Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

Rhein-Neckar Löwen II – HCOB
23.11. · 20 Uhr · Stadthalle Östringen
HBW II generiert zuverlässig Nachschub für die Erste
| 13.09.2018      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Die zweite Mannschaft von HBW Balingen-Weilstetten ist eine feste Größe in der Dritten Liga. Seitdem diese Spielklasse 2010 ins Leben gerufen wurde, sind die Sportler von der Zollernalb dabei. In der „Ewigen Tabelle“ der Dritten Liga nimmt die Mannschaft einen Platz in den Top Ten ein. Das Team spielte konstant im Mittelfeld mit und musste den Blick in den seltensten Fällen nach hinten richten. Im Gegenteil: In den vergangenen beiden Jahren erreichte die Sieben aus der Kreisstadt mit den Rangen vier und fünf sogar beachtliche Platzierungen im Vorderfeld der Tabelle.

Zugleich gelang es dem HBW in der Vergangenheit immer wieder, Spieler über die zweite Mannschaft an das Bundesligateam heranzuführen. So wurden vor dieser Saison in Person von Torwart Jonas Baumeister sowie den Rückraumspielern Lukas Saueressig und René Zobel gleich drei Akteure in den Kader des Zweitligateams „befördert“. Die Reserve erweist sich sowohl für Sportler aus dem eigenen Nachwuchs als Sprungbrett wie auch für Akteure, die in jungen Erwachsenenjahren von anderen Vereinen zum HBW II wechseln, weil die Kombination aus Dritt- und Zweitligateam eine gute Perspektive für den Sprung in die Bundesligen verspricht. Man kann gespannt sein, welche Akteure sich in dieser Runde in den Vordergrund spielen und den Sprung schaffen. Kandidaten gibt es einige, exemplarisch sei der 18 Jahre alte Aron Czako genannt, der bisher für die TSG Söflingen gespielt hat und unlängst mit der ungarischen U18-Nationalmannschaft an der Europameisterschaft teilgenommen hat.

Im direkten Vergleich zwischen dem HCOB (bzw. dem TV Oppenweiler) und dem HBW stehen nach 14 Begegnungen sieben Siege pro Team zu Buche. Auch in der vergangenen Saison war die Bilanz ausgeglichen, denn in beiden Spielen setzte sich die Heimmannschaft durch. Vor der Gründung des HBW, einem Zusammenschluss von TV Weilstetten und TSG Balingen, gab es bereits zahlreiche Berührpunkte zwischen den Handballern aus dem Murrtal und von der Zollernalb. So bestritten der TVO und die „Lochenfüchse“ des TVW 1983 sogar das Endspiel um die Württembergische Meisterschaft im Großfeldhandball. Als der TVO 1986 zum erstmaligen Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse ansetzte, die damals noch unter dem Namen Regionalliga firmierte, war ein Auswärtssieg in der altehrwürdigen Spielstätte im Balinger Längenfeld ein Meilenstein auf dem Weg zum späteren Aufstieg.

           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz