Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TuS Fürstenfeldbruck
26.01. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
„Wir haben ein hervorragendes Spiel gesehen“
| 18.02.2018      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Im Kampf um den Klassenverbleib tut jeder gewonnen Punkt gut und jeder verlorene schmerzt vielfach. Entsprechend zwiespältige Gefühle löste das 31:31 gegen den TSB Horkheim beim HC Oppenweiler/Backnang aus.
Hatte Pech, dass sein letzter Wurf um Zentimeter am Tor vorbeiflog: Florian Frank, der zuvor viele wichtige Treffer beigesteuert hatte. (Foto: A. Becher)

HCOB-Trainer Matthias Heineke kam mit einigen Minuten Abstand zu folgendem Schluss: „Horkheim ist mit einem sehr starken Lauf hierhergekommen, ist das Team der Stunde, da ist ein Punkt wertvoll.“ Klar hätte er sich auch gewünscht, dass der letzte Wurf über den Innenpfosten ins Netz springt. Das sollte nicht sein, dennoch sagte er: „Wir haben ein hervorragendes Spiel gesehen, auch und insbesondere von meiner Mannschaft.“ Vom Vier-Tore-Vorsprung nach 20 Minuten hätte Heineke gerne etwas mehr mit in die Kabine genommen als nur ein 15:14, nach dem Seitenwechsel sei die Partie dann so eng gewesen, dass sich keine Mannschaft mehr einen wirklichen Vorteil hatte erarbeiten können – und deshalb sei die Punkteteilung vielleicht auch das gerechteste Ergebnis gewesen.

Mit Blick auf die Gäste konnte TSB-Trainer Jochen Zürn nicht wirklich happy sein. Für einen Titelkandidaten ist ein Remis bei einem Team aus dem letzten Tabellendrittel tendenziell immer eher etwas zu wenig. Deshalb sagte er: „Ich bin ein bisschen enttäuscht, weil wir zu viele Fehler gemacht haben. Wir haben allein 20 Minuten gebraucht, um in das Spiel zu finden. In der zweiten Halbzeit haben wir uns den Punkt erarbeitet und erkämpft. Wir hatten gute Phasen, haben das dann aber zu leichtfertig aus der Hand gegeben.“ Und schlussendlich kam auch der zum Ende der Runde scheidende TSB-Coach zur Erkenntnis: „Am Ende ist das Unentschieden wohl okay.“

Der HCOB hat aus den ersten sechs Spielen der Rückrunde 7:5 Punkte geholt und damit die Zahl der Pluspunkte aus der Hinserie bereits erreicht. Das spricht für den Aufwärtstrend. Im Kampf um den Klassenverbleib bleibt es eng, aber der Trend macht Hoffnung. Am kommenden Wochenende pausiert die Liga, von einigen Nachtragsspielen abgesehen.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz