Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TSV Neuhausen/Filder
30.03. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
HCOB mit wichtigem Auswärtssieg im Abstiegskampf
| 21.01.2018      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Große Freude bei den Handballern des HC Oppenweiler/Backnang. Sie haben im Kampf um den Verbleib in der Dritten Liga zwei wichtige Punkte beim TV Neuhausen/Erms entführt. Die Mannschaft von Trainer Matthias Heineke setzte sich vor 750 Zuschauern in der Hofbühlhalle mit 34:30 durch ­und spielte dabei phasenweise groß auf. Am Schluss stürmte der Ex-Bundesligist an, doch der HCOB behielt die Nerven und brachte seinen Vorsprung ins Ziel.
Torgefährlich und zugleich mit einem guten Auge für die Mitspieler ausgestattet: Tobias Hold hatte großen Anteil am Erfolg in Neuhausen. (Foto: A. Hornauer)

Beim TVN war aufgrund der wenig berauschenden Darbietung im Derby beim VfL Pfullingen Feuer unter dem Dach. Auch der HCOB hatte Druck: Es galt, den Rückstand auf einen Rivalen im Abstiegskampf auf einen Zähler zu reduzieren. Doch die ersten Minuten gehörten den Gastgebern. Sie kamen zielstrebig zum Torerfolg, vor allem Lukas Fischer war treffsicher, die Schützlinge von Neutrainer Sinisa Mitranic führten nach zehn Minuten mit 6:3. Dann fanden die Gäste besser in die Begegnung. Sie spielten im Angriff sehr druckvoll. Ruben Sigle, Kevin Wolf und Tobias Hold machten aus dem Rückraum viel Betrieb, beim 9:9 nach 15 Minuten war die Partie wieder offen.

Beide Mannschaften schlugen ein hohes Tempo an. Mit zunehmender Zeit verfestigte sich der Eindruck, dass dies den HCOB-Handballern mehr entgegenkam. Sie steigerten sich in der Abwehr, setzten Torwart Thomas Fink in Szene. Der TVN machte unter Druck Abspielfehler. Der HC Oppenweiler/Backnang setzte einen Nadelstich nach dem anderen. Die Gäste kassierten vier Zeitstrafen in den letzten zwölf Minuten des ersten Durchgangs, dem Traditionsverein aus dem Ermstal gelangen bis zur Pause trotzdem nur noch zwei Treffer. Die Gäste hingegen schlugen eiskalt zu, legten einen 9:3-Lauf aufs Parkett und lagen zur Pause mit 18:12 vorn.

Nach Wiederanpfiff ging es mit dominierenden Heineke-Schützlingen weiter. Die Hausherren liefen sich im Angriff regelmäßig fest, nahmen sich Würfe aus ungünstigen Positionen. Der HCOB hingegen traf mal per Konter, war aber auch aus dem Spiel heraus kreativ, baute seinen Vorsprung aus. Nach 43 Minuten überlief Wolf die gegnerische Hintermannschaft und warf zum 26:17 ein. Das saß, der Glaube an einen möglichen Sieg war zu spüren.

Bei Neuhausen stemmte sich ein Spieler allerdings mit Vehemenz gegen die Niederlage: Der estnische Nationalspieler Karl Toom. Coach Mitranic hatte ihn lange auf der Bank schmoren lassen, nun lief er zur Bestform auf. Die TVN-Tore 15 bis 22 erzielte er im Alleingang. Beim HCOB schlichen sich kurzzeitige Nachlässigkeiten ein. Ob es der doppelten Manndeckung gegen Tobias Hold und Kevin Wolf oder dem Gefühl, das Match schon vermeintlich in der Tasche zu haben, geschuldet war, bleibt spekulativ. Als es plötzlich nur noch 25:28 stand und noch acht Minuten auf der Uhr waren, begann das Zittern.

Beide Mannschaften mussten einen Spieler einbüßen. Torjäger Toom hatte nun auch hinten getroffen, allerdings das Gesicht von Ruben Sigle, es gab Rot. HCOB-Abwehrstratege Florian Schöbinger folgte kaum später nach seiner dritten Zeitstrafe. Auf dem Spielfeld war nun eine Menge Platz. Das kam dem HCOB in dieser heiklen Phase entgegen. Tom Kuhnle ging durch, traf zum 25:29. Dann war Philipp Maurer in doppelter Unterzahl zur Stelle, das 26:30, auch ein wichtiges Tor. Die Gäste hatten es wieder im Griff. Und als Philipp Schöbinger drei Minuten vor dem Ende „mit links“ zum 31:27 einwarf, war die Messe gelesen.

HCOB-Trainer Matthias Heineke: „Ab der 20. Minute hat man gemerkt, dass wir ein paar Körner mehr haben. Wir haben die Neuhausener 3:2:1-Abwehr gut ausgespielt und uns bis zur Pause schon ordentlich abgesetzt. Auch danach war es bis zur 45. Minute eine gute Leistung. Dann haben wir Karl Toom nicht richtig in den Griff bekommen. Neuhausen hat in der Schlussphase alles versucht, durch die vielen Zeitstrafen war es auch kaum noch ein normales Spiel Sechs gegen Sechs, wir haben nicht mehr unseren besten Handball gezeigt, aber wir hatten dann auch mal das Glück auf unsere Seite, um das Spiel vollends durchzubringen.“

TVN-Trainer Sinisa Mitranic: „Wir haben viel zu viele technische Fehler gemacht.“


TV Neuhausen/Erms – HC Oppenweiler/Backnang   30:34
| 21.01.2018 - 17:00      | HofbĂĽhlhalle Neuhausen/Erms
     
TV Neuhausen/Erms
Simon Tölke, Kai Augustin (Tor), Michel Stotz (1), Felix Weißer (3), Daniel Reusch (2), Marcel Meyer, Felix Stahl, Mário Lourenco (5/3), Tim Keupp (2), Ferdinand Michalik (2), Karl Toom (8), Jan Reusch (1), Lukas Fischer (4/1), Quentin Abadie (2). – Trainer: Sinisa Mitranic.

HC Oppenweiler/Backnang
Thomas Fink, Sven Grathwohl (Tor), Florian Schöbinger, Tobias Hold (4), Ruben Sigle (4), David Szilagyi (n.e.), Chris Hellerich (2), Kevin Wolf (6), Philipp Schöbinger (2), Tom Kuhnle (3), Florian Frank (4), Philipp Maurer (8/4), Felix Raff (1), Lukas Köder (n.e.). – Trainer: Matthias Heineke.

Schiedsrichter: Sven Beck (BĂĽhl) und Sven Braun (Kuppenheim).
Zuschauer: 750.
Siebenmeter: 4/5 : 4/5 (Fischer scheitert an Fink – Mauer scheitert an Tölke).
Zeitstrafen: 12:20 Minuten (Reusch/dreimal, Toom/einmal und nach Disqualifikation, Meyer – F. Schöbinger/dreimal, P. Schöbinger/zweimal, Sigle/zweimal, Frank, Hellerich, Kuhnle).
Disqualifikationen: Toom (52./Foul an Sigle), D. Reusch (57./dritte Hinausstellung) – F. Schöbinger (54./dritte Hinausstellung).
Spielverlauf: 6:3, 9:11, 11:15, 12:18 – 14:23, 17:26, 21:26, 25:28, 30:34.
           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz