Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

SG Weissach im Tal – HCOB
29.06. · 19 Uhr · Sporthalle beim Bildungszentrum
„Langsam kann man auf Unentschieden wetten“
| 26.03.2017      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang haben zum dritten Mal in Serie Unentschieden gespielt. War das im Heimspiel gegen die VTV Mundenheim noch enttäuschend, wurde die Punkteteilung beim VfL Pfullingen schon besser bewertet – und die bei der TGS Pforzheim ist durchaus ein Erfolg.
Zeigte beim Remis in Pforzheim eine gute Leistung: Torwart Thomas Fink. (Foto: A. Hornauer)

HCOB-Trainer Matthias Heineke nahm es mit Humor: „Langsam kann man bei unseren Spielen auf ein Unentschieden wetten.“ Ob er auch zufrieden sei? „Ich sag mal so: Vor dem Spiel hätte ich dahingehend wohl eingeschlagen.“ Am Ende war es dann halt wie immer: Wer Sekunden vor dem Ende noch den Ausgleich bekommt, ist eben einen Tick weniger happy als der, der noch einen Zähler rettet. Heinekes Fazit: „Wir haben auf jeden Fall über 40 Minuten ein ganz hervorragendes Auswärtsspiel gemacht. Thomas Fink hat gut gehalten, wir haben hervorragend gekontert. Die TGS hat sich aber auch mit allem gewehrt. Vielleicht waren wir am Ende einen Tick mehr am Drücker, aber ein Remis ist auch okay.“

TGS-Abteilungsleiter Wolfgang Taafel war ähnlicher Meinung. Er übte Kritik, fand aber auch lobende Worte für sein Team: „19 Gegentore in der ersten Halbzeit waren unterirdisch. Aber wir haben uns zurück gekämpft und das Unentschieden geht in Ordnung.“ Er hat vor, ließ er nach dem Spiel verlauten, nach einer ersten Absichtserklärung nun auch die wirtschaftlichen Kennzahlen für den Lizenzantrag zur zweiten Bundesliga einzureichen. Durch das Remis verblieb die TGS zwar auf Rang vier, in den noch ausstehenden drei Begegnungen ist aber der Sprung auf einen der ersten beiden Plätze noch denkbar – und dann dürften die Goldstädter entweder direkt aufsteigen oder eine Aufstiegsrelegation bestreiten.

Der HCOB hat durch das Remis in Pforzheim nach 25 Spielen 26 Punkte, so viele wie am Ende der vergangenen Saison, nur eben schon fünf Spiele vor Rundenende. Eine Verbesserung ist also drin. Und weil der Drittletzte SG Pforzheim/Eutingen aktuell bei 15 Punkten steht, kann ans Primärziel ein Haken gemacht werden: Die Tickets für ein weiteres Jahr in der Dritten Liga sind gebucht. Trainer Matthias Heineke hat unterdessen schon das nächste Ziel ausgemacht: Am kommenden Samstag (20 Uhr) kommt Topteam TuS Fürstenfeldbruck in die Backnanger Karl-Euerle-Halle, „da haben wir definitiv noch was gutzumachen.“


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz