Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TuS Fürstenfeldbruck
26.01. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
„Kommen ein wenig auf dem Zahnfleisch daher“
| 25.03.2018      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Im Kampf um den Ligaverbleib ist jede Niederlage ein Rückschlag. Am Wochenende unterlag freilich nicht nur der HCOB, sondern auch die Konkurrenz aus Dansenberg, Neuhausen/Erms, Hochdorf und Köndringen/Teningen.
Beratschlagten, wie sie der guten Haßlocher Deckung beikommen können: Ruben Sigle, Kevin Wolf und Tobias Hold. (Foto: A. Hornauer)

Weshalb sich die einen ärgerten, dass es durch den Nuller in Haßloch nicht gelang, den Vorsprung – aktuell drei Punkte auf Neuhausen – auszubauen, die anderen aber dahingehend aufatmeten, weil die Konkurrenz nicht näherkam. Trainer Matthias Heineke richtet den Fokus ohnehin mehr auf sich und sein Team. „Wir schauen zuerst nach uns selbst“, sagte er nach der Partie in Haßloch. „Man hat gesehen, dass wir ein wenig auf dem Zahnfleisch dahergekommen sind, da kommt die Osterpause recht, da wollen wir uns den letzten Impuls für die letzte Phase dieser Saison holen.“

Heineke gratulierte den Hausherren zu einem seiner Ansicht nach verdienten Erfolg. „Man muss anerkennen, dass es ein starkes Spiel von Haßloch war, wir hingegen nur rund 35 Minuten eine gute Leistung gezeigt haben. Wir haben es bis dahin spielerisch gut gelöst und Tobias Hold hat heute aus allen Lagen getroffen. Dann aber hat Haßloch gute Lösungen über den Kreis gefunden und wir waren defensiv nicht mehr so stabil. Wir haben alles versucht, auch eine offensive Abwehr, aber es hat heute einfach nicht gereicht, weil wir einen starken Gegner hatten.“

TSG-Trainer Tobias Job meinte: „Entscheidend war, dass wir es in der zweiten Halbzeit dann konsequent zu Ende gespielt haben. Davor haben wir uns das Leben teilweise selber schwer gemacht.“ Er hatte mit Karsten Keiser einen Spieler aufgeboten, der einst einige Jahre in der ersten und der zweiten Mannschaft des TV Oppenweiler gespielt hatte und der sich natürlich besonders auf das Duell mit seinen ehemaligen Weggefährten gefreut hatte. Keiser, nach seinem beruflich bedingten Aufenthalt im Württembergischen nun seit einigen Jahren in seiner Pfälzer Heimat zurück und in der TSG-Reserve aktiv, hatte ausgeholfen, weil mit Stefan Job einer von zwei Kreisläufern ausgefallen war, „so habe ich zehn Minuten lang den Andreas Zellmer entlastet.“

Am Dienstagabend (19.15 Uhr, Gemeindehalle Oppenweiler) trifft der HCOB in einem Testspiel auf die Polizei-Auswahlmannschaft von Baden-Württemberg, die sich aktuell auf die Deutsche Meisterschaft vorbereitet. Die Gastgeber wollen vor allem den Akteuren, die zuletzt nicht so viel auf dem Feld standen, umfangreiche Spielzeiten einräumen.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz