Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TSB Horkheim
15.12. · 20 Uhr · Karl-Euerle-Halle Backnang
Knifflige Aufgabe für männliche A-Jugend des HCOB
| 06.12.2018      | Jugendhandball      | Alexander Hornauer 
Männliche A-Jugend, Württemberg-Oberliga: JH Flein-Horkheim – HC Oppenweiler/Backnang. Durch den Sieg bei der JSG Neckar-Kocher etablierte sich der HCOB im ersten Drittel der Württemberg-Oberliga. „Allerdings müssen wir mitnehmen, dass wir nicht ständig den Start verschlafen“, sagt Trainer Philipp Maurer, denn „es ist schwer und kostet viel Kraft, jedes Mal einen Rückstand aufzuholen.“ Außerdem könnte es irgendwann auch schiefgehen. Davon abgesehen sei die Vorrunde insgesamt recht gut gelaufen, bilanziert der Coach. In der zweiten Halbserie möchte Philipp Maurer mit seinem Team weiter fleißig punkten, am besten gleich – wie im Hinspiel – gegen JH Flein-Horkheim. „Das ist eine schwere Aufgabe“, prognostiziert Philipp Maurer vor dem Duell beim Fünften, „wir hoffen, dass sich unser Lazarett weiter lichtet und wir die Belastung und Verantwortung auf noch mehr Schultern verteilen können.“ Gespielt wird am Samstag um 15 Uhr in der Sandberghalle in Flein.

Weibliche A-Jugend, Württembergliga: HSG Winterbach/Weiler – HC Oppenweiler/Backnang. Die HCOB-Handballerinnen sind Neunter und beim Sechsten wohl Außenseiter – dies aber keineswegs ohne Erfolgsaussichten. Schließlich schon das Hinspiel nur mit 19:22 verloren. Das sollte den Spielerinnen von Trainer Sebastian Blocher Mut machen, es im neuerlichen Duell am Sonntag um 14.40 Uhr in der Bronnbachhalle in Weiler/Rems einfach nochmals zu versuchen.

Weibliche B-Jugend, Württembergliga: SV Salamander Kornwestheim – HC Oppenweiler/Backnang. Die HCOB-Handballerinnen verloren dreimal in Folge, nun aber startet die Rückrunde, und ans erste Aufeinandertreffen mit dem SV Salamander Kornwestheim haben die Spielerinnen der Trainer Jürgen Rauth und Frank Deißer gute Erinnerungen. Sie siegten mit 28:20 – und dies wollen sie am Samstag um 14 Uhr in der Sporthalle Ost in Kornwestheim gerne wiederholen. Die Leistung in Herrenberg sei zuletzt gut gewesen, „wir haben über weite Strecken der Partie gut mitgehalten“, sagt Trainer Jürgen Rauth. Das sorgt für Optimismus, und personell sind die Gäste auch bestmöglich aufgestellt.

           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz