Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TuS Fürstenfeldbruck
26.01. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
„Wir hatten alle Trümpfe in der Hand“
| 23.09.2018      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Der Aufwärtstrend im Vergleich zur Heimschlappe gegen den HBW Balingen-Weilstetten II war deutlich, ein Sieg oder zumindest ein Remis wäre verdient gewesen. Doch die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang befinden sich in einer Art Teufelskreis: Wenn etwas schief gehen kann, dann geht es derzeit auch schief.
Verpasste den Auswärtssieg mit dem HCOB denkbar knapp: Rückraumspieler Ruben Sigle. (Foto: A. Hornauer)

Denn die Chance zum Sieg war da. Trainer Matthias Heineke bringt es auf den Punkt: „Wir hatten alle Trümpfe in der Hand.“ Er lobte die Defensive, „wir hatten über 60 Minuten ein super Zusammenspiel mit einem guten Zentrum und einer klasse Torwartleistung von Thomas Fink.“ Aber dann machte sein Team die Big Points nicht, gerade in den letzten zehn Minuten, als der Zweitliga-Absteiger erkennbar schwankte. „Wir hatten drei, vier freie Wurfchancen, die wir nicht genutzt haben, dazu drei, vier technische Fehler.“ Die bittere Erkenntnis: „Dann reicht es nicht zum Sieg, obwohl wir taktisch und von der Einstellung ein gutes Spiel gemacht haben.“

HG-Trainer Philipp Kessler meinte: „Für mich sind die beiden Punkte und die Torwartleistung von Patrick Schulz die positivsten Aspekte. In der ersten Halbzeit waren wir ängstlich und sind nicht in unsere Aktionen gekommen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit sind uns die Zeitstrafen zugutegekommen. Aus meiner Sicht hätten wir den Sack früher zumachen müssen.“ Wobei sein Team dazu nicht mehr so viele Chancen hatte, am Ende war es ein absoluter Zittersieg. Fakt ist aber auch: Die HG hat damit schon sechs Punkte auf dem Konto. Und dies, obwohl das neuformierte Team sicher noch nicht perfekt eingespielt ist.

Der HCOB hingegen steckt tief im Tabellenkeller, ist als einzige Mannschaft noch ohne Punkt. Das Auftaktprogramm war sicherlich ausgesprochen schwer, trotzdem sind es – nimmt man die Spiele gegen Haßloch und gegen Saarlouis als maßgeblich für diese These – mindestens zwei oder drei Punkte zu wenig. Und deshalb ist das Duell bei Aufsteiger TVS 1907 Baden-Baden am kommenden Samstag nun eine besonders wichtige Partie für die Murrtaler.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz