Handballclub Oppenweiler Backnang
N├Ąchstes
Spiel

HCOB ÔÇô TuS F├╝rstenfeldbruck
26.01. ┬Ě 20 Uhr ┬Ě Karl-Euerle-Halle Backnang
Beim TuS hat der Klassenverbleib derzeit erste Priorit├Ąt
| 30.03.2017      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Der TuS F├╝rstenfeldbruck ist im s├╝ddeutschen Handballsport eine feste Gr├Â├če und spielte ├╝ber die Jahre hinweg stets entweder in der Spitzengruppe der Bayernliga oder in der Regionalliga mit. In den 90er Jahren gelang dem Verein sogar einmal der Aufstieg in die zweite Bundesliga.

Seit dem Gewinn der Bayerischen Meisterschaft im Jahr 2014 startet der TuS nun im dritten Jahr hintereinander in der Dritten Liga. Im ersten Jahr spielte die Mannschaft in der S├╝dstaffel und wurde dort Drittletzter. In Relegationsspielen sicherte sie sich trotzdem den Verbleib in der Liga, weil der Meister aus Niedersachsen sein Aufstiegsrecht nicht wahrnahm.

Nach einer Neueinteilung in die Oststaffel trumpfte die Mannschaft von Trainer Martin Wild in der vergangenen Runde gro├č auf. Sie erreichte hinter Meister TV H├╝ttenberg den zweiten Platz. Auf eine Teilnahme an einer Relegationsrunde verzichtete der Verein; sehr zur Freude der SG Leutershausen ├╝brigens, die als Zweiter der S├╝dstaffel direkt in die zweite Liga kletterte.

Zur laufenden Runde wurde der TuS F├╝rstenfeldbruck wieder in die S├╝dgruppe der Dritten Liga eingeteilt. Nun stellte sich nat├╝rlich die Frage, ob die Handballer die Topplatzierung im Osten auch in anderer Umgebung w├╝rden best├Ątigen k├Ânnen. Die Antwort gaben die Sportler auf dem Feld: Sie etablierten sich auf Anhieb in der Spitzengruppe.

Nachl├Ąssigkeiten im vereinseigenen Funktion├Ąrswesen f├╝hrten Mitte November aber zu einem Schock. Es fiel auf Verbandsseite auf, dass der Verein f├╝r R├╝ckraumspieler Alexander Leindl keine Spielberechtigung beantragt hatte. Viele gewonnene Spiele wurden als verloren gewertet, von nun an war Abstiegskampf angesagt. Das tr├╝bte die Stimmung bei allen Beteiligten.

Obwohl sich der TuS mit der Last des Punktabzugs in der R├╝ckrunde schwerer tat und nicht mehr so viele Glanzpunkte setzte, hat sich die Mannschaft als 13. zwischenzeitlich ein Vier-Punkte-Polster auf die derzeit auf Rang 14 notierte SG Pforzheim/Eutingen verschaffen. Mit den sportlich errungenen Z├Ąhlern w├Ąre der TuS vermutlich jetzt noch im Aufstiegsrennen dabei.

Die bisherige Bilanz aus den Duellen beider Teams weist, wenn die Begegnungen morgens um 11 Uhr angepfiffen wurden, einen klaren Vorteil f├╝r F├╝rstenfeldbruck auf. Diesen ÔÇ×BrauchÔÇť pflegte der Verein in den 90er Jahren bei seinen Heimspielen. Bei Partien zur Handball-Primetime um 20 Uhr hingegen hat bislang in der Mehrzahl das Team aus dem Murrtal gewonnen.

           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz