Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TuS Fürstenfeldbruck
26.01. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
Team aus der Westpfalz gibt erstmals Visitenkarte ab
| 18.10.2018      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Unter allen Mannschaften, die in dieser Saison als Gast in den Sportstätten in Oppenweiler und Backnang antreten werden, finden sich lediglich zwei Clubs, die noch nie im Murrtal gespielt haben. Das eine Team ist die HG Saarlouis, das andere sind die VT Zweibrücken-Saarpfalz – und just diese Sieben steht heute vor ihrem Premierenauftritt in der Gemeindehalle. Wer nun in seinen Erinnerungen kramt und glaubt, dass doch schon mal ein Team aus Zweibrücken… richtig! Der Sportverein von 1964 (SV 64) als Stadtrivale der Vereinigten Turnvereine gehörte in der jüngeren Vergangenheit der Dritten Liga an und war ein Gegner der HCOB-Handballer. Nun vertreten die VTZ-Handballer die Farben der 35000-Einwohner-Stadt im westlichen Teil von Rheinland-Pfalz im Kreis der 100 besten Deutschen Handball-Mannschaften.

Die VTZ hat in der Vergangenheit meist hochklassig gespielt und gehörte viele Jahre der Regionalliga Südwest an. Als 2010 die Dritte Liga gegründet wurde, verpasste der Verein die Qualifikation, errang jedoch drei Jahre später die Meisterschaft in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar und kam in der Saison 2013/2014 zu seiner verspäteten Premiere. Allerdings reichte es in der starken Südstaffel nur zu 13 Punkten, und die VTZ mussten umgehend wieder absteigen. Nach vier Jahren in der RPS-Liga hat sich das Team nun ein zweites Mal für die Teilnahme an der Dritten Liga qualifiziert. Als Ziel hat sich das Team von Trainer Danijel Grgic dabei den Verbleib in der Liga vorgenommen.

Am vergangenen Wochenende war die Mannschaft der VTZ spielfrei, zuvor holt sie in sieben Begegnungen vier Punkte. Dabei gelang dem Team aus der Westpfalz ein Sieg beim TVS 1907 Baden-Baden, dazu endeten die Heimspiele gegen den TV Neuhausen/Erms und gegen die TGS Pforzheim mit Punkteteilungen. Gegen die Filderhandballer trauerte die Mannschaft von Trainer Grgic der vergebenen Siegchance nach. Gegen die Goldstädter hatten die Sportler des Aufsteigers hingegen Glück, dass sie fast mit dem Abpfiff zum Remis kamen und das folgende Verhindern des Anwurfes zum großen Unmut der Gäste nicht mit einem Strafwurf geahndet wurde.

           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz