum 38:16 fiel fĂŒnf Minuten vor Schluss, die letzten zwei Treffer gehörten Weissach. Anscheinend wollte sich beim HCOB niemand die Ehre erweisen, das 40 Tor zu schießen. HC Oppenweiler/Backnang: Carlo Schell (Tor), Tim Danner (3), Luca Kreisz (3), Enrico Erb, Elias Klassen (2/2), Lukas Schweizer (3/1), Timo Dorn (7/1), Florian Ischinger, Julian RĂŒhle (7), Tom Elser (3), Maximilian Abt, Maximilian Hirth (5), Nick Deißer (1), Kai Elser (4). (Bericht von Carlo Schell)

MĂ€nnliche B-Jugend: Die B2 siegte bei Schlusslicht HB Ludwigsburg deutlich mit 33:17 und feierte ihren dritten Saisonsieg in der Bezirksklasse. Alle Feldspieler trugen sich in die TorschĂŒtzenliste ein, vor allem Noah Zehender agierte sehr treffsicher, er machte schon nach 40 Minuten sein persönliches Dutzend an Toren voll. HC Oppenweiler/Backnang: Daniel Baketaric (Tor), Jan Pichler (4), Jan-Micha Fritz (5), Noah Schöne (1), Noah Zehender (12), Falk Wahl (4), Antonio Copertino (7).

MĂ€nnliche C-Jugend: Die C1 siegte bei HB Ludwigsburg souverĂ€n mit 31:10 und bleibt in der Bezirksliga vorne dran. Zur Pause stand es 16:7, nach dem Seitenwechsel ließen die GĂ€ste dann sogar nur noch drei weitere Gegentreffer zu. HC Oppenweiler/Backnang: Lukas Schulte, Johannes Rapp (Tor), Mike SchĂ€fer (1), Fynn Wolke (5), Magnus Duttle, Marco Petrusa (3), Nils Zackel (1), Robin Schindler (10), Leon Urbild (2), Paul KĂŒhner (2), Luca Zehender (5), Frieder Spengler (2).

MĂ€nnliche C-Jugend: Durch den zweiten Saisonsieg hat die C2 den letzten Tabellenplatz der Bezirksklasse verlassen. Beim SV Oßweil gelang der Mannschaft des Trainerteams Marc Brosi und Elisa Schwarz ein 26:23-Erfolg. Die GĂ€ste erspielten sich kurz nach der Pause einen FĂŒnf-Tore-Vorsprung und verteidigten diesen bis zum Schlusspfiff tapfer. Als Oßweil auf 23:24 verkĂŒrzte, sorgten Luca Schygulla und Tim Sanwald mit ihren Toren fĂŒr die Entscheidung. HC Oppenweiler/Backnang: Cedric Blank (Tor), Mike SchĂ€fer (3), Emanuel Schwarz, Tim Sanwald (5), Til Schieber (5), Luca Joel Schygulla (1), Niklas Kukshaus, Paul KĂŒhner (12/1).

Weibliche A-Jugend: Die A-Jugend des HC Oppenweiler/Backnang unterlag im Bezirksligaduell bei der SG BBM Bietigheim II mit 27:32. Einige Spielerinnen hatten zuvor schon in der ersten Frauenmannschaft gespielt, deshalb war die Konzentration zu Beginn nicht besonders hoch und die SG setzte sich auf 17:7 ab. Bis zur Pause verkĂŒrzten die GĂ€ste auf 13:18, entscheidend nĂ€her kamen sie in der zweiten Halbzeit trotz der guten Torausbeute von Maike Fischer (14 Treffer) aber nicht mehr heran. HC Oppenweiler/Backnang: Paula Heitzler (Tor), Leonie Gerst, Alessa Haßler (1), Maite SchĂŒtz, Maike Fischer (14/4), Sabeth Kunzi, Marie Hörner (6), Anja Große-Berkenbusch, Jana Wackenheim (1), Lena KrĂ€mer (1), Marie SchĂŒtz, Alina Valta (4).

Weibliche B-Jugend: Mit dem Ziel „Platz drei“ vor Augen marschiert die weibliche B-Jugend des HC Oppenweiler/Backnang weiter zielstrebig durch die WĂŒrttembergliga. Sie landeten beim SV Heilbronn am Leinbach den nĂ€chsten AuswĂ€rtssieg. Mit einem ĂŒber weite Strecken des Spiels souverĂ€nen Auftritt setzten sich die SchĂŒtzlinge der Trainer Uli Blanke und JĂŒrgen Rauth mit 30:25 durch. Lediglich in der schon obligatorisch schlafmĂŒtzigen Anfangsphase und am Ende, als die Partie entschieden war, war Heilbronn auf Augenhöhe. Ansonsten hatten die Murrtalerinnen das Spiel unter Kontrolle. Wieder einmal brauchte es einige Zeit, bis der HCOB die nötige Konzentration aufbrachte. Der anfĂ€ngliche 1:4-RĂŒckstand war beim 5:5 nach acht Minuten egalisiert, danach bestimmten die GĂ€ste den Spielverlauf. Corinna Schmidt machte in der Defensive eine ganz starke Partie, dahinter hielt Torfrau Carolin Wari ihren Kasten weitgehend sauber. Als Lea Seybold mit ihrem fĂŒnften Treffer fĂŒr den 14:9-Halbzeitstand sorgte, konnten die GĂ€ste mit einem guten GefĂŒhl in die Kabine gehen. Auch nach dem Wechsel blieben die Spielerinnen des HC Oppenweiler/Backnang am DrĂŒcker. Zehn Treffer binnen zehn Minuten sorgten fĂŒr das 24:15 und damit fĂŒr die Entscheidung. Besonders die flinke Melanie Holzmann hatte in dieser Phase maßgeblichen Anteil am Erfolg. Danach ließen es die GĂ€ste ruhiger angehen. Hinten waren die Spielerinnen nicht mehr so konsequent, vorne fehlte bei manchem Abschluss die Konzentration. Die Gastgeberinnen gestalteten das Ergebnis freundlicher und erzielten die letzten Tore der Partie. HC Oppenweiler/Backnang: Alisia MĂ€ule, Carolin Wari (Tor), Nikolina Stanic (3), Helen Mauritz (3), Lea Seybold (7/1), Anna Rosenke (2), Katharina Korden (3/2), Melanie Holzmann (5), Albanita Hasametaj, Carina Fischer, Corinna Schmidt (3), Lara Zehb (4). (Bericht von JĂŒrgen Rauth)

Weibliche B-Jugend: Die B2 siegte bei der SG BBM Bietigheim II deutlich mit 31:12 und verteidigte den ersten Platz in der Bezirksliga. Die GĂ€ste gaben von Beginn den Ton an. Als sie aus einem 12:6 mit neun Treffern in Serie ein 19:6 machten, war die Partie entschieden. Alle Feldspielerinnen trugen sich in die TorschĂŒtzenliste ein. HC Oppenweiler/Backnang: Marina Tokic (Tor), Helen Gleixner (1), Mascha Brodhag (2), Anna Hug (10), Sabrina Baschin (6/2), Sofie Heitzler (1), Wendy Czapek (4), Sina Hinz (5), Lara Wingenfeld (2).

Weibliche C-Jugend: Der HC Oppenweiler/Backnang siegte mit 28:17 bei den TSF Ditzingen. Mit 26:0 Punkten fĂŒhren die Nachwuchshandballerinnen weiter die Tabelle der Bezirksliga an. Trainerin Verena Herb bemĂ€ngelte, dass es ihre Spielerinnen in der ersten Halbzeit zu lax angehen ließen. Das wurde in der zweiten HĂ€lfte besser, sieben Treffer in Serie fĂŒhrten zu einer 22:10-FĂŒhrung. Dann schlichen sich wieder Unkonzentriertheiten ein. Konstant gut ĂŒber 50 Minuten agierte die aus der C2 aufgerĂŒckte TorhĂŒterin Alicia Mouratidis, die alle vier Ditzingen Siebenmeter entschĂ€rfte. HC Oppenweiler/Backnang: Alicia Mouratidis (Tor), Kim Deißer (10/4), Mascha Brodhag (2), Mara Wieland (1), Neasa Siegler (1), Helen Gleixner (4), Lara Wingenfeld (4), Jennifer Warnke (2), Luisa Niederdorfer (4), Katja Pfister. (Bericht von Verena Herb)

Weibliche C-Jugend: Die C2 unterlag in einem Mittelfeldduell der Bezirksklasse mit 21:25 bei der SG BBM Bietigheim II. Die GĂ€ste fĂŒhrten anfangs, lagen zur Pause aber mit 9:11 hinten. Im zweiten Durchgang setzte sich die SG auf vier Tore ab. Der HCOB mĂŒhte sich zwar um den Anschluss, konnte aber nicht mehr entscheidend verkĂŒrzen. HC Oppenweiler/Backnang: Alicia Mouratidis (Tor), Tugce Aysenur Sengöz, Mara Wieland (2), Lara Sophie Mariak, Eyleen Mönnich, Mia Dorn (2), Heidi Stoppel (4), Mona Schau (12/4), Jasmin Fabienne Ischinger, Svenja Fischer (1).

           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz