Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

TSB Horkheim – HCOB
25.08. · 20 Uhr · Stauwehrhalle Horkheim
Schweißtreibendes Wochenendprogramm
| 02.08.2018      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Fünf Tage Zeit zum Durchschnaufen, die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang haben in der Saisonvorbereitung eine Pause eingelegt. Nun starten sie mit einem internationalen Freundschaftsspiel in die nächste Phase der Übungseinheiten. In Bartholomä auf der Ostalb treffen sie am Freitag um 20 Uhr auf den TV Solothurn aus der Schweizer Nationalliga B. Und am Sonntag geht es zum JOKER Jeans Stromberg-Cup nach Bönnigheim.
Kann nach seiner am vergangenen Wochenende erlittenen Verletzung vielleicht schon wieder dabei sein: Tom Kuhnle. (Foto: A. Becher)

Solothurn ist die Hauptstadt des gleichnamigen Kantons und liegt auf halber Strecke zwischen Basel und Bern am Ufer der Aare, dem längsten Fluss der Schweiz. Die Handballer haben in der vergangenen Spielzeit eine Topplatzierung in der Nationalliga B erreicht, der zweithöchsten Spielklasse des Landes. Ihr Trainer Marco Kurth ist als langjähriger Flügelspieler des renommierten Clubs und Europapokalteilnehmers Pfadi Winterthur sowie als 150-facher Nationalspieler eine bekannte Größe des Schweizer Handballsports. Nun absolvieren die Sportler aus Solothurn ein Trainingslager im Sport- und Bildungszentrum in Bartholomä, waren auf der Suche nach einem Gegner und kamen auf den HCOB. Dessen Trainer Matthias Heineke freut sich, „weil es spannend ist, mal gegen einen neuen und unbekannten Gegner anzutreten.“ Wie die Partie wohl laufen könnte, vermag er mangels genauerer Einblicke in die Leistungsstärke der NLB nicht zu sagen, und der Aspekt, dass die einen womöglich schon mehrere Trainingseinheiten in den Knochen haben, die seinen hingegen nach einer Pause direkt in den Spielbetrieb einsteigen, macht eine Einschätzung nicht einfacher.

Am Sonntag treten die HCOB-Handballer beim JOKER Jeans Stromberg-Cup an, einem renommierten Vorbereitungsturnier des TSV Bönnigheim. Die Gemeinde am Fuße des Stromberges verfügt über zwei spielfähige Hallen, das ermöglicht den teilnehmenden Mannschaften umfangreiche Spielzeiten bei kurzen Wartezeiten. Der HCOB trifft um 11.50 Uhr auf den HC Erlangen II, der in der vergangenen Runde zu den stärksten Teams der Oststaffel der Dritten Liga zählte. Um 13.30 Uhr geht es gegen den TuS Fürstenfeldbruck, einen Ligarivalen aus der Südstaffel. Um 15.10 Uhr ist dann die MSG Groß-Bieberau/Modau aus der Nähe von Darmstadt der dritte HCOB-Rivale. Auch die MSG spielt in der Oststaffel der Dritten Liga und war dort in der vergangenen Saison im Vorderfeld zu spielen. Auf die Heineke-Schützlinge warten somit knifflige Aufgaben – aber genau darauf kommt es in der Vorbereitung auch an. Die Parallelgruppe ist mit den Rhein-Neckar Löwen II, dem HSC Coburg II, dem TV 1861 Erlangen-Bruck mit drei Drittligisten besetzt und wird durch den Schweizer Meister Wacker Thun vervollständigt. Die Gruppenzweiten spielen um 16.10 Uhr um Rang drei, die Sieger bestreiten um 17 Uhr das Endspiel.

HCOB-Trainer Matthias Heineke stuft das Wochenendprogramm als „optimal ein, um gleich wieder da anzuknüpfen, wo wir am vergangenen Samstag beim RIVA Handball-Cup waren.“ In Punkto Intensität müsse es nun zunehmend nach oben gehen. „In Bönnigheim werden wir im Laufe des Turniertags auch Schwächen erkennen und dann versuchen, sie unmittelbar zu korrigieren.“ Außerdem verspricht sich Heineke auch Erkenntnisgewinne, die er mit seinem Team dann ins Trainingslager mitnehmen wird, das in der Woche darauf im südbadischen Steinbach stattfinden wird.


           
murrelektronik.pngaspa_gruppe.pngwws.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.pngschrott_gogel.pngscs.png
habeko.pngkravag.pngsuewag_energie.pngstoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkunberger.pngintersport_hettich.pngkempa.pngwm-sportzentrum.pngwildbadquelle.png
backnangstrom.pngburger_schloz.pngbodystreet.pngwerbewerk.pngwonnemar.pngbeis_creations.pngstuckateur_fischer.pngmbo.pngschlosserei_haupt.png
fritz_karosseriebau.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngbn_tapes_labels.pngprimus.pngfrank_bau.pngtextilprint_heinrich.pngstreker_natursaft.pngapotheke_im_gesundheitszentrum.png
maler_horlacher.pngphysis_grau.pngalbotec.pngauto_ziebart.pngstadtblick.pngwaldheim_gaststaette.pngautohaus_moehle.pngoptik_jaudes.pngstadtwerke_backnang.png
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz