Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TuS Fürstenfeldbruck
26.01. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
Zwei Teams im Parallelflug
| 16.03.2017      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Wenn die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang am Samstag um 20 Uhr in der Kurt-App-Halle beim VfL Pfullingen zum württembergischen Duell in der Dritten Handball-Liga antreten, dann treffen zwei Teams aufeinander, die sich seit Jahren auf Augenhöhe begegnen. Auch vor dem neuerlichen Duell trennt beide Teams nur ein Platz und ein Punkt. Und das sind noch lange nicht alle Parallelen.
Tritt mit dem HCOB in Pfullingen an und trifft dabei auf einen früheren Weggefährten: Florian Frank. (Foto: A. Hornauer)

Seitdem die Handballer des TV Oppenweiler im Frühjahr 2013 die württembergische Meisterschaft errungen und den Aufstieg in die Baden-Württemberg-Oberliga erreicht haben, stehen die Sportler aus dem Murrtal in einem spannenden sportlichen Wettstreit mit dem VfL Pfullingen. In der Saison 2013/2014 wurde der VfL Vierter, der TVO folgte als Fünfter. Im Jahr darauf war das Bild ähnlich: Pfullingen wurde Erster, Oppenweiler Zweiter – beide stiegen auf. Im ersten Drittligajahr rettete sich der VfL als Elfter über die Ziellinie, auch der HC Oppenweiler/Backnang schaffte als Zwölfter den Klassenverbleib.

Und aktuell? Liegen die beiden Rivalen wieder nur einen Punkt und einen Platz auseinander. Der klitzekleine Unterschied: Im Moment haben die Schützlinge von Matthias Heineke die Nase vorn, sie sind Siebter, der VfL ist Achter. Der HCOB-Trainer findet diese Parallelen verblüffend und auch wieder nicht: „Vielleicht kommt es nicht von ungefähr, denn beide Mannschaften spielen einen sehr ähnlichen Stil.“

Deshalb kann er sich vorstellen, dass es ein enges Spiel wird. „Wir müssen in Pfullingen von Beginn an Kampf an den Tag legen, dürfen uns keine Konzentrationspausen erlauben. Ich glaube, dass Kleinigkeiten den Ausgang des Spieles bestimmen werden.“ So, wie es bereits in den vergangenen Jahren oft war; auch im Hinspiel der laufenden Runde, als der HCOB nach einem intensiven Match knapp siegte. Oder wie in der Vorsaison, als die Murrtaler beide Male dem Sieg nahe waren, aber doch in beiden Spielen nur remisierten.

Und es gibt noch mehr Parallelen: Beide Teams haben derzeit Verletzungspech. Bei Pfullingen fehlen Nico Hiller und Lukas List, das sind wichtige Akteure, der HCOB muss ohne die Rückraum-Asse Jonas Frank und Tobias Hold auskommen. Trainer Heineke sagt: „In den vergangenen Monaten waren wir im Training ganz selten mehr als drei Rückraumspieler. Das macht es annähernd unmöglich, spielerisch weiterzukommen.“

Durch Einsatz und Mentalität muss dieses Manko ausgeglichen werden. Manchmal klappt es, siehe Horkheim und Hochdorf, aber nicht immer, siehe Zweibrücken und Mundenheim. Und da wäre schon die nächste Parallele: Auch Pfullingen konnte diese beiden Teams, die am Ende der Tabelle festklemmen, in der Rückserie nicht bezwingen. Immerhin rettet der VfL in Zweibrücken am vergangenen Wochenende noch ein Remis.

Gibt es angesichts der zahlreichen Parallelen auch Verbindungen zwischen den beiden Vereinen? Spielerwechsel gab es zuletzt vor Jahrzehnten, Marc Nicolaus ging vom TVO nach Pfullingen, Danlami Garba bestritt den umgekehrten Weg. Trainer Heineke kann für sich keine unmittelbaren Kontakte ins Echaztal vermelden. Ein anderer schon: Florian Frank, der Flügelflitzer des HC Oppenweiler/Backnang, hat schon viel gemeinsam mit Florian Möck erlebt, dem Spielführer des VfL. „Wir waren Zimmernachbarn in der württembergischen Auswahl, und wir waren an der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule in Stuttgart Nebensitzer – und jetzt sind wir eben Tabellennachbarn.“ Dabei könne es aus seiner Sicht auch bleiben, „aber es wäre schön, wenn wir am Ende mal den einen Platz besser wären als der VfL.“ Denn irgendwann muss ja auch mal Schluss sein mit Parallelen.

Der HC Oppenweiler/Backnang setzt einen Fanbus nach Pfullingen ein, Abfahrt ist um 16.30 Uhr am Freibad in Oppenweiler. Anmeldungen nimmt Erich Maier unter der Telefonnummer 07191/4216 entgegen.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz