Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

SG Weissach im Tal – HCOB
29.06. · 19 Uhr · Sporthalle beim Bildungszentrum
„Wir haben uns den Sieg unheimlich erkämpft“
| 26.11.2017      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Es war der erste Sieg nach vier Niederlagen in Serie und der erste Heimsieg im siebten Anlauf. Den Handballern des HC Oppenweiler/Backnang fiel nach dem 27:26 im Duell des Vorletzten gegen das Schlusslicht ein Stein vom Herzen.
Bedankten sich nach dem Spiel für die Unterstützung: Die HCOB-Handballer, die einen wichtigen Sieg einfuhren. (Foto: A. Becher)

Im Kampf gegen den Abstieg aus der Dritten Liga ist ein wichtiger Schritt gemacht, der HCOB hat nicht weiter an Boden verloren. Der Erfolg gegen eine gewiss nicht schlechte Mannschaft aus Hochdorf, die derzeit aber eben auch nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzt, war wichtig für die Moral. Dass es am Ende eng wurde, man würde es unter „normalen Umständen“ kritisieren. Dieses Mal überwog die Freude über das Ergebnis.

Trainer Matthias Heineke sagte: „Es war viel Druck da, auf und neben dem Spielfeld, für beide Mannschaften. Mit dem Rucksack, den wir nach den vergangenen Wochen mit uns herumgeschleppt haben, ist es aller Ehren wert, was wir über 52 Minuten für ein Spiel abgeliefert haben. In den letzten acht Minuten haben dann die Nerven eine ganz große Rolle gespielt. Insgesamt haben wir uns den Sieg unheimlich erkämpft.“ Besonders imponiert hatte ihm die Leistung von Kreisläufer Philipp Schöbinger, der nicht zu Unrecht auch als Spieler des Tages ausgezeichnet wurde.

Gästetrainer Stefan Bullacher war geknickt, für sein Team war es nicht die erste knappe Niederlage. Sein Fazit: „Das Ergebnis sagt alles aus. Der Sieg für den HC Oppenweiler/Backnang war am Ende glücklich, aber auch verdient. Auf beiden Seiten war unheimlich Druck auf dem Kessel, das hat man gemerkt. Ich stehe jetzt seit sieben, acht Wochen da und muss immer wieder das Gleiche erzählen.“ Das geht ihm, es ist leicht nachvollziehbar, auf den Keks.

Der HC Oppenweiler/Backnang hat jetzt ein spielfreies Wochenende vor sich. Tobias Hold, der immerhin einige Minuten mitspielen konnte, kann das ebenso zur vollständigen Genesung nutzen wie Torwart Thomas Fink, der von Stefan Merzbacher vertreten wurde. Am Sonntag in zwei Wochen geht es dann zum Derby beim SV Salamander Kornwestheim.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz