Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Event

Handballerstand auf dem Straßenfest
21. bis 24. Juni · Lichdi-Keller
Wichtiges Heimspiel und Duell mit „alten Bekannten“
| 15.11.2018      | Rund um den HCOB      | Alexander Hornauer 
Wichtiges Heimspiel für Handball-Württembergligist HC Oppenweiler/Backnang II. Das Team um Trainer Sebastian Forch erwartet den TSV Alfdorf-Lorch und könnte den Tabellenletzten mit einem Erfolg weiter distanzieren. Zugleich ist es ein Duell mit vielen „alten Bekannten“, unter anderem wird der Gast von Daniel Wieczorek trainiert. Anwurf in der Gemeindehalle in Oppenweiler ist am Samstag um 17.30 Uhr.
Trifft mit dem HCOB II am Samstag auf den TSV Alfdorf-Lorch: Magnus Erb. (Foto: A. Becher)

Der HCOB II verlor das Rems-Murr-Duell beim VfL Waiblingen mit 22:27. An der Abwehrarbeit lag es nicht, denn diese war über weite Strecken der Partie sehr gut. Allerdings klemmte es im Angriff. „Wir hatten zu viele Fehlwürfe, um in Waiblingen punkten zu können“, bemängelt Spielertrainer Sebastian Forch. In den Minuten vor und nach der Pause war dies ein Faktor dafür, dass sich der HCOB II einen Rückstand einfing, der nicht mehr aufzuholen war.

Mit 10:10 Punkten sieht Sebastian Forch seine Mannschaft im Soll. Er äußert jedoch auch die Erwartung, „dass uns nun eine Aufgabe bevorsteht, die wir zuhause lösen müssen.“ Der TSV Alfdorf-Lorch ist Schlusslicht der Württembergliga, mit einem Heimerfolg könnte der HCOB II den Vorsprung auf den Rivalen deutlich ausbauen. Aber Achtung: Der TSV hat sich bislang unter Wert verkauft, der Start mit sechs Niederlagen – nur selten fielen sie deutlich aus – wirkt nach. Zuletzt zeigte die Leistungskurve nach oben. Ein Remis gegen den TSV Schmiden und ein Sieg bei der SG BBM Bietigheim II belegen dies.

Trainiert wird die Gastmannschaft von Daniel Wieczorek, der aus Oppenweiler stammt und mit einigen Akteuren aus dem HCOB-Team noch zusammengespielt hat. „Auf dieses Duell freuen wir uns natürlich“, sagt Sebastian Forch, zumal mit Julian Diederich, Robin Czapek und Lars Rauch drei weitere Akteure des TSV an ihre ehemalige Wirkungsstätte zurückkehren. Mit Torwart Dragan Jerkovic und Rückraumspieler Adrian Pfahl wechselten vor dieser Saison zwei ehemalige Nationalspieler zum TSV Alfdorf-Lorch. Der Ex-Göppinger Pfahl konnte bisher aufgrund einer Schulteroperation jedoch noch nicht mitwirken.

Sebastian Forch hofft auf die Rückkehr des einen oder anderen zuletzt angeschlagenen Spielers. „Wir wollen wieder mehr Tempo als zuletzt in Waiblingen gehen“, verrät der Spielertrainer und prognostiziert: „Wenn wir unsere Abwehrleistung bestätigen und die Trefferquote verbessern, dann ist ein Sieg drin.“


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz