Handballclub Oppenweiler Backnang
N├Ąchstes
Event

Sporttage im Rohrbachtal
vom 19. bis zum 22. Juli
Ein Verein mit gro├čer Tradition meldet sich zur├╝ck
| 11.01.2018      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Der TuS 04 Dansenberg aus einem Stadtteil von Kaiserslautern ist seit vielen Jahrzehnten im h├Âherklassigen Handballsport vertreten. 1983 stieg der Verein nach gewonnenen Aufstiegsspielen gegen den TSV Scharnhausen erstmals in die zweite Bundesliga auf, musste sie als Vorletzter ein Jahr sp├Ąter aber wieder verlassen. 1991 bewiesen die Pf├Ąlzer erneut Nervenst├Ąrke, als sie sich im Finale der beiden Staffelsieger der Regionalliga S├╝dwest in einem notwendig gewordenen dritten Spiel mit 27:26 gegen die Melsunger TG durchsetzten. Beim zweiten Gastspiel in der zweiten Bundesliga erreichte der Verein Pl├Ątze im Mittelfeld. Im Tor stand mit Andrei Lawrow der amtierende Olympiasieger. Aus wirtschaftlichen Gr├╝nden zog sich der Verein 1993 aus dieser Liga zur├╝ck und spielte fortan in den Spielklassen des Pf├Ąlzer Handball-Verbandes.

Im Jahr 2010 meldete sich der TuS in der Oberliga Rheinland-Pfalz/ Saar zur├╝ck, nachdem er sich abermals in spannenden Aufstiegsspielen gegen den TV Bodenheim durchgesetzt hatte. In der vierth├Âchsten Liga ging es anfangs um den Klassenverbleib, ehe sich Dansenberg Jahr f├╝r Jahr weiter nach vorne arbeitete. Im Sommer 2017 folgte die Kr├Ânung. Der TuS sicherte sich mit f├╝nf Punkten Vorsprung auf die VTZ Saarpfalz die Meisterschaft und bejubelte den Aufstieg in die Dritte Liga. Nun hat sich der Verein f├╝r diese Runde den Nichtabstieg zum Ziel gesetzt.

Im Mannschaftskader des TuS 04 Dansenberg finden sich einige Akteure, die einst beim TV Hochdorf aktiv waren. Auch Trainer Marco Sliwa war sowohl als aktiver Spieler wie auch als Coach beim Pf├Ąlzer Rivalen im Einsatz. Im Laufe der Saison haben die Dansenberger noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Sie holten den in der vergangenen Runde f├╝r die SG Pforzheim/Eutingen spielenden und zuletzt vertragslosen Goran Gorenac f├╝r den R├╝ckraum, sicherten sich die Dienste des zuletzt in Lissabon spielenden Au├čen Augusto Aranda und eisten au├čerdem den talentierten Marc-Robin Eisel vom benachbarten SV 64 Zweibr├╝cken los. Der TuS Dansenberg hofft, mit diesen Spielern die Abstiegsr├Ąnge verlassen zu k├Ânnen, aktuell ist das Team mit 9:21 Punkten auf dem drittletzten Platz zu finden.

           
murrelektronik.pngaspa_gruppe.pngwws.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.pngschrott_gogel.pngscs.png
habeko.pngkravag.pngsuewag_energie.pngstoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkunberger.pngintersport_hettich.pngkempa.pngwm-sportzentrum.pngwildbadquelle.png
backnangstrom.pngburger_schloz.pngbodystreet.pngwerbewerk.pngwonnemar.pngbeis_creations.pngstuckateur_fischer.pngmbo.pngschlosserei_haupt.png
fritz_karosseriebau.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngbn_tapes_labels.pngprimus.pngfrank_bau.pngtextilprint_heinrich.pngstreker_natursaft.pngapotheke_im_gesundheitszentrum.png
maler_horlacher.pngphysis_grau.pngalbotec.pngauto_ziebart.pngstadtblick.pngwaldheim_gaststaette.pngautohaus_moehle.pngoptik_jaudes.pngstadtwerke_backnang.png
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz