Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TSV Neuhausen/Filder
30.03. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
Große Vorfreude auf den RIVA Handball-Cup
| 26.07.2018      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Die Vorfreude steigt, die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang stehen kurz vor dem prominentesten Termin in ihrem Vorbereitungskalender: Am Samstag treffen sie ab 12.30 Uhr beim RIVA Handball-Cup in der Backnanger Karl-Euerle-Halle auf leistungsstarke Rivalen. Die Sportler aus dem Murrtal wollen sich dabei gut in Szene setzen und Werbung für die anstehende Drittligasaison machen.
Freut sich mit dem HCOB auf anspruchsvolle Aufgaben beim RIVA Handball-Cup: Kevin Wolf. (Foto: A. Becher)

Ein Spiel gegen TUSEM Essen, einen Club mit großer Reputation und zugleich guten Perspektiven für die kommende Zweitligarunde. Ein Duell mit der SG BBM Bietigheim, die den Aufstieg in die erste Bundesliga geschafft hat. Und das Match gegen den SV Salamander Kornwestheim, den amtierenden Meister der Dritten Liga. Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang freuen sich auf die sportliche Herausforderung beim RIVA Handball-Cup. „Wir haben es mit drei absolut hochkarätigen Rivalen zu tun“, urteilt HCOB-Trainer Matthias Heineke, der sich Einblicke in den Vorbereitungszwischenstand seiner Mannschaft erhofft.

„Gerade vor den eigenen Zuschauern wollen wir uns gegen diese starke Konkurrenz natürlich gut aus der Affäre ziehen und vielleicht im einen oder anderen Spiel für eine Überraschung sorgen.“ Mit humorvollem Unterton verspricht der Coach seinen Spielern: „Wir werden sicherlich am Freitag keine Extra-Lauftrainingseinheit mehr absolvieren.“ Stattdessen soll sein Team die Aufgabe ausgeruht angehen; so ausgeruht, wie es nach nunmehr fünf Wochen Vorbereitung, bei der ein Schwerpunkt auf der Athletik lag, eben auch möglich ist. „Für uns ist es vor einer nicht ganz einwöchigen Pause der letzte Termin der Vorbereitungsphase, und den wollen wir positiv abschließen.“

Zuletzt zeigte die Formkurve nach oben, beim 36:22 gegen den Baden-Württemberg-Oberligisten SG H2Ku Herrenberg war die Abwehr gut, das Zentrum stand, auch das Rückzugsverhalten passte. Zugleich weiß Heineke die Partie richtig einzuschätzen: „Die Herrenberger hatten an diesem Tag nicht das ganz große Durchschlagsvermögen aus dem Rückraum.“ Da warten mit den Werfern aus Essen, Bietigheim und Kornwestheim nun andere Kaliber auf die HCOB-Defensive, die sich angesichts des personellen Umbruchs noch in der Findungsphase befindet. Heineke hofft: „Vielleicht können wir da beim RIVA Handball-Cup einen weiteren Schritt nach vorne machen.“


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz