Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TSV Weinsberg
18.07. · 20.30 Uhr · Gemeindehalle Oppenweiler
„Die Formation, die es drehen kann, nicht gefunden“
| 12.02.2017      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
In der Vorwoche ein nicht für möglich gehaltener Auswärtspunkt beim TSB Horkheim, nun eine Niederlage beim Tabellenletzten SV 64 Zweibrücken – der HC Oppenweiler/Backnang durchlebte zuletzt die ganze Bandbreite der Gefühle.
Nutzte alle drei Auszeiten: HCOB-Trainer Matthias Heineke. (Foto: A. Hornauer)

Natürlich schmerzt der Punktverlust beim Tabellenletzten; wiewohl diesem eine wirklich gute Leistung zu attestieren war. SV-Trainer Tony Hennersdorf verwies nach dem Spiel darauf, dass man schon in ganz vielen Spielen unheimlich knapp dran gewesen sei: „Deshalb bin ich froh, dass wir es heute einmal durchgezogen haben.“ Der Erfolg sei wichtig für die Moral gewesen. „Mit entscheidend war sicher die Einwechslung von Torwart Rok Selakovic“, analysierte der Trainer. In der Tat hielt dieser in der Schlussphase einige Bälle und ermöglichte den Sieg der Hausherren.

HCOB-Trainer Matthias Heineke analysierte messerscharf: „In der ersten Halbzeit haben wir am Anfang unsere Chancen nicht genutzt und dem Gegner zu viele Freiräume gelassen. Das haben wir dann Schritt für Schritt korrigiert und wir waren dann soweit, dass wir das Spiel zu Beginn der zweiten Halbzeit im Griff hatten. Wir haben dann aber eine vierminütige Überzahl aufgrund eines Wechselfehlers nicht genutzt, um ein wenig weg zu kommen, das müssen wir uns ankreiden lassen.“ Und anders als zuletzt wollte auch in der Schlussphase nichts mehr gelingen. Heineke dazu: „Da muss man dann konstatieren, dass wir in Horkheim mit weniger personellen Wechseln besser zurechtgekommen sind und dieses Mal die Formation, die es drehen kann, nicht gefunden haben.“

Trotz der Niederlage verbleibt der HCOB auf Tabellenplatz sieben, die unmittelbaren Verfolger spielten jeweils Remis. Der VfL Pfullingen kam gegen den Vorletzten VTV Mundenheim auch nur zu einem 22:22, der TV Hochdorf spielte 32:32 gegen die SG Kronau/Östringen. Das interessierte auf der Rückfahrt aber keinen, eher ärgerte man sich beim HCOB über die verpasste Chance, dem Tabellensechsten HG Oftersheim/Schwetzingen auf die Pelle zu rücken. Im nächsten Spiel wird das Siegen sicher schwerer fallen, denn mit der SG Nußloch kommt am kommenden Samstag (20 Uhr) ein absolutes Topteam in die Gemeindehalle nach Oppenweiler.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz