Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

TV 08 Willstätt – HCOB
23.03. · 20 Uhr · Hanauerlandhalle Willstätt
Das Ziel: Den Abstand auf den Gegner verkürzen
| 18.01.2018      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Handball-Drittligist HC Oppenweiler/Backnang hat am vergangenen Wochenende den dritten Saisonsieg eingefahren. Der vierte Streich soll schon am Sonntag um 17 Uhr bei Zweitliga-Absteiger TV Neuhausen/Erms gelingen. Der war vor Rundenbeginn Titelkandidat, tut sich zwischenzeitlich aber schwer. Der HCOB könnte durch einen Sieg in der Hofbühlhalle bis auf einen Punkt zum Ex-Bundesligisten aufschließen.
Mit dem HCOB am Sonntag beim TV Neuhausen/Erms gefordert: Philipp Schöbinger. (Foto: A. Becher)

Im ersten Spiel des neuen Jahres siegte der HCOB mit 36:26 gegen den TuS Dansenberg und schloss mit nunmehr 9:23 zum gleichfalls abstiegsgefährdeten Rivalen aus der Pfalz auf. Eine Halbzeit lang war die Begegnung eng und umkämpft, in der zweiten Hälfte zogen die Akteure aus dem Murrtal zielstrebig davon. Trainer Matthias Heineke sagt in der Nachbetrachtung: „Auf das Zusammenspiel der Abwehr mit dem Torwart in der zweiten Halbzeit können wir aufbauen. Auch das Konterspiel war über weite Strecken temporeich und effizient.“

Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang wissen, dass der erste Sieg im neuen Jahr nur ein erster Schritt aus dem Tabellenkeller war. Die Leistungskurve muss weiter nach oben zeigen. Trainer Matthias Heineke hat dabei die Defensive im Blick. Er sagt: „Wir möchten den Innenblock von Beginn kompakter stellen und unsere Torhüter früh ins Spiel bringen.“ Hier gilt: je intensiver die Abwehrspieler die Angreifer zu Würfen aus unvorteilhaften Situationen zwingen, umso besser wird die Quote der Torhüter Sven Grathwohl und Thomas Fink sein. Diese wiederum können einer guten Defensivarbeit die Krone aufsetzen, wenn sie den einen oder anderen vermeintlich „Unhaltbaren“ aus dem Winkel fischen.

In der Hofbühlhalle im Metzinger Stadtteil Neuhausen wird der HCOB sein Leistungsoptimum abrufen müssen, um eine Siegchance zu haben. Das Hinspiel in der Gemeindehalle ging mit 22:28 deutlich verloren. „Die Neuhausener sind individuell sehr stark besetzt und haben spielstarke Akteure im Rückraum, die gemeinsam mit Kreisläufer Daniel Reusch eine gute Achse bilden“, sagt HCOB-Trainer Matthias Heineke.

Vor Rundenbeginn trauten viele dem TVN die unmittelbare Rückkehr in die zweite Bundesliga zu, aus der der Verein überraschend abgestiegen war. Der Auftakt mit drei Siegen war verheißungsvoll. Weil Erfolge seltener wurden, fiel die Mannschaft ins Mittelfeld zurück und ist mit 12:20 Punkten aktuell auf dem zwölften Rang platziert. Die Zusammenarbeit mit Trainer Anel Mahmutefendic wurde beendet, seit dem Beginn des neuen Jahres gibt Sinisa Mitranic die Kommandos. Der hat angekündigt, zur im Ermstal seit Jahren bevorzugten 3:2:1-Abwehr zurückkehren zu wollen. Im Derby beim VfL Pfullingen klappte das zuletzt anfangs gut, dann ließ Neuhausen nach und verlor. Im Heimspiel wollen die Neuhausener nun wieder siegen, um Abstand auf die Abstiegszone zu gewinnen. Bedeutet im Umkehrschluss für den HC Oppenweiler/Backnang: Gelänge ihm ein Auswärtssieg, wäre er nur noch einen Zähler hinter dem Ex-Bundesligisten zurück. Für großen Ansporn ist also auf beiden Seiten gesorgt.

Die Handballer aus dem Murrtal können mit der Mannschaft antreten, die am vergangenen Wochenende gegen Dansenberg siegte. Das bedeutet allerdings auch, dass eine Rückkehr von Benjamin Röhrle noch nicht wahrscheinlich ist. Die Fußverletzung, die er sich Dezember bei der Partie in Kornwestheim zugezogen hatte, wirkt beim Rückraumspieler noch nach. Er fehlt in der Abwehr und aufgrund seiner Wurfgewalt natürlich auch im Angriff. Die Gäste wollen das gemeinschaftlich kompensieren. Trainer Heineke sagt: „Im Angriff brauchen wir viel Bewegung und Konsequenz in den Durchbrüchen, um ihre Abwehr zu knacken.“ Grundsätzlich streben die Gäste ein hohes Spieltempo an, um auch den einen oder anderen Kontertreffer zu erzielen.

Der HC Oppenweiler/Backnang setzt für die Partie in Neuhausen einen Fanbus ein. Abfahrt ist um 13.45 Uhr an der Gemeindehalle in Oppenweiler. Anmeldungen nimmt Erich Maier unter der Telefonnummer 07191/4216 entgegen.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz