Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – VT Zweibrücken-Saarpfalz
20.10. · 20 Uhr · Gemeindehalle Oppenweiler
Interessante Prüfung für den Tabellenführer
| 11.10.2018      | Aktive      | Alexander Hornauer 
Für die Aktivenmannschaften des HCOB stehen am Wochenende durchweg Auswärtsaufgaben auf dem Programm.
Stellt ihre Mannschaft auf das Spiel in Oßweil ein: Judit Lukács, Spielertrainerin des HCOB-Frauenteams. (Foto: A. Hornauer)

Männer, Bezirksklasse: SG BBM Bietigheim IV – HC Oppenweiler/Backnang III. Die Leistung beim Spiel gegen Korntal bezeichnet HCOB-Trainer Sebastian Merk als „durchwachsen“. Zu viele Nachlässigkeiten führten zu einem deutlichen Pausenrückstand, nach dem Seitenwechsel habe sein Team dann aber konzentriert gespielt und in der Abwehr gut gearbeitet. Lohn ist ein Start mit 7:1 Punkten, die Gäste treten als Tabellenführer in der Bissinger Jahnhalle an. Der Meister der vergangenen Jahre hat eine sehr erfahrene Mannschaft, „gegen sie haben wir uns immer schwergetan. Dieses Mal wollen wir unsere Abwehrleistung aus dem Spiel gegen Korntal mitnehmen und versuchen, ihnen ein Bein zu stellen.“ Anwurf ist am Samstag um 18.15 Uhr. Die A-Jugendlichen Ignazio Petrusa, Elias Klassen und Enrico Erb sind mit ihrem Jugendteam unterwegs und können nicht mitspielen. Hinter dem Einsatz von Daniel Botsch steht ein Fragezeichen.

Kreisliga A:HSG Neckar FBH II – HC Oppenweiler/Backnang IV. Nach der deutlichen Heimniederlage gegen Aufsteiger SG Weissach sprach HCOB-Handballer Achim Vogel von einem mannschaftlichen Komplettausfall. Er vermisste Kampfgeist und Leidenschaft. Insofern muss zur Partie bei der mit 2:2 Punkten gestarteten HSG Neckar II eine deutliche Leistungssteigerung her. Anwurf ist am Samstag um 20.30 Uhr in der Sporthalle in der Au Benningen.

Frauen, Bezirksliga: SV Oßweil – HC Oppenweiler/Backnang. Die HCOB-Handballerinnen verdienten sich beim Auswärtssieg gegen die HSG Marbach/Rielingshausen ein Lob ihrer Spielertrainerin Judit Lukács, „weil wir uns 45 Minuten an den Plan gehalten haben.“ Die 15-minütige Schwächephase war bald verziehen, „da wir anschließend wieder zu unserer Stärke gefunden haben und hochkonzentriert waren.“ Volle Aufmerksamkeit ist nun auch für die Aufgabe beim SV Oßweil gefragt. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen ist der Ludwigsburger Verein nicht besonders gut gestartet. Allerdings trat die Mannschaft bislang nicht komplett an, immer wieder fehlte eine Leistungsträgerin. „Wenn sie vollzählig sind, sind sie individuell eines der am besten besetzten Teams der Liga.“ Den Schlüssel zum Erfolg sieht Judit Lukács in der Abwehr. „Wenn wir kompakt arbeiten und die Rückraumspielerinnen in den Griff bekommen, dann können wir die Punkte mit nach Hause nehmen.“ Die Aussicht, weiter verlustpunktfrei zu bleiben, dürfte bei ihren Handballerinnen sicher zusätzliche Kräfte freisetzen. Flügelspielerin Denise Schaber kann nicht dabei sein, sie hat sich am Ellenbogen verletzt und muss für einen Zeitraum von sechs bis acht Wochen pausieren. Anwurf ist am Samstag um 17.45 Uhr in der Mehrzweckhalle Oßweil.

Bezirksklasse: HSG Sulzbach/Murrhardt – HC Oppenweiler/Backnang II. Für Gästetrainer Julian Bäuerle sind die Gastgeberinnen favorisiert, „trotzdem wollen wir die ersten beiden Punkte holen, wir sind sehr motiviert.“ Er hofft auf einen schnelle Spielweise seines Teams, ohne hektisch zu werden und technische Fehler zu machen. Entscheidend werde auch gute Abwehrarbeit sein. Personell sieht es gut aus, alle Spielerinnen sind fit. HSG-Coach Idris Kujenya freute sich über den Punktgewinn seines mit nur acht Feldspielerinnen angetretenen Teams bei der HG Steinheim/Kleinbottwar II. Es habe im Angriff klug und vernünftig gespielt, mit einer ähnlichen Leistung sieht er für das Duell am Samstag (17.45 Uhr, Sporthalle) gute Erfolgsaussichten. Er muss auf Tamara Spohn, Vanessa Spohn und Jasmin Leistner verzichten.

Kreisliga A: SG Weissach im Tal – HC Oppenweiler/Backnang III. Die SG hat zum Auftakt zwei Spiele gewonnen. Trainer Benedikt Pollak freute sich darüber, dass sein Team Zug zum Tor hatte und seine Chancen gut ausnutzte. Er sagt, „dass wir alles geben werden, um weiterhin ungeschlagen zu bleiben. Wir sind stark genug, um auch dieses Spiel zu gewinnen.“ Gästetrainer Gerold Hug registrierte bei seinem Team aufsteigende Form, das wurde mit einem Heimerfolg gegen die HSG Sulzbach/Murrhardt II belohnt. Er möchte die wurfstarken Handballerinnen in seinem Team in den Trainingseinheiten noch besser ins das Spielsystem einbinden. Verzichten muss er auf die angeschlagene Sophie Siegmund. Für den erfahrenen Coach sind die Gastgeberinnen aufgrund ihres guten Rundenstartes favorisiert. Gespielt wird am Sonntag um 18.45 Uhr in der Sporthalle beim Bildungszentrum in Unterweissach


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz