Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

TV 08 Willstätt – HCOB
23.03. · 20 Uhr · Hanauerlandhalle Willstätt
„Innerhalb von einer Sekunde hat sich alles geändert“
| 28.10.2018      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Von „minus 6“ auf „plus 10“ in 37 Minuten – die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang haben gegen den TV 08 Willstätt eine spektakuläre Trendwende geschafft. Die Punkte sechs und sieben waren – gerade, weil es gegen einen unmittelbaren Rivalen ging – wichtig für den Kampf gegen den Abstieg.
Spielte stark auf und nutzte seine Gelegenheiten zu zahlreichen Toren: Lukas Köder. (Foto: A. Becher)

HCOB-Trainer Matthias Heineke war am Ende natürlich zufrieden. Er ärgerte sich aber über weite Teile der ersten Halbzeit und sagte: „Wir müssen jedem einzelnen Zuschauer danken, der nach 23 Minuten nicht einfach gegangen ist. Denn bis dahin haben wir im Angriff unheimlich schlecht gespielt und einen Gegentreffer nach dem anderen durch Gegenstöße kassiert.“ Zugleich sei aber auch beachtlich gewesen, wie sein Team dann den Schalter umlegte: „Innerhalb von einer Sekunde hat sich alles geändert. Wir haben die Zeit vor der Halbzeit schon genutzt, um auf ein Tor heranzukommen, und in der zweiten Halbzeit hatten wir dann ebenfalls einen Riesenlauf. Wir haben uns vorgenommen, nur noch zehn Gegentore zu kassieren, auch das ist uns gelungen. Und unser Torwart Stefan Koppmeier hat heute hervorragend gehalten.“

TVW-Trainer Rudi Fritsch war nach Spielende schon wieder gefasst: „Solche Spielverläufe verfolgen uns. Wir sind vorne, verlieren in fünf, sechs Minuten den Faden – und dann passiert nicht mehr viel. Wir müssen definitiv etwas tun, uns entweder verstärken oder den Trainer feuern.“ Letztes war natürlich ein eher humorvoller gemeinter Vorschlag. Dazu muss man wissen: Fritsch betreut die Mannschaft seit der Trennung von Marcus Simowski derzeit interimsweise, an sich ist er Sportlicher Leiter beim Club aus der Ortenau. Da ist der Gedanke, ob er weiter selbst auf die Bank sitzen will oder doch nach externer Verstärkung Ausschau halten will, also durchaus legitim.

Nach 0:10 Punkten aus dem ersten Drittel der Vorrunde haben die HCOB-Handballer aus den darauffolgenden Begegnungen 7:3 Punkte geholt, der Aufwärtstrend ist erkennbar. Am kommenden Samstag steht mit der Partie beim TSV Neuhausen/Filder eine weitere Partie gegen einen Rivalen mit bislang ähnlicher Ausbeute auf dem Programm.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz